Zum Hauptinhalt springen

Stäfa auf verlorenem Posten

Die Lakers Stäfa verlieren das im NLA-Abstiegskampf äusserst wichtige Spiel in Goss­au 19:31 und fallen in der Tabelle auf den letzten Platz zurück.

Nur vier von elf Würfen von Stäfas Filip Maros fanden gegen Fortitudo Goss­au den Weg ins Tor.
Nur vier von elf Würfen von Stäfas Filip Maros fanden gegen Fortitudo Goss­au den Weg ins Tor.
Marcus Verri

René Barths Miene sprach Bände nach der Partie in der Ostschweiz. Der Interimstrainer der Lakers musste zunächst in sich gehen, ehe er sich zur schlechten Leistung seiner Mannschaft äusserte. 1:6 gerieten die Stäfner im wichtigsten Spiel der Saison in Rückstand. Goss­au war bereit und ­aggressiv, Stäfa zögerlich und schwach.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.