Stichwort:: Elvira Jäger

News

Video

Auch für Ohren gibt es ideale Masse

Kleintiere Heinz Zwicki, Peter Giger, Kurt Senn und Walter Kuster züchten Kaninchen und engagieren sich im Vorstand des Kleintierzüchtervereins Kaltbrunn (KTZV). Dass ihr «Chüngelizüchterverein» im Volksmund einen etwas abwertenden Beiklang hat, stört die Männer nicht. Mehr...

Mit Starregisseur Oliver Stone zum Picknick auf der Halbinsel Au

Tourismus Am Tourismusforum Zürichsee in Meilen erzählte Nadja Schildknecht, Co-Leiterin des Zurich Film Festival, vom hohen Berg und vom kalten Wasser. Mehr...

Die Zahl der Kiebitznester ist rekordverdächtig

Brutzeit 24 Kiebitznester gibt es gegenwärtig im Pfäffiker Frauenwinkel, 17 im Nuoler Ried. Auch wenn die Zahlen noch nichts darüber aussagen, wieviele Jungvögel dereinst flügge werden, sind sie doch ein beachtlicher Erfolg für das Kiebitzprojekt der Stiftung Frauenwinkel. Doch der Aufwand ist gross. Mehr...

Erste Bewerbungen als «Fäärimaa» sind bereits eingetroffen

Schmerikon/Tuggen Ein Verein, der die regionale Identität stärken will, plant einen Fährbetrieb über die Linth. Schon diesen Sommer wollte man einen Test durchführen. Doch es gibt Verzögerungen. Mehr...

Neuer Anlauf für umstrittenes Projekt am Meienberg

Rapperswil-Jona Im Dezember zog die Bauherrschaft den Überbauungsplan Meienhalde zurück. Jetzt legt sie wieder ein ganz ähnliches Projekt vor. Mehr...

Hintergrund

Eine alte Scheune wird zum magischen Ort

Uznach In wenigen Tagen feiert das neue Stück der Commedia Adebar Premiere. Mit dem «Zauberer von Oz» weckt die Truppe die verschlafene Escherscheune aus ihrem Dornröschenschlaf. Mehr...

Gericht spricht von gezielter Diffamierung und medialer Hetze

Kesb-Urteil Das Kreisgericht Werdenberg-Sarganserland verurteilte Bruno Hug und die «Obersee-Nachrichten» im Dezember wegen Persönlichkeitsverletzung. Die nun veröffentlichte Begründung spricht eine deutliche Sprache. Mehr...

Als im Linthgebiet das Schwert des Scharfrichters zischte

Rapperswil-Jona Der Historiker Stefan Paradowski hat sich durch die Gerichtsakten des ehemaligen Kantons Linth geackert und ist auf einen veritablen Justizskandal gestossen: Im Jahr 1798 schritten der nationale Grosse Rat und der Senat ein,um eine Serie von Hinrichtungen zu stoppen. Mehr...

Zwei Tänzerinnen wetteifern um Beethoven

Rapperswil-Jona Zwei Tänzerinnen und Klaviermusik von Ludwig van Beethoven: Nelly Bütikofers neues Stück kommt anfangs März ins Kulturparkett. Mehr...

Die Stadt erhält zwei Blumenwiesen als Geschenk

Rapperswil-Jona Der Verein Natur und die Gartenbaufirma Egli Jona AG verwandeln zwei monotone städtische Grünflächen in Wildblumenwiesen. Mehr...

Meinung

Fische essen und Schwäne beobachten

Gastro-Kolumne Zum «Znacht» im Pier 8716 in Schmerikon. Mehr...

Diese Pasta ist der Knüller

Mehr...

Essen wie bei Muttern

Gastro Mehr...

Interview

«Blut, Babys und Büsis garantieren den Medien Erfolg»

Tierschutz Während der Kanton Thurgau in den letzten Wochen am Pranger stand, wurde Nachbar St. Gallen gelobt: Er ist der einzige Kanton, der einen Staatsanwalt für Tierdelikte hat. Die ZSZ hat mit Jörg Gross (62) über verhungerte Rinder, Verhaltensstörungen bei Hunden und Bussgelder gesprochen. Mehr...

«Ein schweres Trauma ist nicht heilbar»

Wochengespräch Hossam Abdel-Rehim ist der einzige arabischsprachige Traumatherapeut in der deutschen Schweiz. Mehr...

«Von uns werden die Bücher überleben»

Wochengespräch Bücher spielen im Leben von Alice und Hans Rudolf Bosch eine überragende Rolle. Und mit dem, was das Ehepaar erlebt hat, könnte man Bücherregale füllen. Mehr...

«Ausgegrenzt habe ich mich nie gefühlt»

Benken Auf die Frage, was ihn an Benken störe, fällt ihm nichts ein. Dennoch packt Bruno Paradowski manchmal das Heimweh nach Australien. Mehr...

«Ein Gebäude muss langlebig, praktisch und schön sein»

Wochengespräch Er hat 25 Kirchen in Afrika und einen der ersten Radwege in der Schweiz gebaut: Der Rapperswiler Architekt Herbert Oberholzer steht auch mit 78 Jahren noch täglich im Büro. Mehr...


Video

Auch für Ohren gibt es ideale Masse

Kleintiere Heinz Zwicki, Peter Giger, Kurt Senn und Walter Kuster züchten Kaninchen und engagieren sich im Vorstand des Kleintierzüchtervereins Kaltbrunn (KTZV). Dass ihr «Chüngelizüchterverein» im Volksmund einen etwas abwertenden Beiklang hat, stört die Männer nicht. Mehr...

Mit Starregisseur Oliver Stone zum Picknick auf der Halbinsel Au

Tourismus Am Tourismusforum Zürichsee in Meilen erzählte Nadja Schildknecht, Co-Leiterin des Zurich Film Festival, vom hohen Berg und vom kalten Wasser. Mehr...

Die Zahl der Kiebitznester ist rekordverdächtig

Brutzeit 24 Kiebitznester gibt es gegenwärtig im Pfäffiker Frauenwinkel, 17 im Nuoler Ried. Auch wenn die Zahlen noch nichts darüber aussagen, wieviele Jungvögel dereinst flügge werden, sind sie doch ein beachtlicher Erfolg für das Kiebitzprojekt der Stiftung Frauenwinkel. Doch der Aufwand ist gross. Mehr...

Erste Bewerbungen als «Fäärimaa» sind bereits eingetroffen

Schmerikon/Tuggen Ein Verein, der die regionale Identität stärken will, plant einen Fährbetrieb über die Linth. Schon diesen Sommer wollte man einen Test durchführen. Doch es gibt Verzögerungen. Mehr...

Neuer Anlauf für umstrittenes Projekt am Meienberg

Rapperswil-Jona Im Dezember zog die Bauherrschaft den Überbauungsplan Meienhalde zurück. Jetzt legt sie wieder ein ganz ähnliches Projekt vor. Mehr...

Ein Journalist muss nicht jedes Wort auf die Waagschale legen

Kantonsgericht Ein Journalist darf Ausdrücke wie Raub oder Erpressung in einem Artikel verwenden, ohne gleich eine Ehrverletzung zu begehen. Das sagt das Kantonsgericht St. Gallen in der detaillierten Urteilsbegründung zum Freispruch von Bruno Hug. Mehr...

Schluss mit Streicheln und Drücken

Tiere Ein Kaninchen oder Meerschweinchen auf den Arm nehmen und streicheln? Im Streichelzoo und an der Kleintierausstellung geht das nicht mehr. Die regionalen Veranstalter begrüssen die neuen Tierschutzvorschriften. Mehr...

Genossenschaft reisst ab, baut neu und schlägt auf

Rapperswil-Jona Die Wohnbaugenossenschaft Gallus ersetzt ein Mehrfamilienhaus an der Pius-Rickenmann-Strasse durch zwei Neubauten. In den Genossenschaftswohnungen an der Eichwiesstrasse drohen happige Mietzinserhöhungen. Mehr...

«Da reicht ein Bewerbungskurs nicht mehr»

Rapperswil-Jona Die Stiftung Arbeitsgestaltung (SAG) führt seit dem 1. Januar neu die Einsatzprogramme für Arbeitslose. Was macht die Stiftung anders als das WTL, das den Auftrag vorher hatte? Ein Besuch. Mehr...

Susanne Ruoff erklärt die Post und schweigt zum Postautoskandal

Pfäffikon SZ Es war einer ihrer ersten öffentlichen Auftritte seit Bekanntwerden der Subventionstricksereien in ihrem Unternehmen. Postchefin Susanne Ruoff wirkte am Montagabend souverän, das Publikum durchaus versöhnlich. Mehr...

Jetzt spricht der Zauberer von Oz Schweizerdeutsch

Uznach Im Mai hat das neue Stück der Commedia Adebar Premiere. Rahel Jud hat den amerikanischen Märchenklassiker «Der Zauberer von Oz» in eine theatergerechte Mundartfassung umgeschrieben. Mehr...

Blinde wollen beim Hundeverbot keine Extrawurst

Schmerikon Das geplante Hundeverbot gibt weiterhin zureden. Eine sehbehinderte Schmerknerin mit einem Führhund fühlt sich von Gemeindepräsident Félix Brunschwiler instrumentalisiert. Dieser ist über die Reaktion perplex. Mehr...

Hier lernt man Fingerspitzengefühl

Rapperswil-Jona 650 Jugendliche aus der 2. und 3. Oberstufe nehmen diese Woche an Berufsinformationstagen teil. Unter ihnen 15 Mädchen, die am Donnerstag im Pflegezentrum Bühl in Jona die Betagtenbetreuung kennen lernten. Mehr...

«Ich möchte mir Rapperswil-Jona nicht ohne Grossanlässe vorstellen»

Rapperswil-Jona Michael Baur ist der neue Leiter der Touristeninformation am Fischmarktplatz in Rapperswil-Jona. Die Stadt, der See und das Ferienfeeling, das die Region verströmt, bringen den 29-Jährigen ins Schwärmen. Mehr...

650 Hündeler sind gegen das Verbot

Schmerikon Eine Petition verlangt vom Gemeinderat, auf das Hundeverbot am Aabach zu verzichten. Von den 650 Unterschriften, die am Dienstag eingereicht wurden, stammt jedoch nicht mal ein Drittel aus dem Seedorf . Mehr...

Eine alte Scheune wird zum magischen Ort

Uznach In wenigen Tagen feiert das neue Stück der Commedia Adebar Premiere. Mit dem «Zauberer von Oz» weckt die Truppe die verschlafene Escherscheune aus ihrem Dornröschenschlaf. Mehr...

Gericht spricht von gezielter Diffamierung und medialer Hetze

Kesb-Urteil Das Kreisgericht Werdenberg-Sarganserland verurteilte Bruno Hug und die «Obersee-Nachrichten» im Dezember wegen Persönlichkeitsverletzung. Die nun veröffentlichte Begründung spricht eine deutliche Sprache. Mehr...

Als im Linthgebiet das Schwert des Scharfrichters zischte

Rapperswil-Jona Der Historiker Stefan Paradowski hat sich durch die Gerichtsakten des ehemaligen Kantons Linth geackert und ist auf einen veritablen Justizskandal gestossen: Im Jahr 1798 schritten der nationale Grosse Rat und der Senat ein,um eine Serie von Hinrichtungen zu stoppen. Mehr...

Zwei Tänzerinnen wetteifern um Beethoven

Rapperswil-Jona Zwei Tänzerinnen und Klaviermusik von Ludwig van Beethoven: Nelly Bütikofers neues Stück kommt anfangs März ins Kulturparkett. Mehr...

Die Stadt erhält zwei Blumenwiesen als Geschenk

Rapperswil-Jona Der Verein Natur und die Gartenbaufirma Egli Jona AG verwandeln zwei monotone städtische Grünflächen in Wildblumenwiesen. Mehr...

Nachbar Stachelschwein

Pfäffikon SZ Die einen bekämpfen sich wegen eines Gartentörchens, die anderen tragen der alten Frau von nebenan regelmässig den Abfall raus: Den lieben und weniger lieben Nachbarn widmet das Vögele Kulturzentrum die neue Ausstellung. Mehr...

«Es kribbelt jetzt in den Fingern»

Rapperswil-Jona Nach dem ökumenischen Kirchentag Mitte September wollen Reformierte und Katholiken nicht einfach wieder zur Tagesordnung übergehen. Konkrete Projekte sind zwar noch nicht spruchreif, doch der gute Wille ist hüben wie drüben vorhanden. Mehr...

Als der Hunger Schänner und Weesner nach Amerika trieb

Rapperswil-Jona In den hitzigen Debatten über die Einwanderung geht gern vergessen, dass es vor 150 Jahren die Schweizer waren, die vor Armut und Hunger flohen. Eine Ausstellung im Stadtmuseum erzählt davon. Mehr...

«Man wird von Legionen schöner Frauen geliebt»

Literatur Am Dienstag stellt der Schweizer Schriftsteller Alex Capus in der Alten Fabrik seinen Roman «Das Leben ist gut» vor. Mehr...

Zwingli steht im Mittelpunkt des Jubiläumsjahres

Rapperswil-Jona Ein Musical, ein Oratorium, Stadtführungen, Vorträge und Bibelauslegungen: Die Evangelisch-reformierte Kirchgemeinde Rapperswil-Jona feiert 500 Jahre Reformation mit einem vielfältigen Programm – ein ganzes Jahr lang. Mehr...

Schon bald sind die Adebare wieder im Theaterrausch

Uznach Langsam, aber sicher steigt das Fieber bei der Commedia Adebar. Ihr neues Stück ist am Entstehen, die Auswahl der Schauspieler läuft. Bis im Mai müssen sich die Fans der Uzner Theatertruppe aber noch gedulden. Mehr...

Der Schweizer Beitrag wird geschätzt und gezeigt

Benken/Polen Mit einer halben Milliarde Franken hat die Schweiz in den letzten zehn Jahren 58 Projekte in Polen unterstützt. Wohin ist das Geld geflossen? Eine Schweizer Reisegruppe um den Benkner Stefan Paradowski hat drei Projekte besucht. Mehr...

«Bären sind keine Bestien, die sich auf Menschen stürzen»

Rapperswil-Jona Der mehrfach preisgekrönte Amateurfilmer Markus Beerli arbeitet an seinem zweiten Film über Braunbären. Er hofft, damit mehr Verständnis für diese Tiere zu wecken. Mehr...

Die Eifersucht des Grossmünsterpfarrers

Reformationsjubiläum Auch ein Mann Gottes ist machtlos gegen Fahrleitungsstörungen. Grossmünsterpfarrer Christoph Sigrist erschien mit Verspätung zur Rapperswiler Disputation. Doch das Warten lohnte sich. Das Gespräch mit Generalvikar Martin war hohe Schule. Mehr...

Die Frau, die auch aus Hundehaaren Wolle spinnt

Schmerikon Wie aus einem Häufchen roher Wolle ein Faden und daraus ein Schal wird: Die begeisterte Hobby-Spinnerin Angelika Burkhalter aus Schmerikon hat es uns gezeigt. Mehr...

Fische essen und Schwäne beobachten

Gastro-Kolumne Zum «Znacht» im Pier 8716 in Schmerikon. Mehr...

Diese Pasta ist der Knüller

Mehr...

Essen wie bei Muttern

Gastro Mehr...

Wer sich hineinkniet, kann mehr erfahren als vorher

Wetzikon Seit genau einem Jahr hat Wetzikon ein Stadtparlament. Ist die Politik dadurch transparenter geworden? Erfahren die Bürger mehr als vorher? Die Antworten auf solche Fragen fallen ganz unterschiedlich aus. Mehr...

«Blut, Babys und Büsis garantieren den Medien Erfolg»

Tierschutz Während der Kanton Thurgau in den letzten Wochen am Pranger stand, wurde Nachbar St. Gallen gelobt: Er ist der einzige Kanton, der einen Staatsanwalt für Tierdelikte hat. Die ZSZ hat mit Jörg Gross (62) über verhungerte Rinder, Verhaltensstörungen bei Hunden und Bussgelder gesprochen. Mehr...

«Ein schweres Trauma ist nicht heilbar»

Wochengespräch Hossam Abdel-Rehim ist der einzige arabischsprachige Traumatherapeut in der deutschen Schweiz. Mehr...

«Von uns werden die Bücher überleben»

Wochengespräch Bücher spielen im Leben von Alice und Hans Rudolf Bosch eine überragende Rolle. Und mit dem, was das Ehepaar erlebt hat, könnte man Bücherregale füllen. Mehr...

«Ausgegrenzt habe ich mich nie gefühlt»

Benken Auf die Frage, was ihn an Benken störe, fällt ihm nichts ein. Dennoch packt Bruno Paradowski manchmal das Heimweh nach Australien. Mehr...

«Ein Gebäude muss langlebig, praktisch und schön sein»

Wochengespräch Er hat 25 Kirchen in Afrika und einen der ersten Radwege in der Schweiz gebaut: Der Rapperswiler Architekt Herbert Oberholzer steht auch mit 78 Jahren noch täglich im Büro. Mehr...

Sein Abfallkübel wurde zum Kultobjekt

Wochengespräch 2002 entwarf der Designer Werner Zemp für die Stadt Zürich einen Abfallkübel. Heute steht der Abfallhai, wie ein Journalist ihn taufte, auf der ganzen Welt und hat einen Platz im Museum. Mehr...

«Es muss nicht immer einer recht haben»

Landwirtschaft Pius Hager (70) hat als landwirtschafticher Berater rund 800 Hofübergaben und 100 Scheidungen von Bauernpaaren begleitet. Er hat ein Buch geschrieben, wie man Generationen- und Ehekonflikte friedlich regeln kann. Mehr...

Schwierige Gespräche sind sein Job

Rapperswil-Jona Roger Gredig leitet seit bald einem halben Jahr das Regionale Arbeitsvermittlungszentrum Rapperswil-Jona. Wer in einer Opferhaltung komme, habe schlechtere Jobaussichten, sagt er. Mehr...

Stichworte

Autoren