Zum Hauptinhalt springen

Roger Federer muss für Indian Wells passen

Nach der Knieoperation kann Roger Federer einstweilen nicht auf die ATP-Tour zurückkehren. Er muss auf die Teilnahme an dem am 10. März beginnende Masters-1000-Turnier in Indian Wells verzichten.

Roger Federer erlebt ungewisse Wochen
Roger Federer erlebt ungewisse Wochen
Keystone

Anfang Februar musste sich der Ausnahmekönner Roger Federer nach einem Riss des Meniskus am Knie operieren lassen. Danach stand zunächst fest, dass er die vorgesehenen Turnierstarts im Februar in Rotterdam und Dubai würde absagen müssen. Jetzt kommt er nicht darum herum, die Zwangspause zu verlängern. Den Start am ebenfalls für den März programmierten Masters-1000-Turnier in Key Biscayne/Miami hatte Federer ohnehin nicht vorgehabt. Er hat nun vor, anstelle von Indian Walls das Masters-1000-Sandplatzturnier von Monte Carlo (ab 10. April) in sein Programm auszunehmen.

SDA

Dieser Artikel wurde automatisch aus unserem alten Redaktionssystem auf unsere neue Website importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@tamedia.ch