Flughafen

Swiss fliegt wieder nach Kiew

Im nächsten Sommer wird die Swiss vier neue Verbindungen in ihren Flugplan aufnehmen. Wobei neu nur bedingt richtig ist: Nach Kiew flog die Airline bereits 2013 und Breslau wurde schon im Winter bedient.

Nach einem Unterbruch von drei Jahren fliegt die Swiss nun wieder nach Kiew.

Nach einem Unterbruch von drei Jahren fliegt die Swiss nun wieder nach Kiew. Bild: Keystone

Feedback

Tragen Sie mit Hinweisen zu diesem Artikel bei oder melden Sie uns Fehler.

Die Swiss teilte am Dienstag mit, welche neuen Destinationen sie in den Sommerflugplan 2018 aufgenommen hat. Bisher nicht angeflogen hat die Swiss dabei die zwei neuen Städte in Frankreich, Bordeaux und Marseille.

Bordeaux liege im Herzen einer beliebten Tourismusregion und spiele wirtschaftlich eine wichtige Rolle, in den letzten Jahre habe sich das Gebiet den Zukunftstechnologien verschrieben, wie sie in Raumforschung und Molekularwissenaften vorkämen, schreibt die Swiss zur Begründung.

Strecke nach Kiev hatte sich nicht wie gewünscht entwickelt

Marseille bilde das Tor zur Provence, einer der beliebtesten Urlaubsregionen Europas, und sei als Hafenstadt am Mittelmeer Ausgangspunkt von Kreuzfahrten. Nur bedingt neu im Sommerflugplan sind die beiden anderen genannten Destinationen Breslau in Polen und Kiew in der Ukraine.

Nach Breslau fliegt die Swiss bereits seit diesem Winter aufgrund der starken Nachfrage der Businesscommunity, die Verbindung wird nun aber auch im Sommer bedient. Nach Kiew flog die Swiss bereits im Winter 2013, sie nahm die Verbindung aber im Oktober 2014 wieder aus dem Angebot. Die Strecke hatte sich damals nicht wie gewünscht entwickelt. (Zürcher Regionalzeitungen)

Erstellt: 24.10.2017, 17:16 Uhr

FLUGHAFEN STELLT AUF WINTER UM

Ab Sonntag gilt wieder die Winterzeit. Auch der Flughafen richtet sich danach und stellt auf den Winterflugplan um.

Von Samstag auf Sonntag werden die Uhren um eine Stunde zurück auf die Winterzeit gestellt. Diese beeinflusst auch das Geschehen am Flughafen: Ab dem 29. Oktober gilt in Kloten der Winterflugplan.
137 Destinationen in 63 Ländern werden bis zur Umstellung auf den Sommerflugplan am 24. März 2018 direkt angeflogen. Der Winterflugplan ist gemäss einer Mitteilung der Flughafen Zürich AG von mehreren Aufstockungen geprägt. Die Swiss fliegt neu dreimal wöchentlich nach Breslau, Edelweiss erweitert ihr nordamerikanisches Streckennetz und fliegt nach Or­lando und bedient weiterhin die im Sommer hinzugekommenen Nonstopverbindungen nach Can­cún in Mexiko und San José in Costa Rica. Die Germania nimmt derweil Teneriffa und Sharm al-Sheikh ins Angebot auf.

Zuschauerterrasse weniger lange geöffnet

Die Umstellung auf den Winterflugplan wirkt sich auch auf die Öffnungszeiten der Zuschauerterrasse B aus. Diese hat im Winter von 10 bis 17 Uhr geöffnet, ­weniger lange als im Sommer, während welchem die Terrasse von 9 bis 19 Uhr zugänglich ist. Die Zuschauerterrasse E bleibt im Winter geschlossen.

Etwas gesehen, etwas geschehen?

Haben Sie etwas Spannendes gesehen oder gehört?
Schicken Sie uns ihr Bild oder Video per E-Mail an webredaktion@zsz.ch oder informieren Sie uns telefonisch unter der Nummer 044 928 55 82. Mehr...

Abo

Eine für alle. Im Digital-Abo.

Die Zürichsee Zeitung digital ohne Einschränkung nutzen. Für nur CHF 25.- pro Monat. Jetzt abonnieren!

Kommentare

Abo

Eine für alle. Im Digital-Abo.

Die Zürichsee Zeitung digital ohne Einschränkung nutzen. Für nur CHF 25.- pro Monat. Jetzt abonnieren!