Zum Hauptinhalt springen

Murray in Washington bereits out

Andy Murray misslingt sein Auftritt beim ATP-Turnier in Washington völlig. In der 2. Runde scheitert der topgesetzte Brite in drei Sätzen am Russen Teimuras Gabaschwili.

Murray ärgert sich über seine Startniederlage in Washington
Murray ärgert sich über seine Startniederlage in Washington
Keystone

Nach zwei Stunden und 42 Minuten beendete Gabaschwili (ATP 53) mit seinem ersten Matchball die Partie mit 6:4, 3:6, 7:6 (7:4). Dabei hatte Murray die Vorteile ganz auf seiner Seite, als ihm das Break zum 5:4 gelang und er zum Matchgewinn hätte servieren können. Stattdessen kassierte er gleich das Rebreak und musste sich im Tiebreak vom gebürtigen Georgier geschlagen geben. Der topgesetzte Murray, der in der Startrunde ein Freilos erhalten hatte, bestritt erstmals seit neun Jahren wieder das Turnier in Washington. Es war der erste Auftritt des Weltranglisten-Dritten seit dem Davis-Cup-Viertelfinalsieg mit Grossbritannien gegen Frankreich vor knapp drei Wochen.

SDA

Dieser Artikel wurde automatisch aus unserem alten Redaktionssystem auf unsere neue Website importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@tamedia.ch