Zum Hauptinhalt springen

Potente Sponsoren verlangen Blatters Rücktritt

Dem unter Beschuss geratenen FIFA-Präsidenten Joseph Blatter weht ein steifer Wind entgegen. Die potenten Verbandssponsoren Coca-Cola und McDonald's fordern den Walliser zum sofortigen Rücktritt auf.

Ein nachdenklicher Sepp Blatter
Ein nachdenklicher Sepp Blatter
Keystone

Das am Freitag veröffentlichte Statement der geschäftlichen Vertragspartner des Fussball-Weltverbandes ist unmissverständlich. Coca-Cola und McDonalds sind die grössten zwei Sponsoren der FIFA. Und sie haben nach den jüngsten Entwicklungen im ausgeweiteten Korruptionsskandal gemeinsam reagiert. Sepp Blatter, der 79-jährige Präsident, soll von der Amtsführung zurücktreten, und zwar ohne jede Verzögerung. Der Getränkehersteller schreibt: "Für das Wohl des Spiels, des Fussballs, verlangt das Unternehmen Coca-Cola Joseph Blatters sofortigen Rücktritt, damit eine glaubhafte und realistische Reform in Gang gesetzt werden kann."

SDA

Dieser Artikel wurde automatisch aus unserem alten Redaktionssystem auf unsere neue Website importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@tamedia.ch