Stichwort:: David Bruderer

News

Im Zeichen des Abschieds

Handball Den Lakers gelang nach einer verkorksten Saison eine versöhnliche Derniere auf dem Frohberg. Die Stäfner bezwangen Biel im letzten Heimspiel 32:29. Mehr...

Comeback mit Niederlage

Stäfa Der Auftakt zur NLB-Rückrunde ist den Lakers missglückt. Auch Louis Barth konnte bei seinem Comeback Stäfas 26:27-Niederlage gegen Stans nicht verhindern. Mehr...

Forster erreicht sein Winterziel

Rad An der Radquer-SM in Steinmaur wurde Lars Forster seiner Favoritenrolle gerecht. Der in Neuhaus wohnhafte Joner verwies auf dem technisch anspruchsvollen Parcours Simon Zahner vom VC Meilen auf Platz 2. Mehr...

Die Basis für den Vorstoss in die Top 20 legen

Beachvolleyball So früh wie noch nie startet Nico Beeler mit Marco Krattiger in die Saison. Bereits heute Donnerstag steht der Joner am 4-Stern-Turnier in Den Haag im Sand und kämpft um die ersten Punkte. Mehr...

Turbulenter Herbst am Zürichsee

Handball Auf die Festtage hin haben sich die Herbststürme in den Handballhallen am Zürichsee gelegt. Die Lakers Stäfa holten vom HC Wädenswil Ferenc Panczel als Trainer, Pedja Milicic ging den umgekehrten Weg. In Horgen traten Sportchef und Assistenztrainer zurück. Und die Unschlagbaren aus Küsnacht verloren ihre weisse Weste. Mehr...

Hintergrund

Den Aufstiegsflow nutzen

Handball Nachdem Wädenswil der Spielgemeinschaft mit Horgen den NLB-Platz gesichert hat, kann die Kaderplanung für die beiden Teams vorangetrieben werden. Pedja Milicic wird als Trainer mit dem Kern des Aufstiegsteams arbeiten. Mehr...

Auftritt vor fast 10 000 Zuschauern

Handball Mit dem HSV Hamburg schaffte Jan Torben Ehlers den Aufstieg in die 2. Bundesliga. Nun tritt der ehemalige Shooter der Lakers Stäfa aber kürzer. Mehr...

«Das habe ich mir anders vorgestellt»

Handball Schon vor dem letzten Meisterschaftsspiel am Samstag in Basel beschäftigt sich Ferenc Panczel mit der neuen Saison. Der Ende November verpflichtete Trainer der Lakers Stäfa ist froh, nun eine geregelte Vorbereitung absolvieren zu können. Mehr...

Mit Emotionen zum Derbysieg

Handball Weil sie mehr Willen an den Tag legten und viele Emotionen ins Spiel brachten, gewannen die Horgner das Seederby gegen die Lakers Stäfa 34:32 und gaben die rote Laterne an Birsfelden weiter. Mehr...

Mit dem Racket für Musik sorgen

Tennis Trotz eines miserablen Starts überstand Alexander Ritschard die 1. Runde des Future-Turniers in Oberentfelden. Der Rüeschliker bezwang unter den Augen seines Vaters den Tschechen Jan Mertl in drei Sätzen. Mehr...

Meinung

Hoffen auf die anderen

Kommentar ZSZ-Sportredaktor David Bruderer zum Abstieg des HC Horgen. Mehr...

Dunkle Wolken über dem See

Kommentar Sportredaktor David Bruderer zur schwierigen Saison der beiden Handball-Clubs vom Zürichsee. Mehr...

Der Lauf der Dinge

Kommentar Mehr...

Nicht der Alleinschuldige

Kommentar Mehr...

Ein Wagnis, das keines ist

Kommentar Mehr...

Interview

«Ich war überfordert»

Tennis Nach einer Verletzungspause hat Gian Seiler, 2011 U-12-Schweizer-Meister, wieder Freude am Tennis. Mit dem TC Frohberg spielt der 19-jährige Hombrechtiker in der Nationalliga B. Im Sommer nach der LAP will er sich an Future-Turnieren versuchen. Mehr...

«Ich freue mich wie ein Kind auf das Spektakel»

Handball Der HC Wädenswil spielt am Sonntag gegen Chênois in der Aufstiegs-Barrage. HCW-Trainer Pedja Milicic erzählt im Interview was sein Teams in dieser Saison stark macht und warum er den Gegner aus Genf besonders gut kennt. Mehr...

«Ich kann mich gut fokussieren»

Orientierungslauf Beruflich und sportlich trat Paula Gross in die Fussstapfen von Vater und Schwester. Bezüglich Schokoladekonsum ist die bald 22-Jährige aus Richterswil familienintern aber einsame Spitze. Mehr...

«Dann bin ich hoffentlich Papi»

Handball Mit 28 ist Jonas Affentranger in Horgen der Teamsenior. Den jungen Spielern kreidet der Rückraumspieler eine mangelnde Feedback-Kultur an. Für sich hat er auf dem Surfbrett eine neue Welt entdeckt. Mehr...

«Zmorge wird immer wichtiger»

Tennis Um als Tennisprofi leben zu können, nimmt Marc-Andrea Hüsler auch einmal eine siebenstündige Busfahrt in Mexiko in Kauf. Am Wochenende ist der 21-Jährige Rüeschliker erstmals im Davis-Cup dabei. Mehr...


Im Zeichen des Abschieds

Handball Den Lakers gelang nach einer verkorksten Saison eine versöhnliche Derniere auf dem Frohberg. Die Stäfner bezwangen Biel im letzten Heimspiel 32:29. Mehr...

Comeback mit Niederlage

Stäfa Der Auftakt zur NLB-Rückrunde ist den Lakers missglückt. Auch Louis Barth konnte bei seinem Comeback Stäfas 26:27-Niederlage gegen Stans nicht verhindern. Mehr...

Forster erreicht sein Winterziel

Rad An der Radquer-SM in Steinmaur wurde Lars Forster seiner Favoritenrolle gerecht. Der in Neuhaus wohnhafte Joner verwies auf dem technisch anspruchsvollen Parcours Simon Zahner vom VC Meilen auf Platz 2. Mehr...

Die Basis für den Vorstoss in die Top 20 legen

Beachvolleyball So früh wie noch nie startet Nico Beeler mit Marco Krattiger in die Saison. Bereits heute Donnerstag steht der Joner am 4-Stern-Turnier in Den Haag im Sand und kämpft um die ersten Punkte. Mehr...

Turbulenter Herbst am Zürichsee

Handball Auf die Festtage hin haben sich die Herbststürme in den Handballhallen am Zürichsee gelegt. Die Lakers Stäfa holten vom HC Wädenswil Ferenc Panczel als Trainer, Pedja Milicic ging den umgekehrten Weg. In Horgen traten Sportchef und Assistenztrainer zurück. Und die Unschlagbaren aus Küsnacht verloren ihre weisse Weste. Mehr...

Dem Leader alles abverlangt

Handball Dem RTV Basel gelang in Stäfa der letzte Schritt zur perfekten Vorrunde. Die Lakers können aber immerhin für sich in Anspruch nehmen, gegen den makellosen Leader mit 31:34 die knappste Niederlage aller B-Klubs erlitten zu haben. Mehr...

Frischknecht bezahlt Lehrgeld

Eschenbach Den Podestplatz schien Andri Frischknecht auf sicher zu haben. Doch dann wurde der Feldbacher von Fabien Canal noch auf Platz 4 verdrängt. Marcel Wildhaber, sein Klubkollege vom VC Eschenbach, musste sich mit Rang 9 begnügen. Mehr...

«Mein fussballerisch bestes Jahr»

Fussball Weil er noch etwas anderes erleben wollte, verliess Jérôme­ Thiesson im Februar den FC Luzern. Beim Minnesota United FC ist der Abwehrspieler aus Hombrechtikon eine feste Grösse. Auch privat blickt der 30-Jährige auf ein spezielles Jahr zurück, im Sommer wurde er Vater eines Sohnes. Mehr...

Panczel übernimmt die Lakers Stäfa

Handball Ab Montag haben die Lakers Stäfa wieder einen Cheftrainer. Der bisher in Wädenswil tätige Ferenc Panczel unterzeichnete beim NLB-Klub einen Vertrag bis 2019. Der 39-jährige Ungar löst Interimstrainer René Barth ab, der nach der Trennung von Pedja Milicic Anfang Oktober eingesprungen war. Mehr...

«Ich muss im Kopf wieder bereit sein»

Ski alpin Nach ihrem dritten Kreuzbandriss versucht Laura von Gunten in Paris und auf Hawaii herauszufinden, ob sie ihrer Leidenschaft, dem Skifahren, weiterhin wettkampfmässig nachgehen will. Andernfalls würde die 21-Jährige aus Wädenswil wohl ein Studium beginnen. Mehr...

Von Trainings mit Federer profitiert

Tennis An den Swiss Indoors in Basel hat Marc-Andrea Hüsler ATP-Luft geschnuppert. Dabei stellte der Rüeschliker fest, dass die Spitzenspieler von ihrer Konstanz leben. Diesbezüglich will er in Mexiko Fortschritte machen. Mehr...

Von Pandas motiviert

Rad An die diesjährigen Trial-Weltmeisterschaften hat Debi Studer im doppelten Sinn eine Reise ins Ungewisse angetreten. Ungewohnt ist für die 32-Jährige vom VTC Stäfa mit Chengdu nicht nur der Austragungsort. Auch der Modus der Frauen ist neu. Mehr...

Mit drei Stunden Schlaf auf Platz 10

Rad In Hittnau, der vierten Station der EKZ Crosstour, holte sich der Deutsche Marcel Meisen mit einer fulminanten Aufholjagd den Tagessieg. Gesamtleader bleibt Marcel Wildhaber vom VC Eschenbach, der den 29. Oktober 2017 aus einem anderen Grund für immer wird in Erinnerung behalten. Mehr...

Den Tigern die Zähne gezogen

Handball Wädenswil gewinnt den Spitzenkampf gegen die Seen Tigers dank starken fünf Minuten nach dem Seitenwechsel 39:32. Mehr...

Lakers weniger fehlerhaft

Handball Im Seederby auf dem Frohberg bekleckerten sich die Defensivabteilungen beider Kontrahenten nicht mit Ruhm. Da die Lakers Stäfa ihre Fehlerquote einigermassen im Rahmen halten konnten, bezwangen sie Horgen 37:32. Mehr...

Den Aufstiegsflow nutzen

Handball Nachdem Wädenswil der Spielgemeinschaft mit Horgen den NLB-Platz gesichert hat, kann die Kaderplanung für die beiden Teams vorangetrieben werden. Pedja Milicic wird als Trainer mit dem Kern des Aufstiegsteams arbeiten. Mehr...

Auftritt vor fast 10 000 Zuschauern

Handball Mit dem HSV Hamburg schaffte Jan Torben Ehlers den Aufstieg in die 2. Bundesliga. Nun tritt der ehemalige Shooter der Lakers Stäfa aber kürzer. Mehr...

«Das habe ich mir anders vorgestellt»

Handball Schon vor dem letzten Meisterschaftsspiel am Samstag in Basel beschäftigt sich Ferenc Panczel mit der neuen Saison. Der Ende November verpflichtete Trainer der Lakers Stäfa ist froh, nun eine geregelte Vorbereitung absolvieren zu können. Mehr...

Mit Emotionen zum Derbysieg

Handball Weil sie mehr Willen an den Tag legten und viele Emotionen ins Spiel brachten, gewannen die Horgner das Seederby gegen die Lakers Stäfa 34:32 und gaben die rote Laterne an Birsfelden weiter. Mehr...

Mit dem Racket für Musik sorgen

Tennis Trotz eines miserablen Starts überstand Alexander Ritschard die 1. Runde des Future-Turniers in Oberentfelden. Der Rüeschliker bezwang unter den Augen seines Vaters den Tschechen Jan Mertl in drei Sätzen. Mehr...

Daumen hoch für Olympia

Road to Korea Rico Peter (Viererbob), BC Zürichsee Mehr...

In Meilen erstmals im Ghost-Trikot

Rad Radquers hat Sina Frei diesen Winter erst eines bestritten und gewonnen. Beim Heimrennen am 2. Januar in Meilen wird die Spitzensportrekrutin ebenfalls starten – erstmals im Trikot des Ghost Factory Racing Team. Mehr...

Endlich zurück auf der Piste

Simone Wild (Ski Alpin), Adliswil. Mehr...

Stärker aus Australien zurückkommen

Handball Seine Masterarbeit wird der angehende ­Sportlehrer Lukas Maag in der ersten Jahreshälfte 2018 in Canberra­ schreiben­. Danach will der 26-jährige Rückraumspieler, der den Lakers wegen eines Kreuzbandrisses bereits jetzt nicht mehr zur Verfügung steht, mit Stäfa durchstarten. Mehr...

Stäfa als Sprungbrett für Olympia

Handball Der japanische Handballverein Wakunaga Leolic und die Lakers Stäfa haben eine für Schweizer Verhältnisse einmalige Kooperation abgeschlossen. Ab sofort sind für die Gelb-Schwarzen die beiden jungen Japaner Kenya Hara und Michihito Yada spielberechtigt, angereist sind sie aber noch nicht. Mehr...

Nach acht Jahren ausgebrannt

Kanu Sein Ziel war ursprünglich die Qualifikation für die Olympischen Spiele 2020 in Tokio. Wegen fehlender Motivation zieht Stefan Domeisen nun aber die Reissleine und tritt vom Spitzensport zurück. Der 25-Jährige aus Rapperswil-Jona freut sich, im Winter endlich wieder Skifahren gehen zu können. Mehr...

Fast identischer Altersdurchschnitt

Handball Beide Seeklubs wollen in der am Wochenende beginnenden NLB-Meisterschaft die Rangierung aus dervergangenen Saison verbessern. Die Lakers Stäfa streben den neu eingeführten Playoff-Final an, der wieder eigenständige HC Horgen einen Platz in der vorderen Tabellenhälfte. Mehr...

Im Winter am anderen Ende der Welt

Ski Alpin Um im kommenden Winter den Sprung ins C-Kader von Swiss-Ski zu schaffen, reiste Yannik Dobler für einen Monat nach Neuseeland zum Training. Mehr...

Der Barrage-Experte

Handball Acht Jahre lang war der Stäfner Frohberg seine Heimat. Am Samstag trifft Jonas Mächler im Barrage-Rückspiel mit Fortitudo Gossau auf seinen Ex-Klub. Der 24-jährige Kreisläufer ist ein wahrer Experte im Kampf gegen den Abstieg aus der NLA. Mehr...

Als Lehrling fast zu Titelehren

Tennis Sein erstes Profijahr hätte Marc-Andrea Hüsler aus Rüschlikon beinahe mit dem Schweizer-Meister-Titel im Einzel gekrönt. 2017 will der 20-Jährige, national die Nummer 15, in die Top 500 der ATP-Weltrangliste vorstossen. Mehr...

Hoffen auf die anderen

Kommentar ZSZ-Sportredaktor David Bruderer zum Abstieg des HC Horgen. Mehr...

Dunkle Wolken über dem See

Kommentar Sportredaktor David Bruderer zur schwierigen Saison der beiden Handball-Clubs vom Zürichsee. Mehr...

Der Lauf der Dinge

Kommentar Mehr...

Nicht der Alleinschuldige

Kommentar Mehr...

Ein Wagnis, das keines ist

Kommentar Mehr...

Zu wenig Marke Eigenbau

Kommentar Mehr...

Grabenkämpfe beilegen

Kommentar David Bruderer zum verpassten NLA-Aufstieg der Lakers Stäfa. Mehr...

Langer Anlauf für B-Klubs

Kommentar Kommentar David Bruderer zum neuen Modus in der Handball-NLA. Mehr...

Der Geist vom Frohberg

Kommentar Kommentar Sportredaktor David Bruderer zum Klassenerhalt der Lakers Stäfa Mehr...

«Ich war überfordert»

Tennis Nach einer Verletzungspause hat Gian Seiler, 2011 U-12-Schweizer-Meister, wieder Freude am Tennis. Mit dem TC Frohberg spielt der 19-jährige Hombrechtiker in der Nationalliga B. Im Sommer nach der LAP will er sich an Future-Turnieren versuchen. Mehr...

«Ich freue mich wie ein Kind auf das Spektakel»

Handball Der HC Wädenswil spielt am Sonntag gegen Chênois in der Aufstiegs-Barrage. HCW-Trainer Pedja Milicic erzählt im Interview was sein Teams in dieser Saison stark macht und warum er den Gegner aus Genf besonders gut kennt. Mehr...

«Ich kann mich gut fokussieren»

Orientierungslauf Beruflich und sportlich trat Paula Gross in die Fussstapfen von Vater und Schwester. Bezüglich Schokoladekonsum ist die bald 22-Jährige aus Richterswil familienintern aber einsame Spitze. Mehr...

«Dann bin ich hoffentlich Papi»

Handball Mit 28 ist Jonas Affentranger in Horgen der Teamsenior. Den jungen Spielern kreidet der Rückraumspieler eine mangelnde Feedback-Kultur an. Für sich hat er auf dem Surfbrett eine neue Welt entdeckt. Mehr...

«Zmorge wird immer wichtiger»

Tennis Um als Tennisprofi leben zu können, nimmt Marc-Andrea Hüsler auch einmal eine siebenstündige Busfahrt in Mexiko in Kauf. Am Wochenende ist der 21-Jährige Rüeschliker erstmals im Davis-Cup dabei. Mehr...

Ohne Geige in die Geigenstunde

Tischtennis Mit dem TTC Wädenswil sieht sich Ursina Stamm, die eben ihren 16. Geburtstag gefeiert hat, mit übermächtigen Gegnerinnen konfrontiert. In der Schule hat die Sportgymnasiastin Prüfungsstress. Mehr...

Mehr als ein Einlaufspiel

Handball Ramon Schlumpf wohnt noch bei seinen Eltern in Feldmeilen. Im nächsten Sommer legt der 19-Jährige die Matura ab. Danach will der linke Flügel die Ausbildung zu Gunsten des Sports etwas zurückstellen. Mehr...

«Kann sehr schlecht Nein sagen»

Radquer In seiner letzten Saisonwill Michael Wildhaber im Heimrennen in Eschenbachin die Top 15 fahren. Auch nach seinem Rücktritt wird der 27-Jährige dem Radsport verbunden bleiben. Mehr...

«Olympia ist jetzt mein Ziel»

Handball Als japanisch-schweizerischer Doppelbürger hofft Kai Klampt auf eine Teilnahme an den Olympischen Spielen 2020 in Tokio. Aktuell spielt der 19-jährige Linkshänder mit seinem Stammklub Horgen in der Nationalliga B und absolviert ein Praktikum, ehe er im kommenden Herbst ein Studium beginnen will. Mehr...

«Manchmal will ich zu viel aufs Mal»

Rad Der Unfalltod seines Vaters Erwin vor fünf Jahren hat Marcel Wildhaber geprägt. Am vergangenen Sonntag wurde der Fahrer des VC Eschenbach nun selbst Vater einer Tochter. Am Donnerstag ist der 31-Jährige zur Radquer-EM nach Tschechien gereist. Mehr...

«Ich fungiere als Vermittlerin»

Faustball Wegen des Faustballs sattelt Janine Stoob auf Primarlehrerin um. Mit Jona will die 24-jährige Nationalspielerin am Sonntag den fünften Feldtitel in Folge gewinnen. Mehr...

«Auch eine Million ist keine Garantie»

Handball Nach dannzumal acht Jahren wird Thomas Etter Ende Saison als Präsident des Verwaltungsrats der GS Players AG zurücktreten. Der 51-jährige Hombrechtiker ist überzeugt, es brauche neues Blut, um die Lakers Stäfa in die Zukunft zu führen. Mehr...

«Bin gerne intellektuell gefordert»

Beachvolleyball Interview Der Joner Nico Beeler ist mit Marco Krattiger das Schweizer Topduo. Am Heimturnier in Gstaad möchte der 24-Jährige eine Kuhglocke gewinnen. Mehr...

«Lieber nicht auf Schlittschuhen»

Handball Im März hat Roman Sidorowicz die Aufnahme­prüfung in die Berufsmittelschule bestanden. Heute trifft der 25-jährige Rückraumspieler aus Horgen in der EM-Qualifikation in Biel auf Portugal, ab übernächstem Sonntag mit Pfadi Winterthur im Playoff-Final auf die Kadetten Schaffhausen. Mehr...

«Ich bin ein Gewohnheitstier»

Wädenswil Sportlehrerin Sonja Wicki wollte als Kind Tierärztin werden. Mit dem TTC Wädenswil steht die 37-jährige Spielertrainerin auf der Schwelle zur Nationalliga A. Mehr...

Stichworte

Autoren