Zum Hauptinhalt springen

Sergio Ramos legt sich im Training mit Real-Junior an

Eine lockere Übung führt vor dem Champions-League-Duell mit Viktoria Pilsen zu einer Auseinandersetzung.

Sergio Ramos stösst im Training mit einem Junior zusammen und ärgert sich darüber. Video: Marca TV

Die Stimmung bei Real Madrid ist nach der dritten Niederlage in Folge und dem nächsten wegweisenden Champions-League-Spiel angespannt. Dies manifestierte sich im Mannschaftstraining vom Montagabend, als Real-Star und Captain Sergio Ramos den jungen Sergio Reguilón zweimal mit dem Ball abzuschiessen versuchte.

Die Auseinandersetzung entstand im Rahmen eines Spiels mit den Händen. Ramos hatte den Ball von Dani Carvajal bekommen, Reguilón wollte diesen, beziehungsweise den nächsten Pass verhindern und sprang deswegen zwischen die beiden Verteidiger. Dabei berührt er seinen Captain wohl an der Nase, was dieser ganz und gar nicht goutierte.

Der Real-Spieler, der den Ball noch in den Händen hatte, zielte deswegen auf den gerade aufstehenden Junior und schoss mit voller Kraft auf ihn. Der Ball streifte den jungen Spieler nur leicht. Daraufhin wurde die Übung scheinbar abgebrochen. Doch Ramos hatte noch nicht genug, hinter vorgehaltener Hand sagte er noch etwas in Richtung Reguilón, nahm sich noch einen Ball und traf den 21-Jährigen am Bein. Die Real-Mannschaft griff nach Ramos’ Aktion nicht ein.

Nach dem Training entschuldigte sich Ramos über Twitter bei Reguilón, welcher die Entschuldigung in einem Retweet annahm.

Dieser Artikel wurde automatisch aus unserem alten Redaktionssystem auf unsere neue Website importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@tamedia.ch