Zum Hauptinhalt springen

Mit Motivationsspritze in die Saison

In Neuseeland gewann die Wädenswiler Boardercrosserin Sophie Hediger an der Junioren-WM die Bronzemedaille. Heute steht der Europacup an – im Dezember die Weltcup-Premiere.

In den Sprüngen ortet Sophie Hediger (hinten) noch Verbesserungspotential.
In den Sprüngen ortet Sophie Hediger (hinten) noch Verbesserungspotential.
PD

Zum Abschluss des Trainingslagers auf dem Hintertuxer Gletscher in Tirol eröffneten ihr die Trainer am Freitag, dass sie für die Weltcup-Rennen in Montafon (12. bis 16. Dezember) und Cervinia (20./21. Dezember) selektioniert werde. «Das ist ein schönes Geburtstagsgeschenk», sagt Sophie Hediger, die am 14. Dezember in Vorarlberg an der ersten Weltcup-Station der Saison ihren 20. Geburtstag feiern kann. Vergleichswerte mit den Weltcupfahrerinnen von Swiss-Ski sammelte die Wädenswilerin in der Saisonvorbereitung einige. Die Trainings absolvierten die Weltcup- und Europacup-Gruppen meist gemeinsam. Ein Ansporn für die Nachwuchsfahrerin.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.