Stichwort:: Elvira Jäger

News

Schänis macht vorwärts mit dem Naturschutz im Hänggelgiessen

Schänis Genau zwanzig Jahre alt ist die Verordnung, die den Schutz von Natur, Landschaft, Pflanzen und Tieren regelt. Das Erarbeiten einer neuen Schutzverordnung hat mehr als drei Jahre gedauert. Jetzt liegt das Ergebnis vor. Mehr...

Schule Schmerikon weitet ihr Betreuungsangebot stark aus

Schmerikon Mit vier statt zwei Mittagstischen pro Woche und einer neuen, flexiblen Nachmittagsbetreuung will das Seedorf mehr für Eltern tun. Mehr...

Kantonsräte aus vier Parteien machen Druck für Berufsschule

Rapperswil-Jona Das Berufs- und Weiterbildungszentrum (BWZ) bekommt Unterstützung aus der Politik. Kantonsräte aus CVP, SP, FDP und SVP verlangen von der Regierung, mit dem Neubau endlich vorwärts zu machen. Mehr...

Wie Familie Dobler den Kampf gegen die Moderne verliert

Weesen Beat Hüppin beschreibt in seinen Romanen «Talwasser» und «Asphalt», wie Familie Dobler zweimal von Haus und Hof vertrieben wird. Die Familie ist fiktiv, die Hintergründe sind real. Mehr...

Inspiration für Musiksommer kommt aus dem Osten

Musiksommer Die Konzertreihe am Zürichsee steht 2017 unter dem Motto «Ostwärts». Slawische Komponisten und Interpreten prägen das Programm. Mehr...

Hintergrund

Die Frau, die auch aus Hundehaaren Wolle spinnt

Schmerikon Wie aus einem Häufchen roher Wolle ein Faden und daraus ein Schal wird: Die begeisterte Hobby-Spinnerin Angelika Burkhalter aus Schmerikon hat es uns gezeigt. Mehr...

Wie die Rapperswiler zu einem Solothurner Brunnen kamen

Rapperswil-Jona Der Brunnen auf dem Fischmarktplatz wurde im Jahr 1844 mit Ross und Wagen von Solothurn an den Obersee transportiert. Der Uzner Franz Walter kleidet diese Begebenheit in einen Roman, in dem der Brunnen zwei vom Schicksal benachteiligten jungen Menschen zum Glück verhilft. Mehr...

Franz Hohler holt den Himmel ins Haus

Rapperswil-Jona Keine Besucher im Kunstzeughaus? Von wegen! Wenn Franz Hohler Himmelsgeschichten liest, ist das Haus voll. Mehr...

Das neue Pächterpaar muss im Provisorium wirten

Goldingen Die Sanierung der Alpwirtschaft Schindelberg verzögert sich. Der Präsident der Alpgenossenschaft wirft der Gemeinde Trödelei vor. Diese weist die Vorwürfe zurück. Mehr...

In diesem Buch kann man sich daheim fühlen

Benken Der pensionierte Briefträger Josef Kraaz beschreibt 150 Höfe und Liegenschaften seiner Heimatgemeinde. Das Buch ist ein Renner. Bereits musste eine zweite Auflage gedruckt werden. Mehr...

Meinung

Diese Pasta ist der Knüller

Mehr...

Essen wie bei Muttern

Gastro Mehr...

Wer sich hineinkniet, kann mehr erfahren als vorher

Wetzikon Seit genau einem Jahr hat Wetzikon ein Stadtparlament. Ist die Politik dadurch transparenter geworden? Erfahren die Bürger mehr als vorher? Die Antworten auf solche Fragen fallen ganz unterschiedlich aus. Mehr...

Interview

«Ein schweres Trauma ist nicht heilbar»

Wochengespräch Hossam Abdel-Rehim ist der einzige arabischsprachige Traumatherapeut in der deutschen Schweiz. Mehr...

«Von uns werden die Bücher überleben»

Wochengespräch Bücher spielen im Leben von Alice und Hans Rudolf Bosch eine überragende Rolle. Und mit dem, was das Ehepaar erlebt hat, könnte man Bücherregale füllen. Mehr...

«Ausgegrenzt habe ich mich nie gefühlt»

Benken Auf die Frage, was ihn an Benken störe, fällt ihm nichts ein. Dennoch packt Bruno Paradowski manchmal das Heimweh nach Australien. Mehr...

«Ein Gebäude muss langlebig, praktisch und schön sein»

Wochengespräch Er hat 25 Kirchen in Afrika und einen der ersten Radwege in der Schweiz gebaut: Der Rapperswiler Architekt Herbert Oberholzer steht auch mit 78 Jahren noch täglich im Büro. Mehr...

Sein Abfallkübel wurde zum Kultobjekt

Wochengespräch 2002 entwarf der Designer Werner Zemp für die Stadt Zürich einen Abfallkübel. Heute steht der Abfallhai, wie ein Journalist ihn taufte, auf der ganzen Welt und hat einen Platz im Museum. Mehr...


Schänis macht vorwärts mit dem Naturschutz im Hänggelgiessen

Schänis Genau zwanzig Jahre alt ist die Verordnung, die den Schutz von Natur, Landschaft, Pflanzen und Tieren regelt. Das Erarbeiten einer neuen Schutzverordnung hat mehr als drei Jahre gedauert. Jetzt liegt das Ergebnis vor. Mehr...

Schule Schmerikon weitet ihr Betreuungsangebot stark aus

Schmerikon Mit vier statt zwei Mittagstischen pro Woche und einer neuen, flexiblen Nachmittagsbetreuung will das Seedorf mehr für Eltern tun. Mehr...

Kantonsräte aus vier Parteien machen Druck für Berufsschule

Rapperswil-Jona Das Berufs- und Weiterbildungszentrum (BWZ) bekommt Unterstützung aus der Politik. Kantonsräte aus CVP, SP, FDP und SVP verlangen von der Regierung, mit dem Neubau endlich vorwärts zu machen. Mehr...

Wie Familie Dobler den Kampf gegen die Moderne verliert

Weesen Beat Hüppin beschreibt in seinen Romanen «Talwasser» und «Asphalt», wie Familie Dobler zweimal von Haus und Hof vertrieben wird. Die Familie ist fiktiv, die Hintergründe sind real. Mehr...

Inspiration für Musiksommer kommt aus dem Osten

Musiksommer Die Konzertreihe am Zürichsee steht 2017 unter dem Motto «Ostwärts». Slawische Komponisten und Interpreten prägen das Programm. Mehr...

Als die Katholiken die Reformierten zur Flucht zwangen

Uznach Einblick in ein weitgehend unbekanntes Stück Schweizer Geschichte erhielten die Zuschauer des Reformationstheaters L’Espulsione/Die Vertreibung in der evangelischen Kirche. Mehr...

Die Revolution kann auch im Restaurant beginnen

Rapperswil-Jona Die 1.-Mai-Feier von Gewerkschaften und SP fand dieses Jahr im «Bären» statt. Nationalrätin Claudia Friedl forderte wirksame Massnahmen, damit Arbeitslose mit 55 nicht auf der «Müllhalde der neoliberalen Wirtschaft» landen. Mehr...

Man kann Frustrationen auch wegmeditieren

Rapperswil-Jona Sind Grenzen für Medien heute noch wichtig? Warum stösst eine Schoggifabrik an ihre Grenzen und die andere nicht? Pietro Supino, Tamedia-Verwaltungsratspräsident, und Wirtschaftshistoriker ­Roman Rossfeld diskutierten im Kunstzeughaus. Mehr...

Fast 3000 Personen wollten regionale Kunst sehen

Rapperswil-Jona Die Grosse Regionale ist zu Ende. Veranstalter und Künstler sind zufrieden mit dem Echo. 2019 soll die Schau des regionalen Kunstschaffens das nächste Mal stattfinden. Mehr...

Probleme mit Party-Volk wird es auch diesen Sommer geben

Schänis Ein weiteres verlorenes Jahr für die Natur: Bis das Betretungsverbot für den Hänggelgiessen in Kraft treten kann, ist wohl auch der diesjährige Sommer vorbei. Mehr...

Dank Kinderbetreuung die Schule in Rieden stärken

Gommiswald Die Schülerzahlen in Rieden sind seit Jahren rückläufig. Ein Betreuungsangebot mit familienfreundlichen Öffnungszeiten soll der Schule neue Kinder bringen. Mehr...

Neues Geld für alte Probleme

Rapperswil-Jona Eine Veranstaltung in Rapperswil-Jona über die Verkehrsvorlage vom 12. Februar lockte am Donnerstagabend nur zwei Dutzend Interessierte an. Wer da war, erfuhr: Für die Region geht es um einiges. Mehr...

Herr und Frau Biber wohnen jetzt auch an der Linth

Tierwelt Für Wildhüter Benedikt Jöhl war es ein ganz besonderer Moment: Zum ersten Mal hat er im Linthgebiet ein Biberpärchen beobachtet. Damit die fleissigen Nager nicht zum Problem für den Hochwasserschutz werden, müssen die Linthaufseher ihre Augen offenhalten. Mehr...

Verleger Bruno Hug verurteilt

KESB Das Kreisgericht See-Gaster hat den Verleger der «Obersee-Nachrichten» wegen übler Nachrede in einer KESB-Berichterstattung verurteilt. Mehr...

Jungfreisinnigen schicken Kandidaten ins Rennen

Rapperswil-Jona Die Jungfreisinnigen steigen mit Ramiz Ibrahimovic in das Rennen um den letzten Stadtratssitz. Er ist bereits der sechste Kandidat für den Posten. Mehr...

Die Frau, die auch aus Hundehaaren Wolle spinnt

Schmerikon Wie aus einem Häufchen roher Wolle ein Faden und daraus ein Schal wird: Die begeisterte Hobby-Spinnerin Angelika Burkhalter aus Schmerikon hat es uns gezeigt. Mehr...

Wie die Rapperswiler zu einem Solothurner Brunnen kamen

Rapperswil-Jona Der Brunnen auf dem Fischmarktplatz wurde im Jahr 1844 mit Ross und Wagen von Solothurn an den Obersee transportiert. Der Uzner Franz Walter kleidet diese Begebenheit in einen Roman, in dem der Brunnen zwei vom Schicksal benachteiligten jungen Menschen zum Glück verhilft. Mehr...

Franz Hohler holt den Himmel ins Haus

Rapperswil-Jona Keine Besucher im Kunstzeughaus? Von wegen! Wenn Franz Hohler Himmelsgeschichten liest, ist das Haus voll. Mehr...

Das neue Pächterpaar muss im Provisorium wirten

Goldingen Die Sanierung der Alpwirtschaft Schindelberg verzögert sich. Der Präsident der Alpgenossenschaft wirft der Gemeinde Trödelei vor. Diese weist die Vorwürfe zurück. Mehr...

In diesem Buch kann man sich daheim fühlen

Benken Der pensionierte Briefträger Josef Kraaz beschreibt 150 Höfe und Liegenschaften seiner Heimatgemeinde. Das Buch ist ein Renner. Bereits musste eine zweite Auflage gedruckt werden. Mehr...

Nicht immer ist das Pflegeheim die letzte Station

Alter Das Pflegezentrum Linthgebiet in Uznach wandelt sich. Immer mehr Bewohner kommen nach einem Spitalaufenthalt für ein paar Wochen und kehren dann nach Hause zurück. Andere ziehen in ihr Wunschheim, sobald dort ein Platz frei wird. Mehr...

Vom Schweizer Shootingstar bis zum Allgäuer Kultkommissar

Rapperswil-Jona Krimis, Märchen, Briefe, Literaturstars: Die 11. Literaturtage vom 10. bis 12. März spannen den Bogen erneut ganz weit. Mehr...

«Mir war wichtig, dass das Unternehmen in der Familie bleibt»

Wochengespräch Andrea Strotz leitet die einzige Schirmfabrik der Schweiz. Frauen sollten sich in der Karriereplanung auch mal selber einen Schupf geben, findet sie. Mehr...

Ein bunter Hund und eine Frau im Alpenchic

Feierabendgespräch Statt über politische Vorlagen über alltägliche Wahrnehmungen und Klischees sprechen. Das ist die Idee der «Tour de Cliché» von Regierungspräsident Martin Klöti (FDP). Gestern machte er in der Stiftung Balm in Jona Station. Mehr...

Frau Kammersängerin zieht es an den Zürichsee

Gesang Anfang März findet zum zweiten Mal das Liedfestival am Zürichsee statt. Zu hören sein werden weltbekannte Sängerinnen, Supertalente und der Klarinettist Carlo Brunner. Eigentlicher Star ist Kammersängerin Christa Ludwig, die aus Wien anreist und einen Meisterkurs anbietet. Mehr...

Die eigenen Erinnerungen in Leinen gebunden

Schreiben Die Edition Unik unterstützt Menschen dabei, ihre Lebensgeschichten und Erinnerungen aufzuschreiben. Romi Cash aus Maseltrangen und Bruno Glaus aus Uznach haben sich auf das Experiment eingelassen. Mehr...

Der Stadtarchivar mit dem Schalk im Nacken

Rapperswil-Jona Markus Thurnherr war kein Archivar alter Schule, der seine Schätze am liebsten unter Verschluss hält. Er öffnete die Türen des Stadtarchivs für Studenten genauso wie für fanatische Familienforscher. Ende Jahr hört Thurnherr auf. Mehr...

Der Quereinsteiger steigt aus

Rapperswil-Jona Stadtrat Markus Gisler (FDP) hört nach vier Jahren bereits wieder auf. Die Stadtratsreform hat ihm den Entscheid leicht gemacht. Mehr...

Er räumt den Schreibtisch mit der schönsten Aussicht

Amden Er werde nicht als der grosse Macher in die Ammler Geschichte eingehen, sagt der abtretende Gemeindepräsident Urs Roth (CVP) von sich selber. Das würde auch gar nicht zu ihm passen. Mehr...

Mit Familie Knie gegen die Depression

Rapperswil-Jona Eugen Drewer­mann kam spät, ­predigte eindringlich und ging bald wieder. Die Veranstaltung «Das Tier und wir» im ­Kinderzoo liess das Publikum ziemlich ratlos zurück. Mehr...

Diese Pasta ist der Knüller

Mehr...

Essen wie bei Muttern

Gastro Mehr...

Wer sich hineinkniet, kann mehr erfahren als vorher

Wetzikon Seit genau einem Jahr hat Wetzikon ein Stadtparlament. Ist die Politik dadurch transparenter geworden? Erfahren die Bürger mehr als vorher? Die Antworten auf solche Fragen fallen ganz unterschiedlich aus. Mehr...

«Ein schweres Trauma ist nicht heilbar»

Wochengespräch Hossam Abdel-Rehim ist der einzige arabischsprachige Traumatherapeut in der deutschen Schweiz. Mehr...

«Von uns werden die Bücher überleben»

Wochengespräch Bücher spielen im Leben von Alice und Hans Rudolf Bosch eine überragende Rolle. Und mit dem, was das Ehepaar erlebt hat, könnte man Bücherregale füllen. Mehr...

«Ausgegrenzt habe ich mich nie gefühlt»

Benken Auf die Frage, was ihn an Benken störe, fällt ihm nichts ein. Dennoch packt Bruno Paradowski manchmal das Heimweh nach Australien. Mehr...

«Ein Gebäude muss langlebig, praktisch und schön sein»

Wochengespräch Er hat 25 Kirchen in Afrika und einen der ersten Radwege in der Schweiz gebaut: Der Rapperswiler Architekt Herbert Oberholzer steht auch mit 78 Jahren noch täglich im Büro. Mehr...

Sein Abfallkübel wurde zum Kultobjekt

Wochengespräch 2002 entwarf der Designer Werner Zemp für die Stadt Zürich einen Abfallkübel. Heute steht der Abfallhai, wie ein Journalist ihn taufte, auf der ganzen Welt und hat einen Platz im Museum. Mehr...

«Es muss nicht immer einer recht haben»

Landwirtschaft Pius Hager (70) hat als landwirtschafticher Berater rund 800 Hofübergaben und 100 Scheidungen von Bauernpaaren begleitet. Er hat ein Buch geschrieben, wie man Generationen- und Ehekonflikte friedlich regeln kann. Mehr...

Schwierige Gespräche sind sein Job

Rapperswil-Jona Roger Gredig leitet seit bald einem halben Jahr das Regionale Arbeitsvermittlungszentrum Rapperswil-Jona. Wer in einer Opferhaltung komme, habe schlechtere Jobaussichten, sagt er. Mehr...

Stichworte

Autoren