Zum Hauptinhalt springen

Einbruchversuch in Rüschlikon Polizei schiesst flüchtenden Einbrecher in Rüschlikon an

Vergangene Nacht haben zwei Männer versucht, einen Bankomaten auszurauben. Beim Fluchtversuch wurde einer von ihnen angeschossen. Sein Komplize wird nach wie vor gesucht.

In der Migros in Rüschlikon vis-à-vis dem Park im Grüene versuchten zwei Männer in der Nacht auf Mittwoch, einen Bankomaten aufzubrechen.
In der Migros in Rüschlikon vis-à-vis dem Park im Grüene versuchten zwei Männer in der Nacht auf Mittwoch, einen Bankomaten aufzubrechen.
Foto: Kapo

In der Nacht auf Mittwoch haben sich in Rüschlikon zwei Männer Zugang zur Migros vis-à-vis dem Park im Grüene an der Zürcherstrasse verschafft und versucht, den darin befindlichen Bankomaten der Migros-Bank aufzubrechen. Das Gebäude der Migros ist um diese Zeit geschlossen. Den Tätern ist es aber gelungen, sich durch die Sicherheitsrollladen Zugang zu verschaffen, wie Bilder der Kantonspolizei zeigen.

Die Täter konnten sich Zugang zur Migros verschaffen.
Die Täter konnten sich Zugang zur Migros verschaffen.
Foto: Kapo

Geld aus dem Bankomaten zu entwenden, der sich direkt neben dem Eingang des Supermarkts innerhalb des Migros-Gebäudes befindet, ist ihnen allerdings misslungen. Denn wie die Kantonspolizei mitteilt, löste der Bankautomat gegen 2.30 Uhr einen Alarm aus. Die ausgerückte Polizeipatrouille traf vor Ort auf zwei Männer, welche sich soeben vom Tatort entfernten. Beim Versuch, die Männer zu verhaften, setzten die beiden Polizeibeamten ihre Dienstwaffe ein. Gründe für den Einsatz der Schusswaffe und ob auch die Täter bewaffnet waren, wollte die Kapo auf Anfrage nicht mitteilen.

Mit Beinverletzung ins Spital

Den Tätern gelang es trotzdem, in ihr Fahrzeug zu steigen und zu flüchten. Wenig später wurde das gesuchte Auto auf dem Gemeindegebiet von Rüschlikon wieder gesichtet.

Die Kantonspolizei fahndet derzeit nach dem flüchtigen Täter.
Die Kantonspolizei fahndet derzeit nach dem flüchtigen Täter.
Foto: Kapo

Einer der beiden Täter stand noch beim Fahrzeug; er wies am Bein eine Schussverletzung auf. Nach der Nothilfe wurde der 36-jährige Serbe mit einem Rettungswagen in ein Spital gefahren. Der zweite Täter ist flüchtig, die Fahndung läuft auf Hochtouren. Die Staatsanwaltschaft nahm die Untersuchung auf.

Am Tag danach lassen nur noch wenige Indizien darauf schliessen, dass es in der Nacht zu einem Einbruch gekommen ist. Der Betrieb in der Migros läuft normal weiter. Einzig der Bankomat fällt vorübergehend aus. Vom kaputten Automaten ist allerdings wenig zu sehen, da er derzeit eingezäunt hinter Türmen aus Plastikkisten steht.

Der defekte Automat, der den Einbrechern zum Opfer fiel, ist am Tag nach der Tat von Plastikkisten versperrt.
Der defekte Automat, der den Einbrechern zum Opfer fiel, ist am Tag nach der Tat von Plastikkisten versperrt.
Foto: zsz

huy/hid