Zum Hauptinhalt springen

Einseitiges Seederby in 3. LigaStäfa demütigt Zollikon, Kilchberg-Rüschlikon turbulent

Die Rechtsufrigen schlagen daheim zum Auftakt der 3.-Liga-Meisterschaft im Seederby den SC Zollikon 9:0.

Das Seederby verläuft einseitig: Der SC Zollikon (in blau) wird von den Stäfnern regelrecht überrannt.
Das Seederby verläuft einseitig: Der SC Zollikon (in blau) wird von den Stäfnern regelrecht überrannt.
Foto: PD/FC Stäfa

Der FC Stäfa erhielt in der 90. Minute noch einen Penalty zugesprochen, den Bajrami sicher verwertete. Der Schiedsrichter pfiff danach das einseitige Spiel beim Stand von 9:0 ab. In den ersten fünf Minuten war es ein Abtasten beider Mannschaften, aber danach lief das Stäfner Spiel. Die Einheimischen erzielten bis zur Pause in regelmässigen Abständen vier schöne Tore.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.