Zum Hauptinhalt springen

Nashville verliert trotz Doppelpack von Fiala

Sven Bärtschi und Luca Sbisa tragen in der NHL massgeblich zum 3:2-Sieg nach Penaltyschiessen der Vancouver Canucks gegen die Toronto Maple Leafs bei. Nashville verliert trotz drei Schweizer Toren.

Kevin Fiala traf gleich zweimal
Kevin Fiala traf gleich zweimal
Keystone

Vancouver verspielte gegen Toronto eine 2:0-Führung. Zum 1:0 von Daniel Sedin (14.) gab Sbisa den Pass, das 2:0 erzielte Bärtschi (23.). Für Sbisa war es der sechste Assist der Saison, der dritte in den letzten sechs Partien. Der Zuger Verteidiger hat sich in der internen Hierarchie nach oben gearbeitet. Er wurde während mehr als 24 Minuten eingesetzt - einzig Ben Hutton erhielt mehr Vertrauen. Auch Bärtschi unterstrich mit seinem dritten Tor in den letzten vier Spielen und dem vierten insgesamt seine gute Form. Im Penaltyschiessen sicherten Markus Granlund und Bo Horvat den zweiten Punkt für die Canucks.

Die Nashville Predators führten gegen die New Jersey Devils nach zwei Dritteln 4:1, erlitten jedoch eine 4:5-Niederlage nach Verlängerung. Zuvor hatte Nashville sechs Heimspiele in Serie gewonnen. Gleich zwei Tore erzielte Kevin Fiala, der schon in der Partie zuvor bei den Colorado Avalanche getroffen hatte. Der 20-jährige Ostschweizer, der zum zweitbesten Spieler der Partie gewählt wurde, hatte bereits am 22. Oktober zwei Tore geschossen. Er hält nun bei fünf Treffern in dieser Saison. Deren drei stehen nun auf dem Konto von Roman Josi, der das 4:1 (35.) schoss. Das 2:4 und 3:4 kassierten die Predators, bei denen auch Yannick Weber zum Einsatz kam, in der 41. Minute innert 30 Sekunden. Das Game-Winning-Goal für die Devils gelang Michael Cammalleri in der 65. Minute.

Fiala erhielt von Headcoach Peter Laviolette ein Sonderlob: "Ich fand, dass es sein bestes Spiel im Dress der Predators war. Er arbeitete extrem hart, brachte den Puck aufs Tor. Er hatte Vertrauen in sein Spiel, was für ihn und seine Linie positiv ist."

Joel Vermin gewann mit den Tampa Bay Lightning gegen die Washington Capitals 2:1 nach Penaltyschiessen, blieb aber ohne Skorerpunkt. Für Denis Malgin und die Florida Panthers setzte es eine 0:2-Niederlage bei den Ottawa Senators ab.

SDA

Dieser Artikel wurde automatisch aus unserem alten Redaktionssystem auf unsere neue Website importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@tamedia.ch