Zum Hauptinhalt springen

Pfannenstiel und Zürisee sind bereit für den Kampf

Die beiden Erstliga-Teams treten in der 1. Liga zum Playout an. Die einmonatige Pause kam ihnen einerseits gelegen, andererseits aber auch nicht.

Kampf um jeden Ball: Tim Bartenstein (rechts) will mit Pfannenstiel die Saison möglichst schnell beenden.
Kampf um jeden Ball: Tim Bartenstein (rechts) will mit Pfannenstiel die Saison möglichst schnell beenden.
Christian Merz

«Wir müssen schauen, dass wir überhaupt ins Playoff kommen.» Das hatte Christoph Maurer vor Saisonbeginn gesagt. Dem Coach von Pfannenstiel Egg war damals bewusst, dass sein Team nach dem Abstieg aus der NLB vor einer schwierigen Saison steht. «Uns fehlte die Konstanz», begründet er rund ein halbes Jahr später, weshalb Pfannenstiel den Playoff-Einzug in der 1. Liga verpasste. Gekämpft hat die Mannschaft bis zuletzt um Rang 8 und in der abschliessenden Runde auswärts gar den Qualifikationssieger Bülach in die Verlängerung gezwungen, dort jedoch 4:5 verloren. «Es war unser bestes Spiel der Saison», betont Maurer leicht frustriert, da letztlich nur zwei Vollerfolge (6 Punkte) zur Playoff-Qualifikation fehlten.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.