Zum Hauptinhalt springen

Neues Restaurant in KilchbergSzenen-Gastronom eröffnet Beiz im ehemaligen Casa Loca

Michel Péclard eröffnet ein neues Restaurant. Die Hafenbeiz liegt vis-à-vis des Mönchhofs in Kilchberg und soll zum Treffpunkt von Kilchberg werden.

Am Samstag wir die neue Beiz für alle Gäste eröffnet.
Am Samstag wir die neue Beiz für alle Gäste eröffnet.
Foto: André Springer

Das Riegelhaus an der Seestrasse in Kilchberg fällt durch die rot-weisse Fassade auf, man kennt es im Dorf aber sowieso wie einen bunten Hund. Lange Zeit hiess das Haus Casa Loca und war vor allem für Polterabende und ausufernde Partynächte berüchtigt. Diese Zeiten sind vorbei. Nachdem der ehemalige Besitzer Konkurs ging und das Haus leer stand, haucht nun Szene-Gastronom Michel Péclard dem Gebäude neues Leben ein.

Neu heisst das Lokal Hafenbeiz. Mit der Eröffnung des Lokals wird der ursprüngliche Kilchberger zu seinem eigenen Nachbar. Er betreibt nämlich auch das Restaurant Mönchhof vis-à-vis der Seestrasse. Die unmittelbare Nähe der Speiselokale habe Vorteile. So könne man Synergien nutzen, sagt Samuel Bischof, Péclards Assistent: «Vorne am See ist die Sommeredition und in der Hafenbeiz die Winteredition.» Nebst dem Effekt, dass sich Gäste je nach Laune auf die zwei Lokale verteilen können, könne man das Personal neu auch das ganze Jahr anstellen, sagt Bischof.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.