Zum Hauptinhalt springen

Weltklasse Zürich kehrt in den Hauptbahnhof zurück

Im Rahmen von Weltklasse Zürich findet am Mittwochabend, 2. September, im Hauptbahnhof Zürich ein Stabhochsprung-Wettkampf statt. Die Überflieger werden sich bis zu 6 m in die Höhe katapultieren.

Die Stab-Aristen fliegen 2015 dem Dach statt der Sonne entgegen.
Die Stab-Aristen fliegen 2015 dem Dach statt der Sonne entgegen.
Keystone

Das Meeting Weltklasse Zürich kehrt nach einem Jahr Unterbruch wieder in den Hauptbahnhof zurück, nachdem zwischen 2010 und 2013 die weltbesten Frauen und Männer im Kugelstossen vor dem Fachpublikum und den Passanten angetreten waren. Für die weltbesten Stabhochspringer wird für den Wettkampf am Vorabend des Diamond-League-Meetings in der Bahnhofhalle eine temporäre Leichtathletik-Anlage installiert. "Acht bis zehn der besten Stabhochspringer werden sich in die Luft katapultieren", verspricht Christoph Joho, der Co-Direktor von Weltklasse Zürich. Die Wettkampf in der Bahnhofhalle ist nicht bloss ein Show-Event. Die Anlage wird homologiert sein, so dass allfällige Rekorde oder persönliche Bestleistungen Gültigkeit erlangen. Im Jahr 2004 hatte Weltklasse Zürich bereits auf dem Turbinenplatz ein Stabhochsprung-Event lanciert. Allerdings war dort der Zustrom der Passanten nicht überwältigend. Dies wird sich im Hauptbahnhof ändern.

(SDA)

Dieser Artikel wurde automatisch aus unserem alten Redaktionssystem auf unsere neue Website importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@tamedia.ch