Stichwort:: Michel Wenzler

News

Männedorf soll Badi nicht mehr vermieten

Männedorf Die Gemeinde Männedorf schliesst die Badi mitten im Sommer wegen einer Electroparty – das ist vielen Badegästen sauer aufgestossen. Der Männedörfler Ernst Huber will nun mit einer Petition erreichen, dass das Strandbad künftig nicht mehr vermietet wird. Mehr...

Regionale Spitäler bekommen Kosten besser in den Griff

Männedorf/Zollikerberg Die beiden Spitäler im Bezirk Meilen haben 2017 ihre Fallkosten stabilisieren oder gar senken können – entgegen dem kantonalen Trend. Mehr...

Güterschuppen muss wegen SBB-Überbauung weichen

Ürikon Der Güterschuppen in Ürikon ist ein Bau aus der Pionierzeit der Eisenbahn und galt lange als schützenswert. Nun soll er abgerissen werden. Mehr...

Seniorenwohnungen stossen auf reges Interesse

Männedorf Gut 50 Personen haben sich über die geplanten Wohnungen der Stiftung Seniorenwohnungen in Männedorf informiert. Das Fischottergehege, das für die Überbauung weichen müsste, war am Anlass hingegen nur am Rande ein Thema. Der Verein, der die Anlage unterhält, ist verärgert. Mehr...

Nach einem Vandalenakt fehlt im Kreisel die Töff-Kunst

Männedorf Zwei Mal innert kurzer Zeit haben Unbekannte Holzskulpturen des Oetwiler Künstlers Richi Merk zerstört. Nach einem zarten Knäblein in Ürikon musste nun in Männedorf eine harte Rockergruppe auf Motorrädern dran glauben. Mehr...

Hintergrund

Was aus den Güterschuppen der Bahn geworden ist

Güterschuppen In Ürikon soll der Güterschuppen abgerissen werden – er wäre der fünfte, der im Bezirk Meilen platt gemacht wird. Manche Schuppen sind fantasievoll umgenutzt worden. Eine Reise von Zollikon nach Feldbach. Mehr...

Als ein Arbeiter in die siedende Flüssigkeit fiel

Chemie Uetikon Die Fabrik brachte Freud und Leid über Uetikon. Das Dorf profitierte von vielen sozialen Einrichtungen, welche die Fabrikbesitzer schufen. Doch die Arbeitsbedingungen waren lange Zeit prekär. Mehr...

Eine Fabrik, dem See abgerungen

Chemie Uetikon Die Chemie Uetikon, wie sie das heutige Dorfbild prägt, entstand zum grössten Teil in der zweiten Hälfte des 19. Jahrhunderts. Wachsen konnte die prosperierende Fabrik damals nur in eine Richtung: in den See hinaus. Mehr...

Den Kirchen fehlen Behördenmitglieder

Kirchenpflege Nach den Wahlen ist fast die Hälfte der reformierten Kirchenpflegen im Bezirk Meilen inkomplett. In vielen Gemeinden braucht es einen zweiten Wahlgang. Die Verantwortlichen hoffen, das Problem bald zu beheben. Mehr...

Duell um Präsidium in Kommission

Männedorf In Männedorf werden am 22. April wohl nur vier Kandidaten nicht in eine Behörde gewählt. Und die Zusammensetzung des Gemeinderats steht praktisch schon fest. Mehr...

Meinung

Sollen Gemeinden Badis an Dritte vermieten?

Pro & Kontra Dass Männedorf die Badi im Hochsommer für einen kommerziellen Anlass einen ganzen Tag schliesst, ist vielen Badegästen sauer aufgestossen. Sollen Gemeinden Badis in den Sommerferien an Dritte vermieten dürfen? Ein Pro & Kontra. Mehr...

Die Bevölkerung besser einbinden

Kommentar Michel Wenzler zum Beugi-Entscheid in Zollikon. Mehr...

Und es sind doch Parteienwahlen

Kommentar ZSZ-Redaktor Michel Wenzler zum Wahlausgang in Stäfa. Mehr...

Nicht nur der Zufall wählt mit

Kommentar ZSZ-Redaktor Michel Wenzler zu den Erneuerungswahlen in der Gemeinde Meilen. Mehr...

Nachdenken hätte wenig gekostet

Kommentar Mehr...

Interview

«Früher gab es Zeiten, in denen man kaum wusste, wohin mit dem Geld»

Finanzen Die Finanzvorsteherinnen von Küsnacht und Meilen, Ursula Gross Leemann und Beatrix Frey-Eigenmann, treten nach zwölf Jahren ab. Im Interview kritisieren die beiden FDP-Politikerinnnen die zunehmende Belastung der finanzstarken Gemeinden. Und sie bemängeln, Finanzpolitik werde zu sehr aus einer Froschperspektive angeschaut. Mehr...

«Die Leute meinen schnell, sie wüssten es besser als die Politiker»

Interview Im Gespräch erklärt Markus Kägi (SVP), weshalb er mit dem Begriff «Classe Politique» Mühe hat. Und weshalb er manchmal mit Dächlikappe und Rapperhose zu sehen ist. Mehr...

Die schlagfertige Finanzpolitikerin

Meilen Beatrix Frey-Eigenmann hat sich im Kantonsrat als Finanzpolitikerin einen Namen gemacht. Der Freisinnigen aus Meilen geht es aber nicht nur um Zahlen, sondern auch um Menschen. Mehr...

«Auf diesem Niveau will ich nicht diskutieren»

Männedorf Männedorf stimmt am 22. November über die Auslagerung der Infrastruktur ab. Gemeindepräsident André Thouvenin, Werkvorstand Rolf Eberli, Gewerbevereinspräsident Giovanni Weber und RPK-Präsident Ruedi Kübler im Gespräch. Mehr...

«Schade, dass die Frage nach dem Geld immer wieder auftauchte»

Wahlen Kein Kandidat war im Bezirk Meilen mit so vielen Plakaten präsent wie der Herrliberger Wirtschaftsanwalt Wolfram Kuoni (SVP). Erfolg hatte er trotzdem nicht. Mehr...


Männedorf soll Badi nicht mehr vermieten

Männedorf Die Gemeinde Männedorf schliesst die Badi mitten im Sommer wegen einer Electroparty – das ist vielen Badegästen sauer aufgestossen. Der Männedörfler Ernst Huber will nun mit einer Petition erreichen, dass das Strandbad künftig nicht mehr vermietet wird. Mehr...

Regionale Spitäler bekommen Kosten besser in den Griff

Männedorf/Zollikerberg Die beiden Spitäler im Bezirk Meilen haben 2017 ihre Fallkosten stabilisieren oder gar senken können – entgegen dem kantonalen Trend. Mehr...

Güterschuppen muss wegen SBB-Überbauung weichen

Ürikon Der Güterschuppen in Ürikon ist ein Bau aus der Pionierzeit der Eisenbahn und galt lange als schützenswert. Nun soll er abgerissen werden. Mehr...

Seniorenwohnungen stossen auf reges Interesse

Männedorf Gut 50 Personen haben sich über die geplanten Wohnungen der Stiftung Seniorenwohnungen in Männedorf informiert. Das Fischottergehege, das für die Überbauung weichen müsste, war am Anlass hingegen nur am Rande ein Thema. Der Verein, der die Anlage unterhält, ist verärgert. Mehr...

Nach einem Vandalenakt fehlt im Kreisel die Töff-Kunst

Männedorf Zwei Mal innert kurzer Zeit haben Unbekannte Holzskulpturen des Oetwiler Künstlers Richi Merk zerstört. Nach einem zarten Knäblein in Ürikon musste nun in Männedorf eine harte Rockergruppe auf Motorrädern dran glauben. Mehr...

Video

Super Puma und Rega-Helikopter fliegen als Attraktion über Stäfa

Stäfa Die Gewerbeschau Expo Stäfa will im Herbst hoch hinaus: Helikopter und eine spektakuläre Flugvorführung sollen die Besucher auf den Stäfner Frohberg locken. Mehr...

In Meilen wächst ein Schilfgürtel – dank Horgner Fährenplatz

Meilen Im Meilemer Rotholz wird ein Stück Seeufer renaturiert. Möglich ist dies dank einem Abkommen zwischen dem Bund und der Zürichsee-Fähre Horgen-Meilen AG, die ihren Anlegeplatz in Horgen ausgebaut hat. Mehr...

Dubiose Handwerker sind an der Goldküste äusserst aktiv

Handwerker Die Hausfrau aus Erlenbach, die von einer britischen Reinigungsfirma abgezockt wurde, ist kein Einzelfall. Die Handwerker haben versucht, weitere ZSZ-Leser zu überlisten. Mehr...

Neue Wohnungen für Senioren mit kleinem Budget

Männedorf Die Stiftung für Seniorenwohnungen Männedorf will ihre bisherige Liegenschaft neben dem Hallenbad durch zwei Neubauten ersetzen. Die Wohnungen werden grösser, heller und moderner – und sie sollen günstig bleiben. Mehr...

Video

Männedörfler Fischotter verliert sein Zuhause

Männedorf Das Fischottergehege beim Männedörfler Hallenbad steht vor dem Aus. Das Biotop, das seit vielen Jahren liebevoll von einem Verein gepflegt wird, muss Wohnungen für Senioren weichen. Mehr...

Britische Gartenarbeiter zocken Hausfrau an Goldküste ab

Erlenbach Die Reinigung ihrer Terrasse ist eine Erlenbacherin teuer zu stehen gekommen. Sie blätterte 5000 Franken hin, nachdem die Arbeiter sie unter Druck gesetzt hatten. Die Fremden hatten die Frau vor der eigenen Haustüre abgepasst und sich als Angestellte einer britischen Gartenfirma ausgegeben. Mehr...

Ins Bentzelheim zieht neues Leben ein

Herrliberg Das ehemalige Heim für sozial benachteiligte Kinder und Jugendliche im Herrliberger Weiler Wetzwil steht seit einiger Zeit leer. Nun hat die Stiftung Bentzelheim neue Mieter gefunden – darunter eine bekannte Institution aus der Region. Mehr...

Von Schimmelpilzen und vergessenem Beton

Uetikon Die Uetiker sagten am Montagabend Ja zur Jahresrechnung und zur Bauabrechnung für das neue Gemeindehaus. Von der Behörde hörten sie dabei Überraschendes. Mehr...

Rekordtiefes Interesse an rekordverdächtigem Defizit

Hombrechtikon Die Hombrechtiker haben ohne Widerspruch die Jahresrechnung 2017 abgesegnet. Steuerausfälle von fast sieben Millionen Franken trüben den Abschluss. Mehr...

Traumazentrum für Flüchtlinge soll 2019 öffnen

Männedorf Beim ehemaligen evangelischen Tagungszentrum Boldern soll eine ambulante Praxisstelle für Flüchtlinge entstehen. Mit dem Unispital haben die Verantwortlichen einen Partner gefunden. Doch noch fehlt Geld – und es gibt kritische Fragen. Mehr...

Was aus den Güterschuppen der Bahn geworden ist

Güterschuppen In Ürikon soll der Güterschuppen abgerissen werden – er wäre der fünfte, der im Bezirk Meilen platt gemacht wird. Manche Schuppen sind fantasievoll umgenutzt worden. Eine Reise von Zollikon nach Feldbach. Mehr...

Als ein Arbeiter in die siedende Flüssigkeit fiel

Chemie Uetikon Die Fabrik brachte Freud und Leid über Uetikon. Das Dorf profitierte von vielen sozialen Einrichtungen, welche die Fabrikbesitzer schufen. Doch die Arbeitsbedingungen waren lange Zeit prekär. Mehr...

Eine Fabrik, dem See abgerungen

Chemie Uetikon Die Chemie Uetikon, wie sie das heutige Dorfbild prägt, entstand zum grössten Teil in der zweiten Hälfte des 19. Jahrhunderts. Wachsen konnte die prosperierende Fabrik damals nur in eine Richtung: in den See hinaus. Mehr...

Den Kirchen fehlen Behördenmitglieder

Kirchenpflege Nach den Wahlen ist fast die Hälfte der reformierten Kirchenpflegen im Bezirk Meilen inkomplett. In vielen Gemeinden braucht es einen zweiten Wahlgang. Die Verantwortlichen hoffen, das Problem bald zu beheben. Mehr...

Duell um Präsidium in Kommission

Männedorf In Männedorf werden am 22. April wohl nur vier Kandidaten nicht in eine Behörde gewählt. Und die Zusammensetzung des Gemeinderats steht praktisch schon fest. Mehr...

Privatisierung des Altersheims stösst auf Skepsis

Hombrechtikon Die Hombrechtiker entscheiden demnächst, ob das geplante Alterszentrum Breitlen privatisiert wird oder eigenständig bleibt. Nun stellen sich die Rechnungsprüfer gegen die Absicht des Gemeinderats. Mehr...

Die SVP bleibt in Stäfa untervertreten

Stäfa Analyse Der Wahlkampf in Stäfa kommt nicht richtig auf Touren. Grund dafür ist ein Pakt, mit dem die Bürgerlichen die Linke ausbremsen wollen. Er führt aber letztlich dazu, dass die SVP weiterhin auf einen Sitz im Gemeinderat warten muss. Mehr...

Meilen verliert ein Wahrzeichen

Meilen Den Sturm Burglind haben sie noch knapp überlebt, nun aber kommt die Kettensäge: Die markanten Pappeln am Meilemer Seeufer müssen nach gut 90 Jahren gefällt werden, weil sie krank sind. Mehr...

Die letzte Wiese samt Nussbaum verschwindet nun doch

Stäfa Im Stäfner Quartier Binz wird die letzte Wiese überbaut. Anwohner haben das Vorhaben zwar bekämpft und zunächst vor Gericht einen Sieg errungen. In wenigen Wochen fahren aber die Bagger auf. Es entstehen 33 neue Wohnungen. Mehr...

Uetiker wünschen sich Platz für Kultur in der Chemiefabrik

Uetikon Was soll auf dem bald stillgelegten Gelände der Chemie Uetikon entstehen nebst einer Mittelschule? Ein Kulturzentrum, Raum für Startups und gehobene Gastronomie, lauteten Vorschläge aus der Bevölkerung an einem Workshop. Experten zeigten aber auch Grenzen auf. Mehr...

Ein Königreich für einen Wollpullover

Ein König und ein Hirte irren durch Zürich und suchen das Jesuskind. Sie finden es an einem Ort, an dem man es am wenigsten erwarten würde. Eine wunderliche Weihnachtsgeschichte. Mehr...

Ein Rollstuhl soll kein Hindernis für eine eigene Wohnung sein

Zürich Wer auf einen Rollstuhl angewiesen ist, hat es schwer, eine geeignete Wohnung zu finden. Eine junge Zürcherin hat es erst nach langer Suche geschafft – und ist dadurch plötzlich zur Arbeitgeberin geworden. Mehr...

Weniger Häftlinge, längere Strafen

Gefängnisse Die Gefängnisse im Kanton Zürich sind gut ausgelastet. Neue Daten belegen: Die Zahl der Verwahrten nimmt zu und die Insassen werden älter. Dies stellt den Justizvollzug vor neue Herausforderungen. Mehr...

Taucher findet gesunkenes Ledischiff

Stäfa Gut 350 Meter vor der Stäfner Badi Lattenberg hat Taucher Adelrich Uhr ein Ledischiff aus dem 19. Jahrhundert entdeckt. Ein Petroltank sowie ein Schuh in unmittelbarer Nähe des Wracks ziehen ihre Aufmerksamkeit auf sich. Mehr...

Wenn die Kontrolleure des Gemeinderats nicht nur aufs Geld schauen

Meilen Die Gemeindeversammlung sei heute nicht mehr in der Lage, die Geschäfte des Gemeinderats fundiert zu prüfen. Ein Komitee fordert deshalb in Meilen eine Geschäftsprüfungskommission, die nicht nur finanztechnische Vorlagen kommentieren darf. Mehr...

Sollen Gemeinden Badis an Dritte vermieten?

Pro & Kontra Dass Männedorf die Badi im Hochsommer für einen kommerziellen Anlass einen ganzen Tag schliesst, ist vielen Badegästen sauer aufgestossen. Sollen Gemeinden Badis in den Sommerferien an Dritte vermieten dürfen? Ein Pro & Kontra. Mehr...

Die Bevölkerung besser einbinden

Kommentar Michel Wenzler zum Beugi-Entscheid in Zollikon. Mehr...

Und es sind doch Parteienwahlen

Kommentar ZSZ-Redaktor Michel Wenzler zum Wahlausgang in Stäfa. Mehr...

Nicht nur der Zufall wählt mit

Kommentar ZSZ-Redaktor Michel Wenzler zu den Erneuerungswahlen in der Gemeinde Meilen. Mehr...

Nachdenken hätte wenig gekostet

Kommentar Mehr...

Guet Nacht am sächsi

Herrliberg Kommentar Mehr...

Hombrechtikon schweigt endlich nicht mehr

Radikale Gruppen Redaktor Michel Wenzler zur Informationspolitik der Gemeinde Hombrechtikon im Zusammenhang mit radikalen Gruppierungen im Dorf. Mehr...

«Früher gab es Zeiten, in denen man kaum wusste, wohin mit dem Geld»

Finanzen Die Finanzvorsteherinnen von Küsnacht und Meilen, Ursula Gross Leemann und Beatrix Frey-Eigenmann, treten nach zwölf Jahren ab. Im Interview kritisieren die beiden FDP-Politikerinnnen die zunehmende Belastung der finanzstarken Gemeinden. Und sie bemängeln, Finanzpolitik werde zu sehr aus einer Froschperspektive angeschaut. Mehr...

«Die Leute meinen schnell, sie wüssten es besser als die Politiker»

Interview Im Gespräch erklärt Markus Kägi (SVP), weshalb er mit dem Begriff «Classe Politique» Mühe hat. Und weshalb er manchmal mit Dächlikappe und Rapperhose zu sehen ist. Mehr...

Die schlagfertige Finanzpolitikerin

Meilen Beatrix Frey-Eigenmann hat sich im Kantonsrat als Finanzpolitikerin einen Namen gemacht. Der Freisinnigen aus Meilen geht es aber nicht nur um Zahlen, sondern auch um Menschen. Mehr...

«Auf diesem Niveau will ich nicht diskutieren»

Männedorf Männedorf stimmt am 22. November über die Auslagerung der Infrastruktur ab. Gemeindepräsident André Thouvenin, Werkvorstand Rolf Eberli, Gewerbevereinspräsident Giovanni Weber und RPK-Präsident Ruedi Kübler im Gespräch. Mehr...

«Schade, dass die Frage nach dem Geld immer wieder auftauchte»

Wahlen Kein Kandidat war im Bezirk Meilen mit so vielen Plakaten präsent wie der Herrliberger Wirtschaftsanwalt Wolfram Kuoni (SVP). Erfolg hatte er trotzdem nicht. Mehr...

Zwei Ideen für Küsnachts Dorfzentrum

Küsnacht Braucht es in Küsnacht eine Alternative zum geplanten Dorfzentrum? Initiant Hermann Gericke und Gemeindepräsident Markus Ernst (FDP) sind sich uneinig über diese Frage. Mehr...

Stichworte

Autoren