Espanyol ist für Luzern eine Nummer zu gross

Die Luzerner gehen auch im Rückspiel gegen Espanyol Barcelona 0:3 unter. Der Traum der Europa League ist geplatzt.

Das Unheil beginnt in der dritten Minute: Espanyol geht mit dem ersten Angriff in Führung. (Quelle: SRF)

Feedback

Tragen Sie mit Hinweisen zu diesem Artikel bei oder melden Sie uns Fehler.

Das Gesamtskore von 0:6 spricht eine deutliche Sprache. Der FC Luzern verliert auch das Rückspiel gegen Espanyol Barcelona 0:3. Kein Tor geschossen, sechs erhalten. Das Europa-League-Abenteuer endet in der Qualifikation.

Vier Tore hätte der FCL gebraucht für eine wundersame Wende. Doch bereits in der dritten Minute versetzte Espanyol – im Vergleich zum Hinspiel auf acht Positionen verändert – jeglicher Luzerner Hoffnung den Todesstoss. Mit dem ersten Angriff erzielten die Hausherren die Führung durch Wu Lei.

Harmlose Luzerner

Luzern erholte sich nie von dem Kaltstart, denn Espanyol powerte weiter. Und schlug noch zweimal kaltblütig zu: In der 27. und 38. Minute setzte je ein feiner Pass die Luzerner Abwehr Schachmatt. Víctor Campuzano liess dem bemitleidenswerten Marius Müller im Luzerner Tor keine Chance.

Hier bezwingt Campuzano FCL-Schlussmann Müller zum ersten Mal. (Quelle: SRF)

Erst in der 69. Minute schoss Luzern erstmals aufs Tor, ein weiterer Abschluss sollte kurz vor Schluss folgen. Mehr brachte die FCL-Offensive nicht zustande.

Telegramm: Espanyol Barcelona - Luzern 3:0 (3:0)

15'000 Zuschauer. - SR Sousa (POR).

Tore: 3. Wu (Vargas) 1:0. 27. Campuzano (Vargas) 2:0. 38. Campuzano (Granero) 3:0.

Espanyol: Diego Lopez; Pipa, Espinosa, Lluis Lopez, Didac Vila; Granero (56. Puado), Iturraspe, Darder (52. Lozano), Vargas Martin (56. Ribaudo); Wu, Campuzano.

Luzern: Müller; Schwegler (74. Demhasaj), Cirkovic, Alves, Kakabadse; Ndenge, Voca, Arnold; Eleke (62. Schürpf), Margiotta, Ndiaye (65. Sidler). Bemerkungen: Espanyol Barcelona ohne Roca, Javi Lopez, Pedrosa und Melendo (alle geschont). Luzern ohne Schulz (verletzt) und Grether (krank). Verwarnung: 33. Arnold (Foul).


Dritte Halbzeit – der Tamedia Fussball-Podcast

Die Sendung ist zu hören auf Spotify, bei Apple Podcasts oder direkt hier: (duc)

Erstellt: 15.08.2019, 23:29 Uhr

Artikel zum Thema

FC Thun: Applaus für den tapferen Verlierer

Video Thun ist wie schon im Hinspiel Spartak Moskau ebenbürtig. Erneut verlieren die Oberländer, diesmal 1:2. Und scheitern so in der dritten Qualifikationsrunde zur Europa League. Mehr...

Espanyol lässt Luzern keine Chance

Der FC Luzern verliert gegen Espanyol Barcelona 0:3. Damit rückt die Europa League in weite Ferne. Mehr...

Etwas gesehen, etwas geschehen?

Haben Sie etwas Spannendes gesehen oder gehört?
Schicken Sie uns ihr Bild oder Video per E-Mail an webredaktion@zsz.ch oder informieren Sie uns telefonisch unter der Nummer 044 928 55 82. Mehr...

Etwas gesehen, etwas geschehen?

Haben Sie etwas Spannendes gesehen oder gehört?
Schicken Sie uns ihr Bild oder Video per E-Mail an webredaktion@zsz.ch oder informieren Sie uns telefonisch unter der Nummer 044 928 55 82. Mehr...

Inserieren

Anzeigen online aufgeben
Inserate einfach online aufgaben

Kommentare

Blogs

Michèle & Friends Midlife-Crisis? Nehm ich!

Von Kopf bis Fuss Diese Frau erinnert sich an alles

Bonus-Angebote

Bonus-Angebote

Alle Bonus-Angebote im Überblick.