Zum Hauptinhalt springen

Zum Geburtstag ein Profivertrag

Marcel Guer­rini aus Neuhaus ist ab nächster Saison Elite-Fahrer. Bis 2018 hat das Focus-XC- Team den 22-Jährigen unter Ver­trag genommen. «Das ist schon eine Umstellung, obwohl das Niveau im U23-Weltcup schon hoch war», verrät er.

Nächstes Jahr ist Marcel Guer­rini als Elite-Fahrer gefordert – das Focus-XC-Team hat den Cross-Country-Spezialisten aus Neuhaus für zwei Saisons unter Vertrag genommen.
Nächstes Jahr ist Marcel Guer­rini als Elite-Fahrer gefordert – das Focus-XC-Team hat den Cross-Country-Spezialisten aus Neuhaus für zwei Saisons unter Vertrag genommen.
Andreas Dobslaff

Am Sonntag bestritt Marcel Guerrini sein letztes Rennen in diesem Jahr. In Titisee-Neustadt fuhr der Cross-Country-Spezialist aus Neuhaus beim Bundes­liga-Final auf Rang 12 der Elite-Kategorie. Sein Teamkollege Florian Vogel (Jona) gewann Silber, und der Riedner Fabian Giger verpasste als Vierter das Podest. Für Guer­rini war es ein schöner Abschluss einer «perfekten Saison».Stolz blickt er auf seine dies­jährigen Erfolge als U23-Fahrer zurück. «Bronze an der WM in Tschechien und der Sieg beim Weltcup-Final in Andorra» waren für ihn die Highlights. Letzterer brachte ihm den 3. Gesamtrang bei den U23-Männern im Welt­cup 2016 ein. «Obwohl ich auf einen Start in ­Cairns verzichtete und beim Heimrennen in Lenzerheide krankheitshalber auf­geben musste», gibt Guer­rini zu bedenken. Bereits im Mai hatte er beim Weltcuprennen in Albstadt mit seinem ersten Podestplatz (3. Rang) seine Form unter Beweis gestellt.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.