Zum Hauptinhalt springen

Silberheld Suri erwartet physisch starke Amerikaner

Die Schweiz spielt heute im WM-Viertelfinal in Ostrava gegen die USA (15.15 Uhr). Silberheld Reto Suri möchte die Emotionen von 2013 nochmals erleben.

Reto Suri will heute gegen die USA eine Überraschung schaffen
Reto Suri will heute gegen die USA eine Überraschung schaffen
Keystone

Reto Suri ist einer von elf Schweizer WM-Silberhelden von 2013, der auch heute wieder auf dem Eis stehen wird: "Die Amerikaner werden physisch spielen. Wir werden dagegen halten und müssen versuchen, unsere Möglichkeiten zu nützen. Wir dürfen uns keine Nachlässigkeiten erlauben innerhalb der 60 Minuten leisten." Vergleiche im Turnierverlauf bei den Schweizern gebe es im Vergleich zur ruhmreichen WM-Kampagne von Stockholm 2013 nicht. Suri: "Wir hatten hier keinen Siegeslauf wie damals, sondern unsere Up and Downs. Doch was spricht dagegen, dass wir gegen die USA weiterkommen?" Dafür nach Ansicht von Julian Walker dagegen einiges: "Gelassenheit, Ruhe und ein super Team-Auftritt". Auf diesen Nenner bringt der Stürmer von Lugano und Torschütze zum 2:0 im WM-Halbfinal von 2013 die Schweizer Ansprüche an die Leistung. "Team, Team und Team", dies sei 2013 der Schlüssel zum Gewinn von WM-Silber gewesen. "Ich weiss noch wie stolz ich war, als wir damals jeweils die Nationalhymne gesungen haben. Jetzt fangen wir mit einem Viertelfinal an und schauen, wo wir am Ende stehen."

(SDA)

Dieser Artikel wurde automatisch aus unserem alten Redaktionssystem auf unsere neue Website importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@tamedia.ch