Zum Hauptinhalt springen

Venus Williams schlägt in Wuhan Roberta Vinci

Venus Williams steht beim WTA-Turnier von Wuhan im Final. Sie nimmt im Halbfinal Rache an Roberta Vinci, die ihrer kleinen Schwester Serena vor drei Wochen am US Open den Grand-Slam vermieste.

Die ehemalige Weltranglisten-Erste Venus Williams kämpfte sich in Wuhan nach verlorenem Startsatz zurück. Die 35-jährige Amerikanerin setzte sich 5:7, 6:2, 7:6 (7:4) gegen die Italienerin Roberta Vinci durch. Williams wehrte beim Stand von 6:5 im letzten Durchgang einen Matchball ab und erzwang so ein Tiebreak. Die Partie dauerte etwas weniger als drei Stunden. Venus Williams revanchierte sich damit an jener Spielerin, die am US Open in New York ihre Schwester Serena im Halbfinal bezwungen und damit deren "Grand-Slam", den Gewinn aller vier Major-Turnier in einem Kalender-Jahr, verhinderte. Im Final von Wuhan trifft Venus Williams (WTA 24) auf die Spanierin Garbiñe Muguruza (WTA 8). Mit einem Sieg im Endspiel könnte die Amerikanerin bereits ihren 47. Turniersieg ihrer Karriere feiern. Nach dem Erfolg in Auckland (Neus) Anfang Jahr wäre es der zweite in diesem Jahr.

SDA

Dieser Artikel wurde automatisch aus unserem alten Redaktionssystem auf unsere neue Website importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@tamedia.ch