Zum Hauptinhalt springen

Führungswechsel ab JuliSZU erhält neuen Direktor

Der bisherige SZU-Chef wechselt nach Zürich zu den VBZ. Sein Nachfolger heisst Mischa Nugent. Dieser muss in den kommenden Jahren einige Hürden meistern.

Mischa Nugent ist 45 Jahre alt und arbeitete bislang bei den SBB.
Mischa Nugent ist 45 Jahre alt und arbeitete bislang bei den SBB.
Foto: PD

Der Verwaltungsrat der Sihltal-Zürich-Uetliberg-Bahn (SZU) hat Mischa Nugent zum neuen Direktor gewählt. Dies schreibt das Unternehmen in einer Medienmitteilung. Spätestens per 1. Juli übernehme er die operative Leitung und werde damit Nachfolger von Marco Lüthi, der die Bahngesellschaft nach knapp zwei Jahren in Richtung Verkehrsbetriebe Zürich (VBZ) verlässt.

Seit über vier Jahren ist der 45-jährige Mischa Nugent für den SBB-Regionalverkehr verantwortlich. Davor leitete er fünf Jahre die Unternehmensentwicklung des SBB-Regionalverkehrs und war als stellvertretender Geschäftsführer bei der SBB Consulting tätig. «Von 2004 bis 2010 baute Mischa Nugent ein Start-up für Bahnberatungsdienstleistungen in Melbourne, Australien, auf. Davor war er bei der SBB Cargo AG fünf Jahre als Projektleiter und für die SBB mehrere Jahre als Fahrdienstleiter und Bahnbetriebsdisponent tätig», heisst es in der Medienmitteilung der SZU weiter. «Berufsbegleitend erwarb er den eidgenössischen Fachausweis und das eidgenössische Diplom als Organisator sowie ein Executive MBA an der RMIT University Melbourne.»

Persönlichkeit überzeugte

Mischa Nugent wird die Verantwortung übernehmen, während der SZU grosse Neuerungen bevorstehen. So investiert das Unternehmen in den nächsten Jahren massiv in die Weiterentwicklung des Unternehmens, die Infrastruktur, das Rollmaterial und das Angebot. Vor allem der geplante Doppelspurausbau beim Langnauer Quartier Gartendörfli wird nicht ohne Enteignungen funktionieren, was bei den Betroffenen auf Kritik stösst. Damit der geplante 7½-Minuten-Takt bis 2028 eingeführt werden kann, müssen weitere Doppelspurausbauten auf Höhe der Binz, Brunau und Leimbach-Süd realisiert werden.

«Der Verwaltungsrat der SZU ist überzeugt, mit Mischa Nugent die richtige Führungsperson gefunden zu haben, um die anstehenden grossen und herausfordernden Aufgaben anzugehen und die SZU weiter in eine erfolgreiche Zukunft zu steuern», lässt sich Harald Huber, Verwaltungsratspräsident der SZU, in der Mitteilung zitieren. Neben seinem Leistungsausweis, seiner langjährigen Erfahrung im Bahnumfeld und seinem breiten Netzwerk überzeuge Nugent auch mit seiner Persönlichkeit.

Der abtretende SZU-Direktor Marco Lüthi war knapp zwei Jahre bei der SZU.
Der abtretende SZU-Direktor Marco Lüthi war knapp zwei Jahre bei der SZU.
Archivfoto: Moritz Hager