Stichwort:: Conradin Knabenhans

News

Bruno Hug gibt Comeback im Journalismus

Medien Bruno Hug wurde vom Somedia-Verlag als Chefredaktor der «Obersee-Nachrichten» entlassen und freigestellt. Jetzt kommt Hug journalistisch zurück und will ganz auf die Karte Internet setzen. Mehr...

Zwei Direktorinnen übernehmen die Leitung des Kunstzeughaus

Rapperswil-Jona Das Kunstzeughaus erhält ein Leitungs-Duo. Céline Gaillard und Simone Kobler werden gemeinsam die Nachfolge von Peter Stohler antreten. Mehr...

Rapperswil-Jona, das kantonale Sorgenkind beim E-Voting

E-Voting Das elektronische Abstimmen kommt in der Stadt Rapperswil-Jona nicht vom Fleck. Der Kanton will E-Voting nun benutzerfreundlicher machen. Mehr...

«Die rechtlichen Voraussetzungen für das Jona-Center sind jetzt da»

Rapperswil-Jona Für Investor Hans Nef ist der gestrige Sonntag ein Freudentag. Das «zeitgemässe Projekt Jona-Center», wie er es nennt, ist einen grossen Schritt weiter. Mehr...

Das Ja zum Jona-Center ist auch ein Ja zur Stadtentwicklung

Rapperswil-Jona Die Stadtbevölkerung hat sich mit dem Ja zum Jona-Center für verdichtetes Bauen ausgesprochen. Die Gegner fürchten, dass mit dem achtgeschossigen Bau ein Präjudiz geschaffen werde und drängen auf die Totalrevision der Stadt- und Ortsplanung. Mehr...

Hintergrund

Kultflugzeug soll 2019 als «Star of Switzerland» abheben

Meilen Zwei Millionen Franken haben Aviatik-Fans für die Erneuerung der «Super Constellation» gesammelt. Die hoch-komplexe Sanierung dauert aber deutlich länger als geplant. Nun ist klar: Frühstens 2019 wird das Flugzeug wieder abheben. Mehr...

Jeder Fünfte am See ist ein ÖV-Pendler

Verkehr In welchen Zürichsee-Gemeinden sind ZVV-Abos und GAs am beliebtesten? Werden ÖV-Abos beliebter, je weiter weg von Zürich jemand wohnt? Eine Datenanalyse. Mehr...

Trockenheit bedroht Bäche

Wetter Seit dem Frühjahr fehlt viel Niederschlag in der Region. Das hat nun Folgen: Fische müssen vor der Trockenheit gerettet werden, weil erste Bäche komplett ausgetrocknet sind. Mehr...

Das Kartell schweigt, die Behörden sprechen

Kartell Das Vertrauensverhältnis zwischen Behörden und Baufirmen hat wegen der jahrelangen Preisabsprachen in der Baubranche gelitten. Die öffentliche Hand will solche Kartelle verhindern – und ist trotzdem machtlos. Mehr...

Millionenprojekte bringen Rapperswil-Jona in die Bredouille

Rapperswil-Jona Mindestens 25 Millionen Franken will der Stadtrat von Rapperswil-Jona in das Lido-Schwimmbad investieren. Aber auch beim Alterszentrum Schachen ist ein Bauprojekt mit Kosten in Millionenhöhe geplant. Der Stadtrat muss entscheiden, wie er mit den Abstimmungsdaten jongliert. Mehr...

Meinung

Ein vernünftiger Entscheid

Kommentar Conradin Knabenhans zum Ausgang der Jonacenter-Abstimmung in Rapperswil-Jona. Mehr...

Das System krankt

Kommentar Conradin Knabenhans zum Rücktritt von Christian Holderegger. Mehr...

Der ZSG fehlt ein Rettungsanker

Kommentar Der Schiffszuschlag ist abgeschafft. Der Zürcher Regierungsrat hat einen emotionalen Kampf verloren. Dass der Zuschlag weg ist, ist gut für die Bevölkerung – aber ein Alarmzeichen für die Zürichsee-Schifffahrtsgesellschaft. Ein Kommentar von ZSZ-Redaktionsleiter Conradin Knabenhans. Mehr...

Falsche Zurückhaltung

Kommentar Conradin Knabenhans, Redaktionsleiter ZSO, zum neuen Vorgehen beim BWZ in Rapperswil-Jona. Mehr...

FCRJ legt sich mit Donald Trump an

Glosse Ein Video aus den USA lässt beim FC Rapperswil-Jona die Nerven flattern. Mehr...

Interview

«Ich bin sicher, dass die Stimmbürger dem Jona-Center zustimmen werden»

Rapperswil-Jona Es ist eines der umstrittensten Projekte der letzten Jahre in Rapperswil-Jona: Der Neubau des Jona-Centers. Ende September entscheidet das Stimmvolk über die Änderung des Teilzonenplans. Jetzt spricht der Investor. Mehr...

«Ich hätte mich gern von den Lesern verabschiedet»

Rapperswil-Jona 36 Jahre lang war Bruno Hug bei den «Obersee-Nachrichten» – dann wurde er freigestellt. Jetzt erzählt Hug erstmals ­etwas mehr darüber, was in den vergangenen Wochen alles passierte. Mehr...

«Freigestellt wurde ich nach dem Urteil»

Rapperswil-Jona Bruno Hug schweigt über die Vorgänge vor seiner Kündigung. Der ehemalige Kopf der «Obersee-Nachrichten» erwägt aber, das Urteil weiter zu ziehen Mehr...

«Der Gerichtsentscheid ist wirr»

Kesb-Prozess Als Chefredaktor der Obersee-Nachrichten wurde Bruno Hug für seine Kesb-Berichterstatttung verurteilt. Nun äussert sich der Journalist erstmals. Mehr...

«Ich will meinen Führungsanspruch nicht gegen meine Kollegen einsetzen»

Rapperswil-Jona Wer soll bei wichtigen Projekten der Stadt kommunizieren? Stadtpräsident Martin Stöckling findet, Team und Chef müssten Hand in Hand auftreten. Mehr...


Videos


Postauto in Schmerikon fällt in Schacht
Noch sind an der Hauptstrasse in Schmerikon ...

Bruno Hug gibt Comeback im Journalismus

Medien Bruno Hug wurde vom Somedia-Verlag als Chefredaktor der «Obersee-Nachrichten» entlassen und freigestellt. Jetzt kommt Hug journalistisch zurück und will ganz auf die Karte Internet setzen. Mehr...

Zwei Direktorinnen übernehmen die Leitung des Kunstzeughaus

Rapperswil-Jona Das Kunstzeughaus erhält ein Leitungs-Duo. Céline Gaillard und Simone Kobler werden gemeinsam die Nachfolge von Peter Stohler antreten. Mehr...

Rapperswil-Jona, das kantonale Sorgenkind beim E-Voting

E-Voting Das elektronische Abstimmen kommt in der Stadt Rapperswil-Jona nicht vom Fleck. Der Kanton will E-Voting nun benutzerfreundlicher machen. Mehr...

«Die rechtlichen Voraussetzungen für das Jona-Center sind jetzt da»

Rapperswil-Jona Für Investor Hans Nef ist der gestrige Sonntag ein Freudentag. Das «zeitgemässe Projekt Jona-Center», wie er es nennt, ist einen grossen Schritt weiter. Mehr...

Das Ja zum Jona-Center ist auch ein Ja zur Stadtentwicklung

Rapperswil-Jona Die Stadtbevölkerung hat sich mit dem Ja zum Jona-Center für verdichtetes Bauen ausgesprochen. Die Gegner fürchten, dass mit dem achtgeschossigen Bau ein Präjudiz geschaffen werde und drängen auf die Totalrevision der Stadt- und Ortsplanung. Mehr...

Stadtrat erteilt Wünschen nach Hallenbad eine Abfuhr

Rapperswil-Jona Schwimmen ist ein Volkssport. Viele möchten jedoch nicht nur im Sommer ins Wasser springen sondern ganzjährig. Die Stadt Rapperswil-Jona will auf den Bau eines Hallenbades dennoch verzichten – aus Kostengründen. Mehr...

Nächster Knatsch um Strassenprojekt bahnt sich an

Rapperswil-Jona Die Planauflage für das Projekt Rütistrasse ist gestartet. Trotz einmal mehr drohendem Widerstand aus der Bevölkerung steht der Stadtrat zum Projekt. Mehr...

Uzner Gemeindepräsident tritt zurück

Uznach Christian Holderegger ist erst zwei Jahre im Amt – nun hat er bereits genug. Mehr...

Verwaltungsgericht bremst Stadt beim Jugendzentrum aus

Rapperswil-Jona Mindestens ein halbes Jahr verzögert sich der Bau des Jugendzentrums auf dem Zeughausareal. Der Grund: Ein Planungsbüro hat geklagt, weil die Stadt die Offerte eines Konkurrenten berücksichtigte. Mehr...

Pflegezentrum im Schachen erhält grünes Licht

Rapperswil-Jona Der Bedarf an Pflegeplätzen in Rapperswil-Jona steigt in den nächsten Jahren an. Um dafür gerüstet zu sein, wollen Stadt und Ortsgemeinde ein neues Pflegezentrum und Alterswohnungen realisieren. Die Stimmbürger unterstützen diesen Weg. Mehr...

Grossprojekte nehmen erste Hürde

Rapperswil-Jona An der Bürgerversammlung in Rapperswil-Jona standen am Donnerstag zwei Themen im Fokus: Die Neugestaltung des Schwimmbads Lido und eine Investorenlösung für das Pflegezentrum Schachen. Eine Überraschung gab es zu Beginn. Mehr...

So soll das Schloss in Zukunft aussehen

Rapperswil-Jona Die Modernisierung des Schlosses Rapperswil soll sanft geschehen: Ein grosser Kontrast zum Alten fehlt. Mit der zurückhaltenden Architektur sollen die Besucher viel mehr das Schloss als ganzes Museum wahrnehmen. Mehr...

Eine «Gletscherspalte» für das Schloss Rapperswil

Rapperswil-Jona Zürcher Architekten gewinnen den Wettbewerb für die Modernisierung des Schloss Rapperswil. Das Projekt besticht durch die inneren Werte – äusserlich nehmen sich die Architekten bei der Gestaltung vornehm zurück. Mehr...

Reitstall muss neuer Eishockey-Trainingshalle weichen

Rapperswil-Jona Mehr Eis für den Eissport in Rapperswil-Jona: Eine Trainingshalle für Eishockeyaner und Eiskunstläufer soll im Joner Grünfeld gebaut werden. Mehr...

Ein Sommerfest wie aus dem Bilderbuch

Rapperswil-Jona Die Ausgabe 2018 des Seenachtfestes profitierte von gutem Wetter und optimalen Temperaturen: Die Festbeizen melden Rekordumsätze. Für den OK-Präsidenten ist aber klar: Man hat die Kapazitätsgrenze erreicht. Mehr...

Kultflugzeug soll 2019 als «Star of Switzerland» abheben

Meilen Zwei Millionen Franken haben Aviatik-Fans für die Erneuerung der «Super Constellation» gesammelt. Die hoch-komplexe Sanierung dauert aber deutlich länger als geplant. Nun ist klar: Frühstens 2019 wird das Flugzeug wieder abheben. Mehr...

Jeder Fünfte am See ist ein ÖV-Pendler

Verkehr In welchen Zürichsee-Gemeinden sind ZVV-Abos und GAs am beliebtesten? Werden ÖV-Abos beliebter, je weiter weg von Zürich jemand wohnt? Eine Datenanalyse. Mehr...

Trockenheit bedroht Bäche

Wetter Seit dem Frühjahr fehlt viel Niederschlag in der Region. Das hat nun Folgen: Fische müssen vor der Trockenheit gerettet werden, weil erste Bäche komplett ausgetrocknet sind. Mehr...

Das Kartell schweigt, die Behörden sprechen

Kartell Das Vertrauensverhältnis zwischen Behörden und Baufirmen hat wegen der jahrelangen Preisabsprachen in der Baubranche gelitten. Die öffentliche Hand will solche Kartelle verhindern – und ist trotzdem machtlos. Mehr...

Millionenprojekte bringen Rapperswil-Jona in die Bredouille

Rapperswil-Jona Mindestens 25 Millionen Franken will der Stadtrat von Rapperswil-Jona in das Lido-Schwimmbad investieren. Aber auch beim Alterszentrum Schachen ist ein Bauprojekt mit Kosten in Millionenhöhe geplant. Der Stadtrat muss entscheiden, wie er mit den Abstimmungsdaten jongliert. Mehr...

Zirkus steht Kinderzoo bei der Bullensuche im Weg

Rapperswil-Jona Der Europäische Zooverband will den Kinderzoo Rapperswil im Zuchtprogramm für Elefanten nicht mitmachen lassen. Solange der Kinderzoo mit dem Zirkus unter einem Dach steckt, bleibt dieser Weg verwehrt. Mehr...

Gericht spricht von gezielter Diffamierung und medialer Hetze

Kesb-Urteil Das Kreisgericht Werdenberg-Sarganserland verurteilte Bruno Hug und die «Obersee-Nachrichten» im Dezember wegen Persönlichkeitsverletzung. Die nun veröffentlichte Begründung spricht eine deutliche Sprache. Mehr...

Lehrling wollte Chef mit Sturmgewehr unter Druck setzen

St. Gallen Vielleicht wäre ein Gespräch mit dem Chef die bessere Wahl gewesen: Ein junger Mann wollte seinen Lehrvertrag auflösen und wollte deshalb mit einer Waffe in seinem Lehrbetrieb auftauchen. Eine Whatsapp-Nachricht stoppte seinen Plan. Mehr...

Stimmcouvert für E-Voting zu früh erhalten

Rapperswil-Jona Eine tiefe E-Voting-Quote in Rapperswil-Jona lässt Stadt und Kanton rätseln. Eine mögliche Erklärung ist allerdings äusserst einfach: Die Web-Urne war geschlossen. Mehr...

ZSG rechtfertigt umstrittenen Dieselkauf

Zürichsee Eine Ausnahmeregelung soll es der ZSG erlauben, Diesel ohne Ausschreibung zu kaufen. Aber: Selbst wenn die ZSG korrekt handelt, vergleicht sie keine Preise. Sieben Firmen würden den gewünschten Öko-Diesel anbieten. Mehr...

Verkehrsbetriebe feilschen um den besten Dieselpreis

Verkehr Beim Einkauf von Treibstoffen haben die meisten Transportunternehmen in der Region vor allem ein Interesse: Sie wollen den günstigsten Preis. Aber jedes Unternehmen hat einen eigenen Weg dafür. Mehr...

Hochzeitspaar muss für romantische Szene im Riet büssen

Kaltbrunner Riet Trotz einer nicht übersehbaren Verbotstafel hat ein Hochzeitspaar im Kaltbrunner Riet einen Film gedreht. Das wurde ihnen nun zum Verhängnis. Die Filmcrew muss mehrere hundert Franken Busse zahlen. Mehr...

Die Stille vor den Rochaden im Kantonsrat

Kantonsrat In zwei Jahren wird der St. Galler Kantonsrat neu gewählt. Was nach ferner Zukunft tönt, ist für die Parteien baldiger Startschuss für die Wahlplanung. Wer tritt nochmals an? Und wer macht wann und wem Platz im Rat? Mehr...

SBB halten ihr Versprechen – ausser wenn es schneit

Verkehr Einen Spurt durch die Unterführung am Bahnhof Rapperswil müssen Pendler Richtung Linthgebiet seit dem Fahrplanwechsel einlegen, wenn sie aus Zürich kommen. Die zwei Minuten zum Umsteigen sind knapp. Eine Analyse zeigt aber: In den meisten Fällen wartet der Anschlusszug. Mehr...

Ende November wird über die «Kirchgemeinde Obersee» abgestimmt

Kirchen Aus drei mach eins: Die Kirchgemeinden Uznach, Schmerikon und Gommiswald bereiten den nächsten Schritt zur Vereinigung vor. Mehr...

Ein vernünftiger Entscheid

Kommentar Conradin Knabenhans zum Ausgang der Jonacenter-Abstimmung in Rapperswil-Jona. Mehr...

Das System krankt

Kommentar Conradin Knabenhans zum Rücktritt von Christian Holderegger. Mehr...

Der ZSG fehlt ein Rettungsanker

Kommentar Der Schiffszuschlag ist abgeschafft. Der Zürcher Regierungsrat hat einen emotionalen Kampf verloren. Dass der Zuschlag weg ist, ist gut für die Bevölkerung – aber ein Alarmzeichen für die Zürichsee-Schifffahrtsgesellschaft. Ein Kommentar von ZSZ-Redaktionsleiter Conradin Knabenhans. Mehr...

Falsche Zurückhaltung

Kommentar Conradin Knabenhans, Redaktionsleiter ZSO, zum neuen Vorgehen beim BWZ in Rapperswil-Jona. Mehr...

FCRJ legt sich mit Donald Trump an

Glosse Ein Video aus den USA lässt beim FC Rapperswil-Jona die Nerven flattern. Mehr...

Eine gefährliche Taktik des Stadtrates

Kommentar Redaktionsleiter Conradin Knabenhans zum Entscheid des Stadtrats von Rapperswil-Jona die Planung für die neuen Eisanlagen im Lido zu stoppen. Mehr...

Die Linke hat Hausaufgaben

Kommentar Conradin Knabenhans zum Ausgang der Stadtratswahlen in Rapperswil-Jona. Mehr...

Die Pendler getäuscht

Kommentar Mehr...

Der Auftrag

Kommentar Mehr...

Eine Reform, die keine ist

Kommentar Mehr...

Abwesende hätten Klanghaus gerettet

St. Gallen Nur fünf Stimmen fehlten für das Toggenburger Klanghaus. Die Abstimmung im Kantonsrat wirft hohe Wellen. Drei Thesen zur Ablehnung. Mehr...

Aus dem Schloss darf kein Schlössli werden

Rapperswiler Schlossvision Conradin Knabenhans, Leiter Regionalredaktion Obersee, zum Rapperswiler Schlossprojekt. Mehr...

«Ich bin sicher, dass die Stimmbürger dem Jona-Center zustimmen werden»

Rapperswil-Jona Es ist eines der umstrittensten Projekte der letzten Jahre in Rapperswil-Jona: Der Neubau des Jona-Centers. Ende September entscheidet das Stimmvolk über die Änderung des Teilzonenplans. Jetzt spricht der Investor. Mehr...

«Ich hätte mich gern von den Lesern verabschiedet»

Rapperswil-Jona 36 Jahre lang war Bruno Hug bei den «Obersee-Nachrichten» – dann wurde er freigestellt. Jetzt erzählt Hug erstmals ­etwas mehr darüber, was in den vergangenen Wochen alles passierte. Mehr...

«Freigestellt wurde ich nach dem Urteil»

Rapperswil-Jona Bruno Hug schweigt über die Vorgänge vor seiner Kündigung. Der ehemalige Kopf der «Obersee-Nachrichten» erwägt aber, das Urteil weiter zu ziehen Mehr...

«Der Gerichtsentscheid ist wirr»

Kesb-Prozess Als Chefredaktor der Obersee-Nachrichten wurde Bruno Hug für seine Kesb-Berichterstatttung verurteilt. Nun äussert sich der Journalist erstmals. Mehr...

«Ich will meinen Führungsanspruch nicht gegen meine Kollegen einsetzen»

Rapperswil-Jona Wer soll bei wichtigen Projekten der Stadt kommunizieren? Stadtpräsident Martin Stöckling findet, Team und Chef müssten Hand in Hand auftreten. Mehr...

«Geld ist eine Energiequelle»

Rapperswil-Jona Bruno Hug mischt seit Jahren die Politik von Rapperswil-Jona auf. Ob bei der Fusion, beim Schloss oder als Kandidat für das Stadtpräsidium. Ein Gespräch über Geld, guten Journalismus und seinen Kampf gegen die Kesb Linth. Mehr...

«Objektiv kann ich keine Variante favorisieren»

Rapperswil-Jona Stadtpräsident Martin Stöckling (FDP) im Gespräch über die Machbarkeitsanalyse des Kantons, die Vor-und Nachteile der einzelnen Varianten und die Frage, ob er die Eröffnung des Tunnels überhaupt noch erleben wird. Mehr...

«Gewisse Dinge sind einfach Chefsache»

Rapperswil-Jona Interview Seit 100 Tagen ist Martin Stöckling (FDP) Stadtpräsident von Rapperswil-Jona. Ein Gespräch über Siege, Niederlagen und die Kommunikation. Mehr...

«Meine Mutter hat die Plüschtiere versteckt»

Wochengespräch Er hat mit 28 Jahren bereits fünf Firmen gegründet, lebt im Durchschnitt nur 3,7 Tage am gleichen Ort und besitzt nur 64 Gegenstände: Cédric Waldburger. Mehr...

«Einmal sollen wir zu teuer sein, dann wieder zu günstig»

Software-Streit Das Verwaltungsrechenzentrum St. Gallen steht im Clinch mit dem Softwarekonzern Abacus. Die Gemeinden sollen das VRSG bei der Vergabe von Aufträgen bevorzugen. Jetzt äussert sich der VRSG-Chef in einem Interview. Mehr...

«In vielen Amtsstuben schwebt noch der Geist der Geheimhaltung»

St.Gallen Der SVP-Kantonsrat Ivan Louis hat seine Masterarbeit zum Öffentlichkeitsgesetz des Kantons St. Gallen geschrieben. Kann er das mit seiner politischen Rolle vereinbaren? Mehr...

«Esther Friedli ist die zweite Siegerin»

Regierungsrat SG Interview Marc Mächler wurde in die St. Galler Regierung gewählt. Beachtlich ist jedoch, dass SVP-Frau Esther Friedli auf Anhib fast 40000 Stimmen holte. Politologe Mark Balsiger im Interview. Mehr...

«Ich bin von Natur aus ein fröhlicher Mensch»

Rapperswil-Jona  Die Pfäffiker Schlagersängerin Beatrice Egli tritt am kommenden Samstag in Rapperswil auf. Es ist das erste Heimspiel seit Monaten. Mehr...

«Die Lohn­transparenz schafft Vertrauen»

Interview Im Interview nimmt Regierungsrat Martin Gehrer Stellung zum Öffentlichkeitsgesetz. Mehr...

Postauto in Schmerikon fällt in Schacht
Noch sind an der Hauptstrasse in Schmerikon ...

Stichworte

Autoren