So präzise bereitet Xhaka das 2:1 für Arsenal vor

Der Schweizer Nationalspieler leitet beim 3:1-Heimsieg gegen Valencia mit einer perfekten Flanke den Führungstreffer ein.

Granit Xhaka sorgt für die perfekte Vorlage: Die Flanke des Schweizers auf Lacazette bringt Arsenal das 2:1 gegen Valencia ein. (Video: SRF)

Feedback

Tragen Sie mit Hinweisen zu diesem Artikel bei oder melden Sie uns Fehler.

Nach Startschwierigkeiten kommt Arsenal vor eigenem Publikum im Halbfinal-Hinspiel der Europa League gegen Valencia in Schwung. Auf das 1:0 der Gäste aus Spanien durch Mouctar Diakhaby in der 11. Minute antworten die Londoner mit dem Ausgleich. Alexandre Lacazette leitet seinen Treffer nach 18 Minuten gleich selber ein. Er spielt auf Höhe der Mittellinie einen tollen Pass in die Tiefe auf Pierre-Emerick Aubameyang, der seinen Gegenspieler mit einem Haken ins Leere laufen lässt. Dann legt der Gabuner zum aufgerückten Lacazette rüber, der den Ball nur noch ins Tor schieben muss.

In der 25. Minute steht Granit Xhaka im Mittelpunkt des Geschehens. Der Schweizer spielt nach einem Rückpass eine präzise Flanke auf Lacazette, der im Strafraum lauert. Und der Franzose köpfelt zum 2:1 ein, wobei Neto beinahe noch klären kann. Der Valencia-Goalie lenkt den Ball allerdings an den Innenpfosten und von dort fliegt er über die Linie. Die Torlinien-Technologie zeigt dies dem Schiedsrichter umgehend an. Der 74-fache Schweizer hat mit seiner Vorlage einmal mehr bewiesen, wie wichtig er für Arsenal ist.

Das Heimteam siegt letztlich 3:1. Für den Schlusspunkt ist Aubameyang bei Ablauf der regulären Spielzeit besorgt. Er verwertet eine Flanke von Sead Kolasinac an den langen Pfosten per Direktschuss. Dieses Tor ist ebenso sehenswert wie die anderen beiden der Gunners – und nach zuvor vergebenen Topchancen mehr als verdient. Für das Rückspiel in Valencia könnte dieser Treffer ein ganz wichtiger sein. Xhaka hat insgesamt einen starken Auftritt hingelegt. Der 26-Jährige löste manchen Arsenal-Angriff aus und überzeugte durchs Band. Nationalmannschaftskollege Stephan Lichtsteiner hingegen stand nicht im Aufgebot.

(ddu)

Erstellt: 03.05.2019, 06:57 Uhr

Artikel zum Thema

Das sagt Granit Xhaka zu seiner Auswechslung

Video Er war in den desaströsen Schlussminuten gegen Dänemark nicht mehr auf dem Platz. Jetzt erklärt Xhaka, wieso. Mehr...

Kaum ist Tempomat Xhaka raus, gibt Eriksen Gas

Die beiden Zehner prägen die Partie Schweiz - Dänemark, wobei nur einer von beiden 94 Minuten durchspielt. Mehr...

Etwas gesehen, etwas geschehen?

Haben Sie etwas Spannendes gesehen oder gehört?
Schicken Sie uns ihr Bild oder Video per E-Mail an webredaktion@zsz.ch oder informieren Sie uns telefonisch unter der Nummer 044 928 55 82. Mehr...

Inserieren

Anzeigen online aufgeben
Inserate einfach online aufgaben

Kommentare

Abo

Eine für alle. Im Digital-Abo.

Die Zürichsee Zeitung digital ohne Einschränkung nutzen. Für nur CHF 25.- pro Monat. Jetzt abonnieren!