Zum Hauptinhalt springen

Noch teurer als befürchtetStadtrat von Rapperswil zieht bei der Badi Lido die Reissleine

Mindestens 33 Millionen Franken würde das neue Freibad Lido in Rapperswil kosten. Zu viel für den Stadtrat: Das Projekt ist vom Tisch.

Bleibt Wunschdenken: Das Projekt Schwimmbad Lido wird nicht weiterverfolgt.
Bleibt Wunschdenken: Das Projekt Schwimmbad Lido wird nicht weiterverfolgt.
Visualisierung: PD

Es ist eine Mitteilung, die Martin Stöckling, Stadtpräsident von Rapperswil-Jona, nur ungern verschickte. Inhalt: Das Projekt Schwimmbad Lido wird nicht weiterverfolgt. Der Stadtrat setze bei der Planung eines neuen Freibades auf einen Neustart, heisst es. Zu hoch seien die Kosten, zu viele Fragen offen. Und: Das Vertrauen in die Gesamtprojektleitung sei dahin. Doch von vorn.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.