Zum Hauptinhalt springen

Präsidium der VolksparteiSVPler fordern von Marco Chiesa «Eigenständigkeit»

Führende Parteimitglieder stellen Bedingungen für die Wahl des Tessiners. Dieser soll sich von Blocher emanzipieren und eine Kampfwahl bestehen.

Zu nahe bei Blocher? Der Tessiner Ständerat Marco Chiesa ist der einzige offizielle Kandidat für das SVP-Präsidium.
Zu nahe bei Blocher? Der Tessiner Ständerat Marco Chiesa ist der einzige offizielle Kandidat für das SVP-Präsidium.
Foto: Gaëtan Bally (Kestone)

Kaum wurde Marco Chiesa als einziger offizieller Kandidat für das SVP-Präsidium vorgeschlagen, kommt er parteintern unter Druck. Viele sehen in ihm den verlängerten Arm der Familie Blocher. Jetzt verlangen führende SVPler von Chiesa klare Zeichen der Emanzipation von Herrliberg.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.