Zum Hauptinhalt springen

«Rennen, bis die Beine abfallen»

Schon vor 364 Tagen hat Fabienne Schlumpf die Olympialimite über 3000 m Steeple unterboten. Die Saison 2015 musste die Läuferin der TG Hütten aber aus gesundheitlichen Gründen vorzeitig abbrechen. Jetzt ist sie zurück.

Fabienne Schlumpf  von der TG Hütten trainiert auf der Sportanlage Meierwiesen in Wetzikon mit Trainer Michael Rüegg.
Fabienne Schlumpf von der TG Hütten trainiert auf der Sportanlage Meierwiesen in Wetzikon mit Trainer Michael Rüegg.
Michael Trost
Körperspannung und Rumpfstabilität über den Hürden stehen bei diesen Übungen im Zentrum.
Körperspannung und Rumpfstabilität über den Hürden stehen bei diesen Übungen im Zentrum.
Michael Trost
Fabienne Schlumpf hat nach den gesundheitlichen Problemen 2015 das Lachen wieder gefunden.
Fabienne Schlumpf hat nach den gesundheitlichen Problemen 2015 das Lachen wieder gefunden.
Michael Trost
1 / 5

Heimbahnen hat Schlumpf zwei. Belastungstrainings absolviert die Steeple-Läuferin oft auf der HSA Fluntern beim Zoo Zürich in einer von ihrem Lebenspartner Michael Rüegg (38) geleiteten Gruppe. Dieser gehören etliche Triathleten an – Frauen gibt es in der Schweiz keine, die sich auf dem Niveau der 25-Jährigen bewegen. Die hürdenspezifischen Einheiten absolviert Schlumpf alleine mit Rüegg auf der Sportanlage Meierwiesen in Wetzikon, ihrem Wohn- und Arbeitsort. Sie hat einen 40-Prozent-Job im Büro der Einwohnerdienste.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.