Ihr Browser ist veraltet. Bitte aktualisieren Sie Ihren Browser auf die neueste Version, oder wechseln Sie auf einen anderen Browser wie ChromeSafariFirefox oder Edge um Sicherheitslücken zu vermeiden und eine bestmögliche Performance zu gewährleisten.

Zum Hauptinhalt springen

So feierte das Schweizer Ski-Team WM-Gold

Frauen zuliebe aufs «Röhren» verzichtet

Ramon Zenhäusern, zwölf Monate nach dem Gewinn der Goldmedaille im ersten olympischen Team-Wettkampf gab es aus Schweizer Sicht schon wieder eine Premiere.

Sie selber waren in Ihren Läufen jederzeit Herr der Lage, obwohl Sie als Letztstartender ab dem Viertelfinal jeweils gewinnen mussten, um das Ausscheiden zu vermeiden. Dazu waren ihre Gegner Fahrer, die alle schon Parallelrennen im Weltcup gewonnen haben.

Am Start hat man Ihr «Röhren» nicht gehört.

Wie viel haben Sie zuletzt in die Vorbereitung für den Team-Wettkampf investiert?

Was heisst das für den Slalom am Sonntag?

Es sieht ja so aus, dass die Parallelrennen im Weltcup forciert werden. Gut für Sie.

SDA/mro/ddu