Zum Hauptinhalt springen

Weniger gut als erhofft

Die Wädenswiler haben sich in der Nationalliga A für die Playoff-Viertelfinals qualifiziert. Doch der Trainer und der Schweizer Nationalspieler sind mit den Leistungen nicht zufrieden.

Die Wädenswiler verpassten in der NLA-Qualifikation alle eine positive Bilanz. Trainer Norbert Tofalvi rätselt über die Gründe dafür.
Die Wädenswiler verpassten in der NLA-Qualifikation alle eine positive Bilanz. Trainer Norbert Tofalvi rätselt über die Gründe dafür.
Stefan Kleiser

Beim TTC Wädenswil ist man erleicht: Das Männer-Team hat das Playoff erreicht, der weitere Verbleib in der Nationalliga A ist damit gesichert. Dass es aber bis zur letzten Doppelrunde gehen würde, bis das feststeht, das hatte Norbert Tofalvi nicht erwartet. «Wir hatten einige gute, aber auch einige schlechte Spiele», blickt der Trainer auf die Qualifikation zurück. Seine Mannschaft schlug auswärts Muttenz und besiegte gleich in der ersten Begegnung Lugano, «das war sicher eine Überraschung», meint der Ungare.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.