Zum Hauptinhalt springen

Monaco gewinnt Derby, Enttäuschung für Marseille

Die AS Monaco startet nach den beiden Erfolgen gegen die Young Boys in der Champions-League-Qualifikation auch in der Ligue 1 mit einem Sieg. Die Monegassen gewinnen das Derby auswärts gegen Nice 2:1.

Das Team von Leonardo Jardim setzte sich im Derby nach einem frühen Rückstand letztlich verdient 2:1 durch. Der Portugiese Bernardo Silva und Laywin Kurzawa, der bereits gegen YB zweimal getroffen hatte, sorgten nach dem Seitenwechsel in Überzahl für die Wende zugunsten der Monegassen. Der Tabellendritte der letzten Saison bekundete zu Beginn der Partie Mühe. Erst nach zwei taktischen Wechseln vor der Pause und der Gelb-Roten Karte gegen Nizzas Olivier Boscagli (44.) schufen sich die Gäste ein spielerisches Übergewicht. Eine Enttäuschung setzte es für Olympique Marseille ab. Die Südfranzosen starteten mit einer Heimniederlage gegen Caen in die neue Saison. Das einzige Tor vor mehr als 60'000 Zuschauern im Stade Vélodrome schoss Andy Delort in der 26. Minute. Auch für Rennes und Gelson Fernandes setzte es auf Korsika beim 1:2 gegen Bastia eine Startniederlage ab. Ligue 1. 1. Runde: Lille - Paris St-Germain 0:1. Nantes - Guingamp 1:0. Troyes - GFC Ajaccio 0:0. Montpellier - Angers 0:2. Nice - Monaco 1:2. Marseille - Caen 0:1. Bastia - Rennes 2:1.

SDA

Dieser Artikel wurde automatisch aus unserem alten Redaktionssystem auf unsere neue Website importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@tamedia.ch