Zum Hauptinhalt springen

Neymar verpasst Beginn der WM-Qualifikation

Brasiliens wird beim Start zur WM-Qualifikation definitiv auf Superstar Neymar verzichten müssen. Der internationale Sportgerichtshof (CAS) bestätigt die Sperre gegen den 23-Jährigen.

Der Stürmer des FC Barcelona war für eine Unsportlichkeit bei der Copa America im Juni für vier Spiele der "Seleçao" gesperrt worden. Der internationale Sportgerichtshof (CAS) lehnte nun die Forderung von Brasiliens Verband ab, dass Neymar - entgegen der Regeln der FIFA - seine Sperre erst beim kommenden Copa America absitzen muss. Damit bleibt der Superstar für die beiden WM-Qualifikationsspiele gegen Chile (8. Oktober) und Venezuela (13. Oktober) gesperrt. Zwei Spielsperren hatte Neymar bereits bei der Copa America verbüsst.

SDA

Dieser Artikel wurde automatisch aus unserem alten Redaktionssystem auf unsere neue Website importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@tamedia.ch