Zum Hauptinhalt springen

River Plate bestes Klubteam in Südamerika

River Plate Buenos Aires gewinnt zum dritten Mal die Copa Libertadores. Der argentinische Traditionsverein setzt sich 3:0 gegen die Tigres Monterrey durch.

Das Hinspiel gegen die Mexikaner vor einer Woche hatte 0:0 geendet. Lucas Alario (44.), Carlos Sanchez mittels Foulpenalty (74). sowie Ramiro Funes Mori (78.) sorgten vor 62'000 Zuschauern im Estadio Monumental für den dritten Copa-Erfolg von River Plate nach 1986 und 1996. Mit dem Triumph besiegelte River Plate seine Wiederauferstehung und die Rückkehr an die internationale Spitze. 2011 war der stolze Hauptstadtclub in die 2. Liga abgestiegen. Seitdem haben sich die "Millionarios" wieder nach oben gekämpft. Die Tigres hatten zum ersten Mal das Endspiel der südamerikanischen Champions League erreicht. Seit 1998 sind mexikanische Teams als Gäste bei der Clubmeisterschaft zugelassen.

SDA

Dieser Artikel wurde automatisch aus unserem alten Redaktionssystem auf unsere neue Website importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@tamedia.ch