Ihr Browser ist veraltet. Bitte aktualisieren Sie Ihren Browser auf die neueste Version, oder wechseln Sie auf einen anderen Browser wie ChromeSafariFirefox oder Edge um Sicherheitslücken zu vermeiden und eine bestmögliche Performance zu gewährleisten.

Zum Hauptinhalt springen

Schweizer fahren in Meilen aufs Podest

Drückt aufs Tempo: Lars Forster führt das Quer-Rennen in Meilen vor David Van der Poel an – bis dem Joner in der zweitletzten Runde die Doppelhürde zum Verhängnis wird.
Marcel Meisen ist der Profiteur von Forsters Sturz: Der Deutsche gewinnt wie im Vorjahr und geht erstmals als Gesamtsieger der EKZ-Cross-Tour hervor.
Nicole Koller (links) geniesst bei der Siegerehrung neben Tages- und Gesamtsiegerin Majerus (Mitte) sowie der drittplatzierten Französin Caroline Mani den Moment auf dem Podest.
1 / 25

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.