Zum Hauptinhalt springen

Perus Sieg gegen Venezuela macht Gruppe C spannend

Peru sorgt an der Copa America in Chile für Spannung. Durch das 1:0 gegen Venezuela haben in der Gruppe C vor der letzten Runde alle vier Teams gleich viele Punkte auf dem Konto.

Sorgt mit seinem Tor für Spannung in der Gruppe C: Claudio Pizarro
Sorgt mit seinem Tor für Spannung in der Gruppe C: Claudio Pizarro
Keystone

Das Siegtor für die Peruaner in Valparaiso schoss Captain Claudio Pizarro in der 72. Minute. Der bald 37-jährige Stürmer von Bayern München traf mit einem wuchtigen Schuss unter die Latte. Peru musste sich lange gedulden, um aus seiner Überzahl Kapital schlagen zu können. Venezuelas Verteidiger Fernando Amorebieta war in der 29. Minute - wohl mit Absicht - auf den linke Bein von Paolo Guerrero getreten, was zum Platzverweis führte. In der letzten Runde am Sonntag Ortszeit kommt es zu den Spielen Venezuela - Brasilien und Peru - Kolumbien. Von ihren zwei bisherigen Spielen haben alle vier Mannschaften jeweils eines gewonnen und ein ausgeglichenes Torverhältnis (2:2 respektive 1:1).

(SDA)

Dieser Artikel wurde automatisch aus unserem alten Redaktionssystem auf unsere neue Website importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@tamedia.ch