Zum Hauptinhalt springen

Meillard und Holdener schaffen die Aufholjagd

Viktoria Rebensburg gewinnt den Riesenslalom am Kronplatz knapp vor Ragnhild Mowinckel und Federica Brignone. Melanie Meillard und Wendy Holdener fahren in die Top 10.

Die Krönung: Um knappe drei Hundertstel distanziert Viktoria Rebensburg die Konkurrenz und darf sich die Krone aufsetzen.
Die Krönung: Um knappe drei Hundertstel distanziert Viktoria Rebensburg die Konkurrenz und darf sich die Krone aufsetzen.
Tiziana Fabi, AFP
Das Podest: Viktoria Rebensburg gewinnt den Riesenslalom knapp vor Ragnhild Mowinckel (links) und Federica Brignone (rechts).
Das Podest: Viktoria Rebensburg gewinnt den Riesenslalom knapp vor Ragnhild Mowinckel (links) und Federica Brignone (rechts).
Christophe Pallot/Agence Zoom/Getty Images
Enttäuschte Lara Gut: Die Tessinerin muss sich mit über 4 Sekunden Rückstand deutlich geschlagen geben.
Enttäuschte Lara Gut: Die Tessinerin muss sich mit über 4 Sekunden Rückstand deutlich geschlagen geben.
Tiziana Fabi, AFP
1 / 6

Es war eine ganz knappe Entscheidung. Viktoria Rebensburg liess die überraschende, nach dem ersten Lauf führende Norwegerin Ragnhild Mowinckel um lediglich drei Hundertstel hinter sich. Dritte wurde die Italienerin Federica Brignone, die Gewinnerin des Vorjahres.

Viktoria Rebensburg, die wegen einer hartnäckigen Virus-Infektion die Rennen in Bad Kleinkirchheim und in Cortina verpasst hatte, feierte ihren dritten Saisonsieg nach jenen in den Riesenslaloms in Sölden und in Killington.

Aufholjagd geglückt

Bestklassierte Schweizerin war Mélanie Meillard. Die 19-jährige Romande machte im zweiten Lauf gleich elf Plätze gut und wurde Neunte. Auch Wendy Holdener gelang am Nachmittag eine Steigerung. Die Innerschweizerin, nach dem ersten Lauf Achtzehnte, belegte Platz 10.

Simone Wild kam nicht über Platz 22 hinaus und verpasste damit eine weitere Möglichkeit, die Selektionskriterien für die Olympischen Spiele in Südkorea zumindest zur Hälfte zu erfüllen. Lara Gut, die sich im Riesenslalom nach wie vor um einiges schwerer tut als in den Speed-Disziplinen, musste sich sogar mit Rang 26 bescheiden.

Kronplatz (ITA). Weltcup-Riesenslalom der Frauen: 1. Viktoria Rebensburg (GER) 2:06,19. 2. Ragnhild Mowinckel (NOR) 0,03 zurück. 3. Federica Brignone (ITA) 0,66. 4. Marta Bassino (ITA) 0,88. 5. Sara Hector (SWE) 0,96. 6. Tessa Worley (FRA) 1,91. 7. Estelle Alphand (SWE) 1,93. 8. Irene Curtoni (ITA) 1,99. 9. Mélanie Meillard (SUI) 2,16. 10. Wendy Holdener (SUI) 2,38. Ferner: 22. Simone Wild (SUI) 3,62. 26. Lara Gut (SUI) 4,41. - 29 der 30 Finalistinnen klassiert.

SDA/lif

Dieser Artikel wurde automatisch aus unserem alten Redaktionssystem auf unsere neue Website importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@tamedia.ch