Zum Hauptinhalt springen

Tour de Romandie 2017 startet in Aigle

Die 71. Austragung der Tour de Romandie startet am Dienstag 25. April 2017 in Aigle mit einem Prolog und endet fünf Tage später, am Sonntag, 30. April 2017 mit einem Einzelzeitfahren in Lausanne.

Die Westschweizer Rundfahrt führt über insgesamt 703,5 km mit einer Höhendifferenz von 9405 Metern. Mit zwei Bergankünften in den Etappen von Aigle nach Champéry und von Domdidier nach Leysin sind die Bergspezialisten im Vorteil. OK-Präsident Richard Chassot erklärte in Payerne an der Präsentation der Rundfahrt, dass sicher 17 World-Tour-Teams am Start stehen werden, an wen die Wild Cards gehen, ist noch nicht bekannt. Das Budget beträgt zwischen 4,5 und 5 Millionen Franken.

Vor einem Jahr mit ebenfalls einem kurzen Prolog, einem Einzelzeitfahren und zwei Bergankünften siegte Nairo Quintana aus Kolumbien mit 19 Sekunden Vorsprung auf den Franzosen Thibaut Pinot. Ob der der britische Superstar Christopher Froome, vor einem Jahr nur im 38. Rang, sich erneut an der Tour de Romandie auf die Tour de France vorbereitet, steht noch nicht fest. Der letzte Schweizer Gesamtsieger war Laurent Dufaux 1998.

71. Tour de Romandie 2017. Dienstag, 25. April: Prolog in Aigle (4,8 km). Mittwoch, 26. April, 1. Etappe: Aigle - Champéry (168,9 km). Donnerstag, 27. April, 2. Etappe: Champéry - Bulle (161,3 km). Freitag, 28. April, 3. Etappe: Payerne - Payerne (187 km). Samstag, 29. April, 4. Etappe: Domdidier - Leysin (163,5 km). Sonntag, 30. April, 5. Etappe: Einzelzeitfahren in Lausanne (18,3 km).

SDA

Dieser Artikel wurde automatisch aus unserem alten Redaktionssystem auf unsere neue Website importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@tamedia.ch