Stichwort:: Annina Just

News

Herrliberg will mit intelligenter Beleuchtung Strom sparen

Herrliberg Die Gemeindeversammlung bestimmt über einen Kredit von 1,6 Millionen Franken für die Umstellung auf bedarfsorientierte LED-Beleuchtung. Damit könnte der Energieverbrauch um drei Viertel reduziert werden. Mehr...

Oetwil und Uetikon wollen bei der Polizei zusammenspannen

Oetwil/Uetikon Während sich Männedorf dem Polizeiverbund mit Meilen, Herrliberg und Erlenbach anschliessen will, haben sich Uetikon und Oetwil gegen einen Beitritt entschieden. Sie wollen als Duo zusammenarbeiten. Mehr...

Ab jetzt gehts per Anhalter in den Küsnachterberg

Küsnacht Sechs Holzbänkli sollen dafür sorgen, dass sich Küsnachterbergler gegenseitig Mitfahrgelegenheiten bieten. Das Projekt ist ein Ergebnis der jahrelangen Bemühungen um eine ÖV-Verbindung. Mehr...

Zumikons alte Metzg soll einem Neubau weichen

Zumikon Weil ein privater Anstösser bauen will, beschleunigt der Gemeinderat die Planung für die Neugestaltung des Dorfplatzes. Die bessere Anbindung des Platzes im Westen hat nun Priorität. Mehr...

So soll das neue Zentrum von Männedorf aussehen

Männedorf Die Zentrumsgestaltung in Männedorf nimmt konkrete Züge an. Mit einem Park und einem zweiten Detaillisten soll mehr Leben auf das Areal Mittelwies kommen. Mehr...

Hintergrund

Wenn der Postbote den Veloweg blockiert

Stäfa Bei einer Kollision mit einem stehenden Lieferwagen der Post verletzte sich diese Woche in Stäfa ein Radfahrer schwer. Die Frage, ob der Postbote dafür belangt wird, dürfte knifflig zu beantworten sein. Mehr...

«Die Kesb ist der allerletzte Schritt»

Jugend Neu gilt für verschiedene Fachpersonen, die mit Minderjährigen arbeiten, bei Verdacht auf Kindswohlgefährdung eine Meldepflicht. Für Jugendarbeiter ist das keine einfache Aufgabe. Mehr...

Dem Seeufer entlang zum versteckten Juwel

Wanderserie Die zweite Etappe des Zürichsee-Rundwegs macht der Routenbezeichnung alle Ehre: Der Weg verläuft grösstenteils am Seeufer. Da gibt es zahlreiche Gelegenheiten für einen Sprung ins kühle Nass. Mehr...

An Grümpis scheiden sich die Geister

Fussball Ein erstaunlicher Graben tut sich bei den Grümpelturnieren in den Seebezirken auf. Während die Turnieream rechten Zürichseeufer boomen, stagnieren am linken Ufer die Zahlen. Viele betonen das Lokale, um zu bestehen. Mehr...

Meinung

Streiken – oder nicht?

Pro & Kontra Am 14. Juni findet in der Schweiz zum zweiten Mal ein Frauenstreik statt. Die Gründe mitzumachen oder eben auf eine Teilnahme zu verzichten, sind sehr persönlich. Mehr...

Interview

«Ärzte können in Tadschikistan nicht von ihrem Lohn leben»

Männedorf Georg Liesch ist Chirurg am Spital Männedorf und reist ein- bis zweimal jährlich nach Tadschikistan, um sein Fachwissen dortigen Ärzten weiterzugeben. Dabei stösst er manchmal an seine persönliche Grenze. Mehr...

«Die Forderungen sind nicht erfüllt»

Frauenstreik Verena Hofmänner aus Meilen hat 1991 den Streik aktiv unterstützt und tut dies auch heute wieder. Im Interview sagt sie, wieso sie einen Streik noch immer für nötig hält. Mehr...


Herrliberg will mit intelligenter Beleuchtung Strom sparen

Herrliberg Die Gemeindeversammlung bestimmt über einen Kredit von 1,6 Millionen Franken für die Umstellung auf bedarfsorientierte LED-Beleuchtung. Damit könnte der Energieverbrauch um drei Viertel reduziert werden. Mehr...

Oetwil und Uetikon wollen bei der Polizei zusammenspannen

Oetwil/Uetikon Während sich Männedorf dem Polizeiverbund mit Meilen, Herrliberg und Erlenbach anschliessen will, haben sich Uetikon und Oetwil gegen einen Beitritt entschieden. Sie wollen als Duo zusammenarbeiten. Mehr...

Ab jetzt gehts per Anhalter in den Küsnachterberg

Küsnacht Sechs Holzbänkli sollen dafür sorgen, dass sich Küsnachterbergler gegenseitig Mitfahrgelegenheiten bieten. Das Projekt ist ein Ergebnis der jahrelangen Bemühungen um eine ÖV-Verbindung. Mehr...

Zumikons alte Metzg soll einem Neubau weichen

Zumikon Weil ein privater Anstösser bauen will, beschleunigt der Gemeinderat die Planung für die Neugestaltung des Dorfplatzes. Die bessere Anbindung des Platzes im Westen hat nun Priorität. Mehr...

So soll das neue Zentrum von Männedorf aussehen

Männedorf Die Zentrumsgestaltung in Männedorf nimmt konkrete Züge an. Mit einem Park und einem zweiten Detaillisten soll mehr Leben auf das Areal Mittelwies kommen. Mehr...

Meilens Rekruten sind abgetreten

Meilen 110 Soldaten wurden am Donnerstag von Gemeindepräsident Christoph Hiller verabschiedet. Aufgrund guter Erfahrungen sollen in Meilen weitere Rekrutenschulen stationiert werden. Mehr...

In Hombrechtikon stehen Übergangslösungen zur Diskussion

Hombrechtikon Bei der neuen Entschädigungsverordnung für Behördenmitglieder plädiert die RPK auf eine befristete Regelung. Nur kurzfristige Auswirkungen hat auch die Vorlage zur familienergänzenden Betreuung. Mehr...

Bademeister-Mangel sorgt für Ärger

Stäfa Gäste der Badi Lattenberg ärgern sich, dass sie in den vergangenen Tagen bereits um 19 Uhr anstatt um 21 Uhr nach Hause geschickt wurden. Grund ist eine Unterbesetzung im Team der Bademeister. Mehr...

Fünf Kirchgemeinden gehen weiterhin getrennte Wege

Kirche Die reformierten Kirchgemeinden von Zollikon, Zumikon, Küsnacht, Erlenbach und Herrliberg haben ein Projekt zur vertieften Kooperation gestoppt. Damit ist eine Fusion in weite Ferne gerückt. Mehr...

«Es braucht mehr Sorgfalt im Umgang miteinander»

Uetikon Martin Zimmermann, Rektor der neuen Kantonsschule Uetikon, und Schülerin Julia Haltinner sprachen über die Bedeutung der Schule für das Gemeinwohl. Mehr...

Gemeinde sucht Bauer

Meilen Der gemeindeeigene Hof am Pfannenstiel soll neu verpachtet werden. Die Gemeinde sucht einen Bauern, der ökologisch wirtschaftet und gesellschaftliche Aktivitäten, wie Hoffeste und Besichtigungen, unterstützt. Mehr...

Schüler aus der Forch werden wegen Lehrermangel umgeteilt

Küsnacht Die Mittelstufenschüler aus der Forch müssen nach den Sommerferien nach Itschnach zur Schule. Für die Stelle im Bergschulhaus konnte keine geeignete Lehrperson eingestellt werden. Mehr...

Pläne für Seniorenwohnungen sorgen für Kritik

Männedorf Auf dem Areal der Alterssiedlung Haldenbach, wo bislang auch Fischotter Ivo haust, sollen zwei Neubauten mehr Wohnraum schaffen. Nun liegt der Gestaltungsplan für das Projekt vor – doch dieser verärgert Anwohner. Mehr...

Hombrechtiker nehmen «einmalige» Jahresrechnung an

Hombrechtikon Nach der Rechnungsabnahme informierte der Hombrechtiker Gemeinderat über die Spitex und die Nichtbeteiligung am Frohberg-Ausbau. Mehr...

Küsnacht will Land an Migros abgeben

Küsnacht Zweieinhalb Jahre nach Ablehnung des Zentrumsprojekts liegen neue Pläne auf dem Tisch: Die Migros könnte auf dem Areal Zürichstrasse eine grössere Filiale und mehr Parkplätze erstellen. Mehr...

Wenn der Postbote den Veloweg blockiert

Stäfa Bei einer Kollision mit einem stehenden Lieferwagen der Post verletzte sich diese Woche in Stäfa ein Radfahrer schwer. Die Frage, ob der Postbote dafür belangt wird, dürfte knifflig zu beantworten sein. Mehr...

«Die Kesb ist der allerletzte Schritt»

Jugend Neu gilt für verschiedene Fachpersonen, die mit Minderjährigen arbeiten, bei Verdacht auf Kindswohlgefährdung eine Meldepflicht. Für Jugendarbeiter ist das keine einfache Aufgabe. Mehr...

Dem Seeufer entlang zum versteckten Juwel

Wanderserie Die zweite Etappe des Zürichsee-Rundwegs macht der Routenbezeichnung alle Ehre: Der Weg verläuft grösstenteils am Seeufer. Da gibt es zahlreiche Gelegenheiten für einen Sprung ins kühle Nass. Mehr...

An Grümpis scheiden sich die Geister

Fussball Ein erstaunlicher Graben tut sich bei den Grümpelturnieren in den Seebezirken auf. Während die Turnieream rechten Zürichseeufer boomen, stagnieren am linken Ufer die Zahlen. Viele betonen das Lokale, um zu bestehen. Mehr...

Streiken – oder nicht?

Pro & Kontra Am 14. Juni findet in der Schweiz zum zweiten Mal ein Frauenstreik statt. Die Gründe mitzumachen oder eben auf eine Teilnahme zu verzichten, sind sehr persönlich. Mehr...

«Ärzte können in Tadschikistan nicht von ihrem Lohn leben»

Männedorf Georg Liesch ist Chirurg am Spital Männedorf und reist ein- bis zweimal jährlich nach Tadschikistan, um sein Fachwissen dortigen Ärzten weiterzugeben. Dabei stösst er manchmal an seine persönliche Grenze. Mehr...

«Die Forderungen sind nicht erfüllt»

Frauenstreik Verena Hofmänner aus Meilen hat 1991 den Streik aktiv unterstützt und tut dies auch heute wieder. Im Interview sagt sie, wieso sie einen Streik noch immer für nötig hält. Mehr...

Stichworte

Autoren