Stichwort:: Stäfa

News

Rauchentwicklung in der Eichhofstrasse

Stäfa In Stäfa rückte die Feuerwehr aus. Es hat sich Rauch entwickelt, nachdem jemand einen Kachelofen eingefeuert hatte. Mehr...

Mit der feinen Hundenase Igel retten

Stäfa In Ürikon haben zwei Labrador Retriever ein künftiges Baustellengelände nach Igeln abgesucht. So sollen die stacheligen Tiere vor dem sicheren Tod bewahrt werden. Mehr...

Bei der Bewertung von Polizisten ist Vorsicht geboten

Stäfa Ein Polizist der Kantonspolizei Zürich hat Anzeige erstattet, weil er auf Google negativ bewertet wurde. Die Polizei betont: Rückmeldungen seien gewünscht, es gebe aber bessere Kanäle dafür. Mehr...

Stäfa startet das Jahr 2020 mit einem Erfolg

Handball Mit einem Sieg starteten die Zweitliga-Herren des HC GS Stäfa ins neue Jahr. Im Spiel gegen den TV Witikon konnten sie auswärts einen 31:23 Sieg feiern. Mehr...

Peter Vollenweider tritt aus dem Kantonsrat zurück

Stäfa FDP-Politiker Peter Vollenweider macht einer Wegbegleiterin aus Zollikon Platz. Mehr...

Hintergrund

Sonnenuntergänge und entlaufene Büsis

Social Media In fast allen Gemeinden der Region Zürichsee tauschen sich die Einwohner in Facebook-Gruppen «Du bisch vo…,» aus. Sie teilen ihre Begeisterung über Sonnenauf- und untergänge, suchen entlaufene Büsi und weisen auf lokale Veranstaltungen hin. Mehr...

Der Glücksbringer in Pechschwarz

Stäfa Roland Hofer geht nach 50 Jahren als Kaminfeger in Rente. Der Üriker erzählt vom Mythos seines Berufs. Mehr...

Der Schliichböögg plangt auf Silvester

Stäfa Für Renato Crivelli ist das Silvesterchlaus-Treffen am 31. Dezember einer der schönsten Anlässe im Jahr. Er hat die Ehre, die Chlausgruppe des Turnvereins Stäfa als Schliichböögg anzuführen. Mehr...

Von Grittibänz bis Gottesdienst: So feiert ein Altersheim Weihnachten

Stäfa Das Alterszentrum Lanzeln in Stäfa zelebriert die Festtagsstimmung. Denn Weihnachten ist eine aufrüttelnde Zeit und fordert die Pflegenden – insbesondere wenn nicht alle Bewohner ihre Familien sehen können. Mehr...

Leben ist Nicken, wenn man’s behalten will

Stäfa Angelika Waldis hat in der Buchhandlung Bellini aus «Ich komme mit» gelesen. Es ist eine Ode ans Leben. Mehr...

Meinung

Wenn nicht mehr alles ist wie früher

Dorfgeflüster «Damals war alles anders in Stäfa.» Mit einer Mischung aus Wehmut und Augenzwinkern beobachtet Christian Dietz-Saluz in seiner Kolumne, wie sich sein Dorf verändert hat. Mehr...

Die Eröffnung der Stäfner Seesauna verzögert sich

Stäfa Die geplante Seesauna in der Badi Lattenberg kommt erst im Herbst 2020 zustande. Der Grund: Es müssen weitere Abklärungen zum Baugesuch getätigt werden. Mehr...

350 Fans wollten Mister Blues sehen

Stäfa Philipp Fankhauser ist der unbestrittene Star der Schweizer Blues-Szene. Im Kulturkarussell Rössli brachte der Thuner Musiker den Saal zum kochen. Mehr...

Dank der Ohrringe

Miniaturen des Alltags Eine Kolumne von Mirjam Bättig-Schnorf. Mehr...

Birgit und Sämi haben es eilig

Dorfgeflüster Eine Kolumne von Michel Wenzler. Mehr...

Interview

«Der Wechsel zu Chelsea hatte mir den Weg geebnet»

Fussball Jonas Elmer blickt auf die Highlights seiner Profikarriere zurück. Der 31-jährige Stäfner will künftig seinen Heimatklub trainieren. Mehr...

«Die Bibliothek gehört zu unserem Grundauftrag»

Stäfa Die Bibliothek ist in der Lesegesellschaft Stäfa vor Ortsmuseum und Kulturveranstaltungen der älteste Pfeiler. Die Lesegesellschaft will die Bibliothek auch in Zukunft nicht aus ihren Händen geben, sagt Präsident Richard Diethelm. Mehr...

«Mit der Zeitung hat man der Region eine eigene Stimme gegeben»

Stäfa Theodor Gut gehört zur dritten und letzten Generation der Familie, welche die «Zürichsee-Zeitung» geprägt hat. Der 71-jährige Stäfner sieht die ZSZ und die Lesegesellschaft Stäfa als wesensverwandt: Beide dienten der Region als eigenständiges Sprachrohr. Mehr...

«Plötzliche Gewalt gibt es eigentlich nicht»

Stäfa Die Drohungen gegen die Gemeinde Stäfa sind kein Einzelfall. Generell häufen sich Übergriffe und Drohungen gegen Behörden. Ein Sicherheitsexperte erklärt. Mehr...

«Bei uns kann jeder mit seiner Idee direkt zum CEO»

Stäfa Laut dem Ranking von «Great Place to work» ist Sensirion der beste Arbeitgeber der Schweiz. Für Personalchef Heiko Lambach ist der grosse Gestaltungsfreiraum für die Mitarbeitenden entscheidend. Mehr...


Videos


Stäfa hat jetzt auch ein Streetfoodfestival
Am Wochenende fand in Stäfa zum ersten ...

Rauchentwicklung in der Eichhofstrasse

Stäfa In Stäfa rückte die Feuerwehr aus. Es hat sich Rauch entwickelt, nachdem jemand einen Kachelofen eingefeuert hatte. Mehr...

Mit der feinen Hundenase Igel retten

Stäfa In Ürikon haben zwei Labrador Retriever ein künftiges Baustellengelände nach Igeln abgesucht. So sollen die stacheligen Tiere vor dem sicheren Tod bewahrt werden. Mehr...

Bei der Bewertung von Polizisten ist Vorsicht geboten

Stäfa Ein Polizist der Kantonspolizei Zürich hat Anzeige erstattet, weil er auf Google negativ bewertet wurde. Die Polizei betont: Rückmeldungen seien gewünscht, es gebe aber bessere Kanäle dafür. Mehr...

Stäfa startet das Jahr 2020 mit einem Erfolg

Handball Mit einem Sieg starteten die Zweitliga-Herren des HC GS Stäfa ins neue Jahr. Im Spiel gegen den TV Witikon konnten sie auswärts einen 31:23 Sieg feiern. Mehr...

Peter Vollenweider tritt aus dem Kantonsrat zurück

Stäfa FDP-Politiker Peter Vollenweider macht einer Wegbegleiterin aus Zollikon Platz. Mehr...

Von Schulden zum Raubmord getrieben

Stäfa Das Theaterensemble Operatten zeigte an seiner Premiere im Statttheater Theodor Fontanes Novelle «Unterm Birnbaum». Darin geht es um Mord, Gewissensbisse und ein Beziehungsdrama. Mehr...

Einmal «Arschloch» kostet 1100 Franken

Stäfa Verbale Ausraster gegenüber der Polizei können teuer werden: Ein 64-jähriger Mann, der auf dem Polizeiposten Stäfa ausfällig wurde, muss nun 1100 Franken zahlen. Mehr...

Jonas Elmer lässt seine Karriere in Stäfa ausklingen

Fussball Der Stäfner Verteidiger verlässt den FC Rapperswil-Jona und spielt nun für seinen Heimatklub in der 3. Liga. Mehr...

Fahndung nach Brunnen-Spitze läuft

Stäfa In Stäfa haben Vandalen zugeschlagen und einen Brunnen seiner Spitze beraubt. Nun hofft die Brunnengenossenschaft, dass das fehlende Stück wieder auftaucht. Mehr...

Das Ehepaar Zürcher und sein Car

Stäfa Urs und Erika Zürcher sind 2015 mit ihrem Reisebusunternehmen in die erste Saison gestartet. Heuer waren sie 168 Tage mit 26 Rundreisen, 27 Tagesfahrten und 15 Auftragsfahrten unterwegs. Mehr...

Stäfa siegt sensationell gegen Unterstrass

Stäfa Den Stäfner 2. Liga-Handballern gelang mit dem Sieg gegen das favorisierte Unterstrass ein Coup. Mehr...

Stäfner gingen entspannt ans Weihnachtsessen

Handball Im letzten Spiel des Jahres fanden die Gelbschwarzen auf die Siegerstrasse zurück. Mit dem 30:18 gegen Kreuzlingen machten sie das halbe Dutzend Heimsiege voll. Mehr...

Es lebe der Quader – was einen das Geschenke-Einpacken lehrt

Stäfa Nie gehen im Stäfner Spielwarengeschäft Prinzli so viele Geschenke über die Theke wie vor Weihnachten. Unser Autor versucht sich in der Kunst des Einpackens. Mehr...

Stäfner Herbstfest lässt Freddy Nock fallen

Stäfa Nach der Verurteilung von Hochseilartist Freddy Nock muss das OK des Herbstfests 2020 einen neuen Höhepunkt im Programm suchen. Mehr...

Mehrere Bahnstrecken am See werden 2020 wochenlang gesperrt

Verkehr Die Schweizerischen Bundesbahnen und die Südostbahn müssen ihre Infrastruktur modernisieren. Wo Pendler im kommenden Jahr besonders oft auf Busse umsteigen müssen. Mehr...

Sonnenuntergänge und entlaufene Büsis

Social Media In fast allen Gemeinden der Region Zürichsee tauschen sich die Einwohner in Facebook-Gruppen «Du bisch vo…,» aus. Sie teilen ihre Begeisterung über Sonnenauf- und untergänge, suchen entlaufene Büsi und weisen auf lokale Veranstaltungen hin. Mehr...

Der Glücksbringer in Pechschwarz

Stäfa Roland Hofer geht nach 50 Jahren als Kaminfeger in Rente. Der Üriker erzählt vom Mythos seines Berufs. Mehr...

Der Schliichböögg plangt auf Silvester

Stäfa Für Renato Crivelli ist das Silvesterchlaus-Treffen am 31. Dezember einer der schönsten Anlässe im Jahr. Er hat die Ehre, die Chlausgruppe des Turnvereins Stäfa als Schliichböögg anzuführen. Mehr...

Von Grittibänz bis Gottesdienst: So feiert ein Altersheim Weihnachten

Stäfa Das Alterszentrum Lanzeln in Stäfa zelebriert die Festtagsstimmung. Denn Weihnachten ist eine aufrüttelnde Zeit und fordert die Pflegenden – insbesondere wenn nicht alle Bewohner ihre Familien sehen können. Mehr...

Leben ist Nicken, wenn man’s behalten will

Stäfa Angelika Waldis hat in der Buchhandlung Bellini aus «Ich komme mit» gelesen. Es ist eine Ode ans Leben. Mehr...

Eine späte Modelkarriere

Stäfa Carmen Meier-Meister ist 68 Jahre alt und sagt von sich selber, sie sei ein ganz normaler Mensch. Was nicht ganz normal ist: Sie ist ein international gefragtes Model. Mehr...

Im Mikrokosmos des Multiflötisten

Stäfa Als Programmleiter der Lesegesellschaft Stäfa prägt Matthias Ziegler deren Theater- und Konzertsaison. Am Freitag steht der experimentierfreudige Musiker mit vier Flöten selbst auf der Bühne. Mehr...

Ein Hund veränderte seinen Blick auf die Welt

Stäfa Die Aufnahme des rumänischen Strassenhundes Cody hat das Leben von Martin Skalsky um 180 Grad gedreht. In seinem neuen Dokumentarfilm hält der Regisseur fest, welche Fragen das Verhältnis zwischen Mensch und Tier aufwirft. Mehr...

Er sah Bildung und Kulturförderung als Lebensaufgaben

Nachruf Walter Kobelt ist im Alter von 90 Jahren verstorben. Als Präsident der Lesegesellschaft Stäfa prägte er das Kulturleben der Gemeinde. Mehr...

Wenn der Postbote den Veloweg blockiert

Stäfa Bei einer Kollision mit einem stehenden Lieferwagen der Post verletzte sich diese Woche in Stäfa ein Radfahrer schwer. Die Frage, ob der Postbote dafür belangt wird, dürfte knifflig zu beantworten sein. Mehr...

Zukunft der Schiessanlage Wanne ist ungewiss

Stäfa Der Gemeinderat von Stäfa hat Geld für die Sanierung der Kugelfänge gesprochen. Damit lässt sich der Schiessstand Wanne noch bis 2035 weiter betreiben. Mehr...

Die Zeitung als Kind der Lesegesellschaft

In den 200 Jahren ihres Bestehens hat die Lesegesellschaft Stäfa sich auch als Zeitungsverlegerin verdient gemacht. Das von ihr gegründete «Wochenblatt vom Zürichsee» erfüllte das Bedürfnis nach Nachrichten aus der Region. Daraus ging die ZSZ hervor. Mehr...

Daheimgebliebene bescheren Marktfahrern nur wenige Franken

Wochenmärkte Rosen, Gipfeli oder frisches Gemüse gibt es an den Wochenmärkten in der Region auch während der Sommerferien zu kaufen. Doch lohnt sich das Geschäft für die Händler in diesen Tagen überhaupt? Mehr...

Die alte Dame, die aus dem Altersheim auszog

Stäfa Zuerst zügelte sie mit ihrem Mann ins Altersheim. Drei Jahre später zog sie verwitwet wieder aus: Bei Margrit Zimmermann gibt es ein Leben nach dem Seniorenheim. Mehr...

Eine Klangwolke über dem Spittel

Stäfa Die Lesegesellschaft hat ihr 200-Jahre-Jubiläum mit einem Bläser-Openair-Konzert im Quartier Spittel gefeiert. Danach folgte eine Tavolata im Rössli und einige launige Reden. Mehr...

Wenn nicht mehr alles ist wie früher

Dorfgeflüster «Damals war alles anders in Stäfa.» Mit einer Mischung aus Wehmut und Augenzwinkern beobachtet Christian Dietz-Saluz in seiner Kolumne, wie sich sein Dorf verändert hat. Mehr...

Die Eröffnung der Stäfner Seesauna verzögert sich

Stäfa Die geplante Seesauna in der Badi Lattenberg kommt erst im Herbst 2020 zustande. Der Grund: Es müssen weitere Abklärungen zum Baugesuch getätigt werden. Mehr...

350 Fans wollten Mister Blues sehen

Stäfa Philipp Fankhauser ist der unbestrittene Star der Schweizer Blues-Szene. Im Kulturkarussell Rössli brachte der Thuner Musiker den Saal zum kochen. Mehr...

Dank der Ohrringe

Miniaturen des Alltags Eine Kolumne von Mirjam Bättig-Schnorf. Mehr...

Birgit und Sämi haben es eilig

Dorfgeflüster Eine Kolumne von Michel Wenzler. Mehr...

Fünf Bläser und ihre Rohrblättchen

Stäfa Das Calefax Reed Quintett aus Holland gilt als Erfinder eines neuen Genres: des Rohrblatt-Quintetts. Vor Beginn des Konzertes im Gemeindesaal mussten sie vor den Augen des Publikums aber zuerst ihre Instrumente zusammenfügen. Mehr...

Die Schatten der Jahrtausendwende

Kommentar Sportredaktor David Bruderer zur Tatsache, dass der Trainer der Lakers Stäfa, Ferenc Panczel, seinen Vertrag nicht verlängern wird. Mehr...

Und es sind doch Parteienwahlen

Kommentar ZSZ-Redaktor Michel Wenzler zum Wahlausgang in Stäfa. Mehr...

Der Lauf der Dinge

Kommentar Mehr...

Nicht der Alleinschuldige

Kommentar Mehr...

Fischküche mit spanischem Touch

Gastro Kolumne Mehr...

Ein Wagnis, das keines ist

Kommentar Mehr...

Grabenkämpfe beilegen

Kommentar David Bruderer zum verpassten NLA-Aufstieg der Lakers Stäfa. Mehr...

Langer Anlauf für B-Klubs

Kommentar Kommentar David Bruderer zum neuen Modus in der Handball-NLA. Mehr...

Der Geist vom Frohberg

Kommentar Kommentar Sportredaktor David Bruderer zum Klassenerhalt der Lakers Stäfa Mehr...

«Der Wechsel zu Chelsea hatte mir den Weg geebnet»

Fussball Jonas Elmer blickt auf die Highlights seiner Profikarriere zurück. Der 31-jährige Stäfner will künftig seinen Heimatklub trainieren. Mehr...

«Die Bibliothek gehört zu unserem Grundauftrag»

Stäfa Die Bibliothek ist in der Lesegesellschaft Stäfa vor Ortsmuseum und Kulturveranstaltungen der älteste Pfeiler. Die Lesegesellschaft will die Bibliothek auch in Zukunft nicht aus ihren Händen geben, sagt Präsident Richard Diethelm. Mehr...

«Mit der Zeitung hat man der Region eine eigene Stimme gegeben»

Stäfa Theodor Gut gehört zur dritten und letzten Generation der Familie, welche die «Zürichsee-Zeitung» geprägt hat. Der 71-jährige Stäfner sieht die ZSZ und die Lesegesellschaft Stäfa als wesensverwandt: Beide dienten der Region als eigenständiges Sprachrohr. Mehr...

«Plötzliche Gewalt gibt es eigentlich nicht»

Stäfa Die Drohungen gegen die Gemeinde Stäfa sind kein Einzelfall. Generell häufen sich Übergriffe und Drohungen gegen Behörden. Ein Sicherheitsexperte erklärt. Mehr...

«Bei uns kann jeder mit seiner Idee direkt zum CEO»

Stäfa Laut dem Ranking von «Great Place to work» ist Sensirion der beste Arbeitgeber der Schweiz. Für Personalchef Heiko Lambach ist der grosse Gestaltungsfreiraum für die Mitarbeitenden entscheidend. Mehr...

«Ich werde nicht hektisch»

Handball Im NLB-Spitzenkampf treffen am Samstagabend die verlustpunktlosen Lakers Stäfa und TV Endingen aufeinander. Lakers-Trainer Ferenc Panczel erklärt im Interview, was er in seiner knapp einjährigen Amtszeit auf dem Frohberg bewegt hat. Mehr...

«Ich wünsche mir Zweifelnde, die gerne glauben würden»

Stäfa Die reformierte Kirche Stäfa bietet ab dem 14. November an sieben Abenden einen Glaubenskurs an. Pfarrer Michael Stollwerk erklärt im Interview, was er mit dem Kurs bezweckt. Mehr...

«Wir konnten früh sagen: Das kommt gut»

Stäfa Kurt Zollinger ist OK-Präsident der Expo Stäfa 2018. Im Interview erklärt der pensionierte Bauingenieur wie er in einem Monat 30'000 Besucher an die Gewerbeausstellung im Frohberg locken will. Mehr...

«Unsere Zeit braucht mehr Emotionen»

Stäfa Dominique Anne Schuetz hat sich als Künstlerin und als Schriftstellerin einen Namen gemacht. Prägend für die Werke der Stäfnerin ist ihre langjährige Tätigkeit in der Werbebranche. Mehr...

«Kyoto muss man gesehen haben»

Wochengespräch Herbert Haag ist Präsident der Schweizerisch-Japanischen Gesellschaft. Der Üriker wurde für sein Engagement kürzlich als einer von wenigen Ausländern vom japanischen Staat mit dem Orden der aufgehenden Sonne geehrt. Mehr...

«Pioniergeist von Andy Rihs ist bei Sonova immer noch spürbar»

Stäfa Der neue Konzernchef von Sonova, Arnd Kaldowski, will die Innovation beim Hörgerätehersteller weiter vorantreiben und die Talente firmenintern stärker fördern. Für den Standort Stäfa ist Sonova-Personalchef Claudio Bartesaghi optimistisch. Mehr...

«Jedes Kind trägt viel Gutes in sich»

Wochengespräch Zu ihm kommen einige der Kinder, für die die Kesb eine Heimplatzierung angeordnet hat: Der 56-jährige Sepp Rölli leitet das Stäfner Kinderheim Lattenberg. Mehr...

«Der Fanboost ist nicht fair»

Automobil Seit 2014 fährt Nick Heidfeld in der Formel E. Am Sonntag bestreitet der 41-Jährige, der mit seiner Familie in Stäfa wohnt, sein Heimrennen in Zürich. Das Mittagessen wird der langjährige Sauber-Fahrer wohl vor dem Computer einnehmen. Mehr...

«Wir Menschen mit Down-Syndrom sind nicht krank»

Stäfa Die 29-jährige Pascale Sträuli ist eine aktive und unternehmungslustige Frau. Und sie hat das Down-Syndrom. Motiviert macht sie in «Touchdown» mit, einer Ausstellung mit und über Menschen mit Down-Syndrom. Mehr...

«Mein Herz ist bei den Gehörlosen, mein Verstand bei den Hörenden»

Tag des Hörens Der 47-jährige Andri Reichenbacher aus Stäfa erzählt, wie er mit dem Zwiespalt zwischen Gehörlosen und Hörenden umgeht. Mehr...

Stäfa hat jetzt auch ein Streetfoodfestival
Am Wochenende fand in Stäfa zum ersten ...

Stichworte

Autoren