Zum Hauptinhalt springen

Streit bei der An’Nur-Moschee

Laut einem Insider zeichnet sich in der Moschee ein Machtkampf ab. Am Dienstag rückte die Kantonspolizei wegen Auseinandersetzungen aus.

Die umstrittene An'Nur-Moschee in Hegi war schon Anfang November Ziel einer grossangelegten Polizeiaktion. Am Dienstag kam es erneut zu einem Einsatz.
Die umstrittene An'Nur-Moschee in Hegi war schon Anfang November Ziel einer grossangelegten Polizeiaktion. Am Dienstag kam es erneut zu einem Einsatz.
Heinz Diener

Bei der An’Nur-Moschee ist es am Dienstagabend zu einer Auseinandersetzung gekommen. Die Kantonspolizei bestätigt, dass sie deswegen ausrückte. Grund sind laut einem Insider Differenzen zwischen zwei Mitgliedern des Moscheevereins. Ein weiteres Mitglied habe die Polizei alarmiert. Gemäss der Quelle zeichnet sich ein Machtkampf innerhalb der Moschee ab; der Vorstand solle bald neu besetzt werden. Ein weiterer möglicher Grund könnte eine Plakataktion sein, mit der zu Spenden für die An’Nur-Moschee aufgerufen wurde.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.