Zum Hauptinhalt springen

Zweiter Anlauf zur definitiven Krönung

Ronnie Schildknecht will am Sonntag beim Ironman Switzerland in Zürich zum zehten Mal als Sieger einlaufen. Nach dem Scheitern im Vorjahr ist der 38-Jährige aus Langnau zusätzlich motiviert.

Um den Jubiläumssieg einzufahren, benötigt Ronnie Schildknecht (hier 2017 am Heartbreak Hill in Kilchberg) eine Topleistung auf dem Velo.
Um den Jubiläumssieg einzufahren, benötigt Ronnie Schildknecht (hier 2017 am Heartbreak Hill in Kilchberg) eine Topleistung auf dem Velo.
Moritz Hager

Zehnmal einen Ironman gewinnen, solches vollbringen Ausnahmekönner – und auch nur ganz wenige: ganz besonders, wenn es sich um ein einziges Rennen handelt. Dazu nötig sind Konstanz, das sich Ausrichtenkönnen auf dieses eine Rennen und vor allem höchstes Potenzial.

Ronnie Schildknecht hat über diese Voraussetzungen verfügt und hat Sieg an Sieg gereiht in Zürich. Beim Ironman Switzerland, den 3,8 km Schwimmen im Zürichsee, den drei Velorunden à je 60 km ums Seebecken mit dem Abstecher ins Oberland sowie dem Heartbreak Hill in Kilchberg und dem Marathon zum Schluss, spielt sein Name in der jüngeren Geschichte des Traditionsanlasses die Hauptrolle.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.