Zum Hauptinhalt springen

Tramezzani nicht mehr Trainer in Lugano

Trainer Paolo Tramezzani verlässt den FC Lugano bereits nach sechs Monaten wieder.

Paolo Tramezzani löste seinen Vertrag mit dem FC Lugano vorzeitig auf
Paolo Tramezzani löste seinen Vertrag mit dem FC Lugano vorzeitig auf
Keystone

Der 46-jährige Italiener, der die Tessiner in der Winterpause als Nachfolger von Andrea Manzo übernommen hat, verlässt den Verein, obwohl sein Vertrag noch bis Juni 2019 gelaufen wäre.

Tramezzani, zuvor seit 2011 Assistenztrainer der albanischen Nationalmannschaft, hatte Lugano auf Platz 8 übernommen und letztlich in den 3. Rang geführt. Damit qualifizierten sich die Tessiner direkt für die Gruppenphase der Europa League. Einzig Meister Basel hatte in der zweiten Saisonhälfte mehr Punkte geholt als Lugano unter Tramezzani.

Als Nachfolger von Tramezzani ist der frühere GC-Coach Pierluigi Tami einer der Kandidaten.

SDA

Dieser Artikel wurde automatisch aus unserem alten Redaktionssystem auf unsere neue Website importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@tamedia.ch