Zum Hauptinhalt springen

Betreuungsangebot soll wachsenStadtzürcher Stiftung neu für Tagesfamilien in Adliswil zuständig

Die Gemeinnützigen Frauen Zürich sind neu für die Tagesfamilienbetreuung in Adliswil verantwortlich. Die Stadtzürcher Stiftung will das Angebot im Sihltal ausbauen.

Die Anzahl Plätze bei Tageseltern hat in Adliswil in den letzten Jahren abgenommen. Das soll sich nun wieder ändern.
Die Anzahl Plätze bei Tageseltern hat in Adliswil in den letzten Jahren abgenommen. Das soll sich nun wieder ändern.
Symbolfoto: Keystone

Wer seine Kinder in einem familiären Umfeld betreuen lassen will, kann sie stunden- oder tageweise zu Tageseltern schicken. In Adliswil wurde dieses Betreuungsangebot bisher durch den Tageselternverein Adliswil koordiniert. Diese Woche teilte der Stadtrat mit, dass diese Aufgabe seit Anfang Jahr der Stadtzürcher Stiftung Gemeinnützige Frauen Zürich (GFZ) obliegt.

Was zu diesem Wechsel geführt hat, erklärt Sozialvorsteher Renato Günthardt (SVP): «Der kleine Tageselternverein hatte schon vor längerer Zeit angekündigt, dass er mit dem verhältnismässig hohen Aufwand und den Kosten nicht mehr lange weitermachen will.» Um dem Verein zu helfen, habe die Stadt Adliswil eine Zeit lang die administrativen Aufgaben übernommen.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.