Zum Hauptinhalt springen

Wegen Schnee – Motocross Schlatt muss verschoben werden

Eigentlich hätte am Wochenende das Motocross Schlatt stattfinden sollen – nun ist dieses allerdings den April-Wetterkapriolen zum Opfer gefallen.

Da wäre eher Wintersport möglich: Das Gelände zwischen Unter- und Oberschlatt ist schneebedeckt. Das OK entschloss sich deshalb zu einer Verschiebung des Motocross.
Da wäre eher Wintersport möglich: Das Gelände zwischen Unter- und Oberschlatt ist schneebedeckt. Das OK entschloss sich deshalb zu einer Verschiebung des Motocross.
zvg / abs

Das Motocross Schlatt muss kurzfristig verschoben werden. Der Neuschnee verunmöglicht die Rennen am Wochenende. Dies haben die Organisatoren am Freitagnachmittag nach einer eilig anberaumten Krisensitzung entschieden.

Wie Albert Büchi vom Organisationskomitee Motocross Schlatt in einer Mitteilung schreibt, sprach sich das OK an der Krisensitzung kurz nach Mittag «schweren Herzens» für eine Absage des Rennens aus.

«Würden die Rennen stattfinden, wäre mit einer Schlammschlacht zu rechnen.»

Albert Büchi,OK Motocross Schlatt

Am Freitagmittag lag die Gemeinde Schlatt weitgehend unter einer mehrere Zentimeter dicken Schneeschicht. Für das Wochenende sagt der Wetterbericht zwar eine deutliche Wetterbesserung voraus – dennoch «wäre mit einer Schlammschlacht zu rechnen und selbst die Besucherparkplätze wären kaum benutzbar», heisst es in der Mitteilung. Das OK wurde in seinem Entscheid durch den Sportpräsidenten des Schweizerischen Auto- und Motorradfahrer-Verbandes (SAM) unterstützt.

Neuansetzung in zwei Wochen

Das Motocross Schlatt soll nun am Wochenende des 13./14. Mai – also zwei Wochen später – stattfinden. Gemäss OK hätten erste Abklärungen ergeben, dass dieser Termin möglich sein sollte.

Dieser Artikel wurde automatisch aus unserem alten Redaktionssystem auf unsere neue Website importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@tamedia.ch