Zum Hauptinhalt springen

Vom 0:2 zum 2:2 – FCRJ beweist in Cham Charakter

Rapperswil-Jona zeigte bei Aufsteiger Cham nach einem schwachen Start eine starke Reaktion und holte sich so einen verdienten Punkt.

Innenverteidiger Denis Simani verwertet in der Schlussphase einen von Carlos Da Silva getretenen Eckball zum 2:2 und bewahrt den FC Rapperswil-Jona damit im zweiten Spiel vor der ersten Saisonniederlage.
Innenverteidiger Denis Simani verwertet in der Schlussphase einen von Carlos Da Silva getretenen Eckball zum 2:2 und bewahrt den FC Rapperswil-Jona damit im zweiten Spiel vor der ersten Saisonniederlage.
Franz Feldmann

Mit Cham wartete am Samstag drei Tage nach dem Auftaktsieg gegen Kriens der zweite Aufsteiger auf die Rosenstädter. Es sollte sich im Verlauf der Partie zeigen, dass die Zuger zurzeit einiges stärker als die Luzerner einzustufen sind. Und irgendwie wurde man den Eindruck nicht los, dass die Gastgeber momentan auf der gleichen Erfolgswelle reiten wie Rapperswil-Jona in der Aufstiegssaison vor Jahresfrist. «Wir sind wie Hamster und nehmen jeden erhaltenen Punkt mit», liess sich Trainer Jörg Portmann nach dem Spiel zitieren. Genau das Gleiche hörte man im Grünfeld vor einem Jahr.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.