Zum Hauptinhalt springen

In Langnau bahnt sich ein Sihltaler Duell um den Titel an

An der Schweizer Einzelmeisterschaft in Langnau wäre alles andere als ein Final zwischen dem Hirzler Nicolas Müller und Dimitri Steinmann eine Überraschung.

Duellierten sich schon dreimal im Final der Schweizer Einzelmeisterschaft: Titelverteidiger Nicolas Müller (links) und Herausforderer Dimitri Steinmann, die beide im SC Sihltal spielen.
Duellierten sich schon dreimal im Final der Schweizer Einzelmeisterschaft: Titelverteidiger Nicolas Müller (links) und Herausforderer Dimitri Steinmann, die beide im SC Sihltal spielen.
Stefan Kleiser

«Mein Ziel für die Schweizer Einzelmeisterschaft ist es, die erste Runde zu überstehen», erklärt Nicolas Müller. Das ist ein Witz. Zuletzt hat der 30-Jährige aus dem Squashclub Sihltal immer alle Duelle im Court für sich entschieden. 13 Mal gewann er an den nationalen Titelkämpfen bereits die Goldmedaille – in 13 Jahren. Zwar lag der Berufssportler im Ranking der Professional Squash Association auch schon weiter vorne als im Moment, nämlich auf Platz 17. Aber an der Nummer 36 der Welt führt an der Schweizer Einzelmeisterschaft (SEM), die diese Woche in Langnau am Albis ausgetragen wird, kein Weg vorbei.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.