Zum Hauptinhalt springen

SCL Tigers verlängern Vertrag mit Gustafsson nicht

Die SCL Tigers trennen sich nach dem Aufstieg in die NLA von Erfolgscoach Bengt-Ake Gustafsson und auch der Vertrag mit Assistenztrainer Peter Andersson wird nicht verlängert.

Durch die personelle Veränderung erwarten die SCL Tigers neue Impulse, um die Mannschaft weiterzuentwickeln. Für die Verantwortlichen war der 57-jährige Schwede zu ruhig, das Team brauche einen Cheftrainer mit einem "aktiveren Führungsstil". Gustafsson kann diesen Entscheid nicht nachvollziehen. Der Erfolgscoach, der mit Schweden Weltmeister und Olympiasieger geworden ist, hat das Team im Herbst 2013 in einer schwierigen Situation übernommen. Das Ziel, nach dem Abstieg innerhalb von drei Jahren wieder aufzusteigen, erreichte der ruhige Schwede bereits nach zwei Saison. In der abgelaufenen Spielzeit gewannen die SCL Tigers 51 von 67 Spielen, holten souverän den NLB-Meistertitel und schafften ebenso souverän in der Ligaqualifikation gegen die Rapperswil-Jona Lakers den Aufstieg.

SDA/cas

Dieser Artikel wurde automatisch aus unserem alten Redaktionssystem auf unsere neue Website importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@tamedia.ch