Zum Hauptinhalt springen

Schlusslicht Winterthur gewinnt in Schaffhausen

In der Challenge League verpasst es der FC Schaffhausen, die Tabellenspitze zu übernehmen. Das Team von Maurizio Jacobacci unterliegt zuhause Schlusslicht Winterthur mit 1:2.

Erster Saisonsieg für Winti: auch dank Bengondo
Erster Saisonsieg für Winti: auch dank Bengondo
Keystone

Die beiden routinierten Stürmer Patrick Bengondo und Joao Paiva hatten Winterthur eine komfortable 2:0-Pausenführung beschert. Captain Bengondo verwertete in der 25. Minute bei der ersten gefährlichen Aktion der Gäste eine Hereingabe von Jan Elvedi, dem Zwillingsbruder von Nico Elvedi (neu Mönchengladbach). Paiva traf per Kopf nach einem Corner von Marco Köfler. Schaffhausen sollte nach dem Seitenwechsel lediglich noch das Anschlusstor gelingen. Nach einer Flanke von Cristian Ianu brauchte Igor Tadic nur noch einzuköpfen. In den letzten 25 Minuten drückten die Platzherren vergeblich auf den Ausgleich. Winterthur, das eine Partie weniger ausgetragen hat als die meisten Konkurrenten, kam nicht unverdient zum ersten Sieg in der laufenden Meisterschaft. Telegramm und Tabelle: FC Schaffhausen - Winterthur 1:2 (0:2). - 2654 Zuschauer. - SR Schnyder. - Tore: 25. Bengondo 0:1. 45. Paiva 0:2. 69. Tadic 1:2. 1. Chiasso 4/8 (7:3). 2. Wil 4/8 (5:2). 3. Lausanne-Sport 4/6 (9:8). 4. Neuchâtel Xamax 4/6 (5:5). 5. Schaffhausen 4/6 (5:6). 6. Biel 3/4 (7:7). 7. Winterthur 3/4 (3:3). 8. Aarau 4/3 (4:5). 9. Wohlen 4/3 (3:5). 10. Le Mont 4/2 (4:8).

SDA

Dieser Artikel wurde automatisch aus unserem alten Redaktionssystem auf unsere neue Website importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@tamedia.ch