Zum Hauptinhalt springen

«Würde diese Zeit nie tauschen»

Yannick Brauchli (28) von der SV Thalwil und sein Genfer Vorschoter Romuald Hausser verabschiedeten sich in Rio in der 470er-Klasse mit dem Sieg im Medal Race.

Yannick Brauchli und Romuald Hausser fahren im Medal Race der 470er zum Sieg. Trotzdem reichte es nicht für ein Platz unter den Top 8.
Yannick Brauchli und Romuald Hausser fahren im Medal Race der 470er zum Sieg. Trotzdem reichte es nicht für ein Platz unter den Top 8.
Keystone

Yannick Brauchli, was überwiegt? Die Freude über den Sieg im Medal Race oder der Ärger, als Gesamtneunte das angestrebte Olympiadiplom knapp verpasst zu haben?

Eindeutig der Sieg in einem olympischen Medal Race. Wir treten in einer der umkämpftesten Klassen an. Nur die zehn besten Boote waren dabei – und wir gewinnen. Das ist genial und finde ich wertvoller als das Diplom. Daran werde ich mich immer erinnern. So gesehen, haben wir unser Ziel erreicht, auch wenn es nicht der Platz unter den Top 8 war, den wir eigentlich gewollt hätten.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.