Stichwort:: Pascal Jäggi

News

Vor der Papierfabrik liegen grosse Mengen Altlasten im See

Horgen Der Boden des Zürichsees vor dem ehemaligen Areal der Papierfabrik ist massiv verschmutzt. Jahrelang wurde mit Erlaubnis der Behörden Papierschlamm in den See geleitet. Der Kanton fordert nun Geld von der Nachfolgefirma für die Altlastensanierung. Das Baurekursgericht stützt die Behörden. Mehr...

Mutter beschuldigte Partner zu Unrecht

Uznach Eine 47-Jährige zeigte den Ex-Partner wegen sexuellen Missbrauchs der Tochter an. Er wurde freigesprochen. Nun musste sie sich wegen übler Nachrede und falscher Anschuldigung verantworten. Mehr...

Wassergesetz dürfte ein Fall für das Bundesgericht werden

Seeuferweg Sollte das Wassergesetz vom Zürcher Kantonsrat verabschiedet werden, zieht der Verein «Ja zum Seeuferweg» wohl vor Bundesgericht. Der Verein sieht den durchgehenden Seeuferweg in Gefahr. Mehr...

Die Kritiker fühlen sich bestätigt

Schiffszuschlag Die heute präsentierten Zahlen zu den Auswirkungen des Schiffszuschlags auf dem Zürichsee sind Wasser auf die Mühlen der Gegner: Sie prüfen gar eine Volksinitiative. Mehr...

Video

Die Rapperswiler Fans proben am Cupfinal für die Aufstiegsfeier

Rapperswil-Jona Den ersten Pokal in der Geschichte des SC Rapperswil-Jona feierten die Anhänger auf den Rängen und auf dem Eis, zuerst ungläubig, dann mit zufriedenem Lächeln. Es war eng, laut und nass in der Lidokurve. Mehr...

Hintergrund

Der «Bodyguard» muss für illegales Glücksspiel büssen

Adliswil Ein 49-Jähriger war Mitverantwortlicher in einem Adliswiler Privatclub. Darin wurden unter anderem auch illegale Glücksspiele angeboten. Dafür muss der Türke nun eine Busse im fünfstelligen Bereich zahlen. Mehr...

Auf der Giessen-Halbinsel geht vor 2018 gar nichts

Wädenswil Drei Bauprojekte sollen noch auf der Giessen-Halbinsel entstehen. Trotz Einigung mit dem Heimatschutz 2016 ist bis heute bei der Stadt Wädenswil keine Baueingabe eingetroffen. Was ist los? Mehr...

Nächstes Stück des Seeuferwegs wird frühestens 2021 erstellt

Wädenswil Soll der Abschnitt Seeplatz–Giessen des Seeuferwegs am Ufer oder im See entstehen? Der Kanton Zürich hat beide Varianten abgeklärt. Die Stadt Wädenswil muss sich jetzt entscheiden. Das dürfte nicht einfach werden. Mehr...

Schiesswütiger steht im November vor Gericht

Meilen Im Sommer 2016 wurde ein Mann verhaftet, der durch Schussabgaben Feldmeilen aufschreckte. Jetzt muss er vor Gericht. Die Staatsanwaltschaft stellt Antrag auf eine ambulante Massnahme. Denn der 33-Jährige gilt als schuldunfähig. Mehr...

EKZ bezweifeln Notwendigkeit weiterer E-Tankstellen

Elektromobilität Die Zahl der Elektroautos steigt. Entsprechend spriessen auch Ladestationen ins Feld. Im Kanton Zürich würde man erwarten, dass die EKZ dabei führend sind. Doch stattdessen drängen mehrere ausserkantonale Anbieter auf den Markt. Mehr...

Meinung

Zu hoher Preis für diesen Ertrag

Kommentar Reporter Pascal Jäggi zu den ZSG-Einbussen durch den Schiffszuschlag auf dem Zürichsee. Mehr...

O-Bike-Trend: Zwischen Fortschritt und Ärgernis

Pro & Kontra Leihvelos haben die Stadt Zürich längst überrollt. Eine Entwicklung, die polarisiert. Auch in den Gemeinden am Zürichsee stehen vermehrt herrenlose O-Bikes herum. Des einen Freud ist hier des anderen Leid. Mehr...

Interview

Zwei Bähnler wagen sich aufs Wasser

Zürichsee Sie sind seit wenigen Monaten die Herren über die Schiffe auf dem Zürichsee. Ob Havarie oder Preise; Roman Knecht (ZSG) und Martin Zemp (Fähre) haben sich den Fragen der ZSZ gestellt. Mehr...

«Es gab bei uns nie Kollisionsgefahr»

Zürchsee 20 Jahre lang stand Hans Dietrich an der Spitze der Zürichsee-Schifffahrtsgesellschaft. Hans Isler war 19 Jahre lang Geschäftsführer der Zürichsee-Fähre AG. Zum Abschied erinnern sie sich an komische und schwere Momente rund um die Schifffahrt auf dem Zürichsee. Mehr...


Vor der Papierfabrik liegen grosse Mengen Altlasten im See

Horgen Der Boden des Zürichsees vor dem ehemaligen Areal der Papierfabrik ist massiv verschmutzt. Jahrelang wurde mit Erlaubnis der Behörden Papierschlamm in den See geleitet. Der Kanton fordert nun Geld von der Nachfolgefirma für die Altlastensanierung. Das Baurekursgericht stützt die Behörden. Mehr...

Mutter beschuldigte Partner zu Unrecht

Uznach Eine 47-Jährige zeigte den Ex-Partner wegen sexuellen Missbrauchs der Tochter an. Er wurde freigesprochen. Nun musste sie sich wegen übler Nachrede und falscher Anschuldigung verantworten. Mehr...

Wassergesetz dürfte ein Fall für das Bundesgericht werden

Seeuferweg Sollte das Wassergesetz vom Zürcher Kantonsrat verabschiedet werden, zieht der Verein «Ja zum Seeuferweg» wohl vor Bundesgericht. Der Verein sieht den durchgehenden Seeuferweg in Gefahr. Mehr...

Die Kritiker fühlen sich bestätigt

Schiffszuschlag Die heute präsentierten Zahlen zu den Auswirkungen des Schiffszuschlags auf dem Zürichsee sind Wasser auf die Mühlen der Gegner: Sie prüfen gar eine Volksinitiative. Mehr...

Video

Die Rapperswiler Fans proben am Cupfinal für die Aufstiegsfeier

Rapperswil-Jona Den ersten Pokal in der Geschichte des SC Rapperswil-Jona feierten die Anhänger auf den Rängen und auf dem Eis, zuerst ungläubig, dann mit zufriedenem Lächeln. Es war eng, laut und nass in der Lidokurve. Mehr...

Bundesgericht bestätigt Urteil gegen Schweinemäster

Linthgebiet Es bleibt bei 14 Monaten bedingt für einen Schweinemäster aus dem Linthgebiet. Das Bundesgericht hat seine Beschwerde gegen die Freiheitsstrafe abgewiesen. Er wird wegen Betrugs, Urkundenfälschung und Tierquälerei verurteilt. Dem Staat muss er fast 90 000 Franken zahlen. Mehr...

Nachbarn ziehen wegen Balkonen bis vor Bundesgericht

Bundesgericht In Rüschlikon hat sich der Bau eines Mehrfamilienhauses um fast zwei Jahre verzögert. Nachbarn fochten die Baubewilligung,welche die Baukommission ausgestellt hatte, an. Als Problempunkte haben sie drei Balkone erkannt. Das Bundesgericht weist die Beschwerde ab. Mehr...

Überraschender Freispruch nach vermiesten Flitterwochen

Bezirksgericht Meilen Weil ein Anbieter von Luxus-Flitterwochen finanzielle Probleme hatte, konnten 13 Paare ihre Ferien nicht antreten oder mussten selber Geld nachzahlen. Den Schaden muss der Küsnachter zwar zurückzahlen. Dennoch wird er freigesprochen. Mehr...

Bürgerlicher Coup könnte Seeuferweg beerdigen

Zürcher Kantonsrat FDP und SVP sorgen mit dem geänderten Wassergesetz dafür, dass Grundeigentümer auf Konzessionsland besondere Privilegien erhalten. Selbst Baudirektor Markus Kägi (SVP) konnte die Bürgerlichen nicht davon abhalten. Der durchgehende Seeuferweg ist wohl am Ende. Mehr...

Mit dem Stollen kommt die Sihl-Aufwertung

Thalwil/Langnau In Zusammenhang mit den Massnahmen zum Hochwasserschutz will der Kanton im Sihltal die Natur aufwerten. So soll ein Wehr verschwinden, was den Fischen zugutekommt. Das Aufheben eines Wanderwegs wiederum soll den Eisvögeln einen Lebensraum bieten. Mehr...

Sie suchte ein besseres Leben und machte jenes ihrer Tochter zur Hölle

Kantonsgericht St. Gallen Eine 45-jährige Kosovarin hat ihre Tochter misshandelt, weil diese nicht gehorchte. Die Mutter wurde deswegen ausgeschafft. Nachdem der Fall zum zweiten Mal verhandelt wurde, darf sie doch wieder in der Schweiz bleiben. Mehr...

Hupen kann auch sinnvoll sein

Verkehr In der nächsten Woche finden gleich zwei Prozesse statt, die den Autofahrer ins Grübeln bringen. Die Regel «Generell 50» etwa heisst nicht, dass man immer 50 fahren darf. Und unter gewissen Umständen ist Hupen erwünscht. Mehr...

Taekwondo-Schule ist konkurs

Thalwil Schlechte Neuigkeiten für den inhaftierten Thalwiler Taekwondo-Lehrer. Die Schule des Mannes, dem sexuelle Übergriffe auf Kinder vorgeworfen werden, ist definitiv zahlungsunfähig. Mehr...

Urteil zum missglückten Selbstmord

Bezirksgericht Meilen Ein 35-jähriger Rumäne will sich selber töten, indem er in seiner Wohnung Hemden anzündet. Weil sich daraus eine Feuersbrunst entwickelte, wurde der Mann nun zu einer bedingten Freiheitsstrafe von zwei Jahren verurteilt. Seine Frau hält zu ihm, trotz üblen Episoden. Mehr...

Richter zeigen keine Milde für Raser

Kantonsgericht St. Gallen Es bleibt bei einer Freiheitsstrafe von 12 Monaten bedingt für einen 24-Jährigen aus dem Linthgebiet. Die Kantonsrichter sehen keinen Grund, für die gemessenen 141 km/h die Mindeststrafe für Raser abzuändern. Mehr...

Der «Bodyguard» muss für illegales Glücksspiel büssen

Adliswil Ein 49-Jähriger war Mitverantwortlicher in einem Adliswiler Privatclub. Darin wurden unter anderem auch illegale Glücksspiele angeboten. Dafür muss der Türke nun eine Busse im fünfstelligen Bereich zahlen. Mehr...

Auf der Giessen-Halbinsel geht vor 2018 gar nichts

Wädenswil Drei Bauprojekte sollen noch auf der Giessen-Halbinsel entstehen. Trotz Einigung mit dem Heimatschutz 2016 ist bis heute bei der Stadt Wädenswil keine Baueingabe eingetroffen. Was ist los? Mehr...

Nächstes Stück des Seeuferwegs wird frühestens 2021 erstellt

Wädenswil Soll der Abschnitt Seeplatz–Giessen des Seeuferwegs am Ufer oder im See entstehen? Der Kanton Zürich hat beide Varianten abgeklärt. Die Stadt Wädenswil muss sich jetzt entscheiden. Das dürfte nicht einfach werden. Mehr...

Schiesswütiger steht im November vor Gericht

Meilen Im Sommer 2016 wurde ein Mann verhaftet, der durch Schussabgaben Feldmeilen aufschreckte. Jetzt muss er vor Gericht. Die Staatsanwaltschaft stellt Antrag auf eine ambulante Massnahme. Denn der 33-Jährige gilt als schuldunfähig. Mehr...

EKZ bezweifeln Notwendigkeit weiterer E-Tankstellen

Elektromobilität Die Zahl der Elektroautos steigt. Entsprechend spriessen auch Ladestationen ins Feld. Im Kanton Zürich würde man erwarten, dass die EKZ dabei führend sind. Doch stattdessen drängen mehrere ausserkantonale Anbieter auf den Markt. Mehr...

Wädenswiler Bahnhof dürfte ein zusätzliches Perron erhalten

Wädenswil Die Ankündigung des Bundes, dass der Bahnhof Wädenswil ausgebaut werden soll, hat überrascht. Der Stadtpräsident hofft, dass das Platzproblem angepackt wird. Denkbar ist, dass das Gleis 4 aktiver genutzt wird. Mehr...

War es rasende Eifersucht oder eine unglaubliche Lügengeschichte?

Bezirksgericht Meilen Ein 24-Jähriger soll seine Ex-Freundin vergewaltigt und geschlagen haben. Dies, weil er es nicht ertrug, dass sie mit anderen Männern Kontakt hatte. Alles gelogen, sagt der Beschuldigte. Mehr...

Küsnacht lehnt den neuen Ansatz zum Konzessionsland ab

Zürichsee Die Fronten zum Umgang mit dem Ufer des Zürichsees verlaufen relativ klar. Die Gemeinden freuen sich, mehr bestimmen zu können. Eine Ausnahme bildet Küsnacht. Die Linke fordert, dass der Kanton weiterhin eine wichtige Rolle spielt. Mehr...

61-Jähriger hat Geld kassiert ohne die Ware zu liefern

Bezirksgericht Horgen Fast 300 Kunden warteten vergeblich auf die bestellten und bezahlten Artikel. Der Besitzer des Onlineshops soll das Geld für eigene Zwecke missbraucht und so seine Kunden betrogen haben. Er sagt, sein Geschäftspartner habe ihm Geld geschuldet. Mehr...

Gemeinden begrüssen neues Gesetz – Freunde des Seeuferwegs bangen

Zürichsee Der Kanton will beim Konzessionsland nicht mehr mitbestimmen. In Zukunft sollen das die Gemeinden in ihrer Bau- und Zonenordnung regeln. Diese reagieren wohlwollend auf die geplante Änderung. Skeptisch zeigen sich der Verein Ja zum Seeuferweg und der Zürcher Heimatschutz. Mehr...

Rätoromanischer Rap trifft auf hochdeutschen Pop aus St. Gallen

Wädenswil Zur 15. Austragung hat das Open Air Arx-en-ciel ein Comeback geplant und ein lange schlummerndes Talent auf die Bühne gebeten. Neben Liricas Analas und Panda Lux locken Reggae und Balkan-Sound auf den Seeplatz. Mehr...

Südschneiser bieten Kooperation an – andere Vereine sind skeptisch

Fluglärm Die Fluglärmgegner im Süden spannen zusammen. Auch andere Organisationen werden aufgefordert, im gemeinsamen Kampf gegen einen Ausbau des Flughafens mitzumachen. Doch diese stellen klare Forderungen auf. Mehr...

Zwei Dutzend Eigentümer müssten Kreisel in Jona weichen

Rapperswil-Jona Der Stadttunnel würde in seiner bevorzugten Variante Enteignungen mit sich bringen. Die Eigentümer der fünf Häuser an der Eichfeldstrasse sind beunruhigt. Besonders brisant: In drei Häusern leben 25 Stockwerkeigentümer. Mehr...

Zürichsee-Fischer setzen auch auf einst verpönte Fische

Fischerei Restaurants entdecken die Weissfische. Dass die früher ungeliebten Fische vermehrt auf den Teller kommen, freut die Berufsfischer. Mehr...

Drei ungewöhnliche Schwerpunkte

Horgen Eine Kurve, ein Kreisel und eine Kreuzung sind die Unfallschwerpunkte 2015 im Bezirk Horgen. Ob die ­Problemzonen entschärft werden können, ist fraglich. ­Mindestens in einem Fall ist das gar nicht nötig. Mehr...

Zu hoher Preis für diesen Ertrag

Kommentar Reporter Pascal Jäggi zu den ZSG-Einbussen durch den Schiffszuschlag auf dem Zürichsee. Mehr...

O-Bike-Trend: Zwischen Fortschritt und Ärgernis

Pro & Kontra Leihvelos haben die Stadt Zürich längst überrollt. Eine Entwicklung, die polarisiert. Auch in den Gemeinden am Zürichsee stehen vermehrt herrenlose O-Bikes herum. Des einen Freud ist hier des anderen Leid. Mehr...

Zwei Bähnler wagen sich aufs Wasser

Zürichsee Sie sind seit wenigen Monaten die Herren über die Schiffe auf dem Zürichsee. Ob Havarie oder Preise; Roman Knecht (ZSG) und Martin Zemp (Fähre) haben sich den Fragen der ZSZ gestellt. Mehr...

«Es gab bei uns nie Kollisionsgefahr»

Zürchsee 20 Jahre lang stand Hans Dietrich an der Spitze der Zürichsee-Schifffahrtsgesellschaft. Hans Isler war 19 Jahre lang Geschäftsführer der Zürichsee-Fähre AG. Zum Abschied erinnern sie sich an komische und schwere Momente rund um die Schifffahrt auf dem Zürichsee. Mehr...

Stichworte

Autoren