Zum Hauptinhalt springen

Mit mehr Gewicht auf dem Weg nach Sarasota

Ein Trio vom Zürichsee nimmt die U-23-Weltmeisterschaften in Florida ins Visier.

Pascal Ryser nimmt im Doppelvierer Platz.
Pascal Ryser nimmt im Doppelvierer Platz.
Michael Trost

Während die Schweizer Elite am vergangenen Wochenende in Italien bereits die erste Regatta bestritt, absolvierten die U-23-Athleten ebenfalls im südlichen Nachbarland ihre Trials. In Corgeno, unweit von Varese, galt es, die Zusammensetzung der Boote zu ermitteln.

Mit Pascal Ryser und Linus Copes schafften es gleich zwei Thalwiler in den schweren Doppelvierer. Vervollständigt wird das Quartett vom Basler Scott Bärlocher und dem Luzerner Kay Schätzle. «Damit habe ich mein erstes Zwischenziel erreicht», sagt Ryser. Der 22-Jährige wechselte auf diese Saison hin von den Leichtgewichten in die offene Klasse. Die Umstellung scheint dem U-23-Weltmeister mit dem leichten Doppelvierer 2017 gelungen zu sein.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.