Zum Hauptinhalt springen

Miroslav Klose vom Goalgetter zum Trainer

Deutschlands Rekord-Torschütze Miroslav Klose beendet mit 38 Jahren seine Karriere. Der deutsche Stürmer polnischer Abstammung hinterlässt als WM-Rekordtorschütze auch an grossen Turniere Spuren.

Miroslav Klose war in seiner langen Karriere umjubelt
Miroslav Klose war in seiner langen Karriere umjubelt
Keystone

Laut einer Mitteilung des Deutschen Fussball-Bundes (DFB) wird Klose in Absprache mit Bundestrainer Joachim Löw und Sportdirektor Hansi Flick ein individuelles Ausbildungsprogramm absolvieren mit dem klaren Ziel, die Trainerlaufbahn einzuschlagen.

Der langjährige Weltklasse-Stürmer werde ab sofort auch als fester Bestandteil die deutsche A-Nationalmannschaft und ausgewählte Massnahmen im U-Bereich begleiten. Zum ersten Mal werde Klose im Rahmen der Länderspiele am 11. November in San Marino und am 15. November in Italien dabei sein.

Klose hatte nach dem WM-Triumph 2014 in Rio de Janeiro seinen Rücktritt aus der Nationalmannschaft erklärt. Mit 71 Toren in 137 Länderspielen ist er DFB-Rekordtorschütze. Seine 16 Treffer an WM-Endrunde sind ebenfalls ein Rekord.

Bei seinem Klub Lazio Rom hatte Klose bis zu diesem Sommer noch gespielt. Seine aktive Karriere als Spieler hatte er bislang offiziell nicht beendet. Zuletzt war er mit Napoli in Verbindung gebracht worden. Eine Arbeit als Trainer hatte er häufiger als eine Möglichkeit für die Zeit nach der Spielerkarriere genannt.

SDA

Dieser Artikel wurde automatisch aus unserem alten Redaktionssystem auf unsere neue Website importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@tamedia.ch